Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

30.000 Euro für grüne Startups: Green Alley Award prämiert nachhaltige Firmenideen

(Foto: Green Alley Award)

Zum dritten Mal in Folge soll der Green Alley Award an ein europäisches Startup vergeben werden. Der Preis soll an Gründer gehen, die sich auf innovative Art und Weise mit der Ressourcenschonung, dem Recycling und der Kreislaufwirtschaft beschäftigen.

Green Alley Award 2016: Darum geht es bei dem Gründerwettbewerb

Der Green Alley Award soll dieses Jahr wieder an ein Startup gehen, das spannende Lösungen in den Bereichen Ressourcenschonung, Recycling und Kreislaufwirtschaft entwickelt. Der Preis wird seit 2014 jährlich vergeben und wird neben der Green Alley Investment GmbH von Seedmatch, dem Londoner Accelerator Bethnal Green Ventures und der European Recycling Platform unterstützt.

Bewerben können sich bestehende Startups, aber auch Gründer die bislang nur über eine Geschäftsidee verfügen. Wichtig ist nur, dass es sich bei dem geplanten oder bereits existierenden Produkt, Technologie oder Dienstleistung um etwas handelt, das aus dem Bereich der Müllvermeidung, der Ressourcenschonung oder dem Recycling stammt. Obwohl es sich um einen europäischen Gründerwettbewerb handelt, können auch Unternehmen aus anderen Regionen der Erde teilnehmen, sofern bei ihnen ein Interesse daran besteht, in den europäischen Markt einzusteigen.

Startups: Die Verleihung des Green Alley Awards findet dieses Jahr zum dritten Mal statt. (Grafik: Green Alley)
Startups: Die Verleihung des Green Alley Awards findet dieses Jahr zum dritten Mal statt. (Grafik: Green Alley)
Anzeige

Green Alley Award 2016: So können sich grüne Startups und Unternehmer bewerben

Um euch für den Green Alley Award 2016 zu bewerben, müsst ihr zunächst ein kurzes Online-Formular ausfüllen. Außerdem müsst ihr euer Pitchdeck mit weiteren Details zu eurer Geschäftsidee hochladen. Der Einsendeschluss ist der 27. Juli 2016. Nachdem die Macher die vielversprechendsten Ideen herausgefiltert haben, werden die ausgewählten Startups Ende Oktober nach Berlin eingeladen. Dort stellen sie ihre Projekte der fünfköpfigen Expertenjury vor.

Der Gewinner des Green Alley Award 2016 bekommt 7.000 Euro und darf außerdem eines halbes Jahr lang umsonst den Coworking-Space von Green Alley benutzen. Darüber hinaus besteht die Chance, an einem britischen Accelerator-Programm teilzunehmen und die Möglichkeit die eigene Geschäftsidee dem Management der Green Alley Investment GmbH vorzustellen. Alles in allem soll der Preis einem Gesamtwert von etwa 30.000 Euro entsprechen.

Ebenfalls interessant für Gründer: „Die große Übersicht: Inkubatoren und Accelerator für Startups in Deutschland“.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot