t3n News Marketing

Google+ wächst in den USA um 43% in einem Monat, jetzt größer als Linkedin

Google+ wächst in den USA um 43% in einem Monat, jetzt größer als Linkedin

In den USA wächst rasant. Das soziale Netwerk hatte im vergangenen Monat mehr Unique Visitors als und holt sogar zu auf. Das geht aus Erhebungen des US-amerikanischen Analyse-Unternehmens Compete hervor.

Google+ wächst in den USA um 43% in einem Monat, jetzt größer als Linkedin
Die Zahl der US-amerikanischen Unique Visitors auf Google+ wächst deutlich. Im Vergleich zum vergangenen Monat stieg der Wert um rund 43 % auf fast 32 Millionen. In den USA ist Google+ damit größer als Linkedin oder Tumblr, berichtet Morten Mystrad in Bezug auf Zahlen von Compete.

Compete registriert eine deutliche Steigerung der Unique Visitors auf Google+.

Holt Google+ bald Twitter ein?

Von Januar bis Mai dieses Jahres stieg die Zahl der Unique Visitors den Daten von Compete zufolge um gut 20 %. Die deutliche Steigerung im vergangenen Monat ist deshalb auffällig. Sollte sich Google+ in den kommenden Monaten ähnlich entwickeln, rückt Twitter in greifbare Nähe. Der Microblogging-Dienst erfreut sich in den USA großer Beliebtheit und liegt laut Compete derzeit bei rund 42 Millionen Unique Visitors.

Im Gegensatz zu Google+ entwickeln sich die Mitbewerber mit Wachstumsraten im niedrigen einstelligen Bereich deutlich langsamer – oder schrumpfen sogar. Hier ein Vergleich der größten sozialen Netzwerke im US-amerikanischen Raum auf Basis aktueller Zahlen von Compete.

  • Facebook: 158,5 Millionen (+ 1,01 %)
  • YouTube: 153,8 Millionen (+ 0,75 %)
  • Twitter: 42,6 Millionen ( +0,89 %)
  • Google+: 31,8 Millionen (+ 43,08 %)
  • Linkedin: 24,6 Millionen (- 6,53 %)

Weitere Informationen:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von renemaas am 18.07.2012 (11:36 Uhr)

    Deutsche Zahlen wären jetzt noch interessant.

    Antworten Teilen
  2. von richpages am 18.07.2012 (12:58 Uhr)

    Google+ ist eigentlich nicht so schlecht wie immer behauptet wird. Ich persönlich finde es besser als Facebook und nutze Facebook eigentlich nur noch, weil es die meisten meiner Freunde tun. Ich hoffe, dass Google größere Fehler vermeidet und in Deutschland populärer wird.

    Antworten Teilen
  3. von Usa bility am 18.07.2012 (15:09 Uhr)

    Mich interessiert mehr, was man damit produktives machen kann bzw. was beliebte Dienste dort sind. Subjektive Meinungen ("ich bin hangouts-fan" "ich nutze die Event-Verwaltung"...) sind interessant, aber die Masse natürlich auch.
    Die Visitors sind eher für Werbebanner-Bucher relevant und repräsentieren die Vermarktbarkeit. Verbrachte Minuten bei manchen Webdiensten mit vielen Klicks lassen hingegen manchmal eher auf miese Usability schliessen.

    Vor 2-3 Monaten wurde google+ doch noch totgesagt. "Tote Hose" "Geisterstadt" u.ä. Headlines der Qualitäts-Leistungs-Presse habe ich noch im Kopf.

    Antworten Teilen
  4. von Semih Akalin am 19.07.2012 (08:43 Uhr)

    steigende benutzerzahlen hat bei g+ keine bedeutung. jeder mit einem gmail account wird dort automatisch angemeldet... es ist trotzdem eine tote stadt!

    Antworten Teilen
  5. von Martin V am 19.07.2012 (08:59 Uhr)

    Die Zahlen sind wohl eher auf den SEO-Einfluss von g+ zurück zu führen, als auf wirkliche Nutzung im Sinne eines social-notworks... eigentlich ziemlich eindeutig.

    Antworten Teilen
  6. von cephei am 19.07.2012 (14:18 Uhr)

    @Semih Akalin
    Wann warst du den zuletzt dort?
    Da Posten genug Leute und die Postings sind qualitativ hochwertig. Da wird halt nicht nur Müll gepostet.

    Aber auch bei uns hat die Marketingabteilung nicht begriffen, dass der grösste Suchmaschinendienstleister mehr Wert auf "+1" legen wird als auf "Likes". Ist ja auch ein schwiriger gedankengang...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Versteckte Features von Facebook, Google+, Twitter und LinkedIn [Infografik]
Versteckte Features von Facebook, Google+, Twitter und LinkedIn [Infografik]

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn haben über die Jahre immer mehr Funktionen  ekommen. Eine Infografik zeigt euch jetzt Features, die ihr vielleicht noch nicht kennt » weiterlesen

Von Tumblr bis LinkedIn: Kriminelle verkaufen 617 Millionen Passwörter
Von Tumblr bis LinkedIn: Kriminelle verkaufen 617 Millionen Passwörter

Nachdem erst kürzlich 167 Millionen LinkedIn-Passwörter im Netz aufgetaucht sind, verkauft derselbe Händler jetzt weitere umfangreiche Passwortsätze von Tumblr, MySpace und der Dating-Website Fling. » weiterlesen

Jetzt arbeitet auch LinkedIn an seiner Version von Facebooks Instant Articles
Jetzt arbeitet auch LinkedIn an seiner Version von Facebooks Instant Articles

Das Karriereportal will dem Trend zum plattformunabhängigen Publishing folgen. LinkedIn ist dafür bereits mit Medienpartnern in Gesprächen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?