Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

„Telefonzelle der Zukunft“: New York erhält bis Juli 500 kostenlose WLAN-Hotspots [Update]

    „Telefonzelle der Zukunft“: New York erhält bis Juli 500 kostenlose WLAN-Hotspots [Update]

Kostenloses WLAN für New York. (Foto: CityBridge)

Kostenloses WLAN kann für Touristen ein zusätzlicher Anreiz für den Besuch einer Stadt sein, für Bewohner ist ein Gratis-Zugang zum Internet ein Stück Lebensqualität. New York will schnelles Gratis-WLAN an 10.000 Stationen bieten. Die ersten 500 Hotspots sollen bis Juli 2016 installiert sein.

Werbefinanziert: Kostenloses WLAN in New York

Das Projekt LinkNYC, in dem neben der Stadt New York private Unternehmen vertreten sind, will Besuchern und Bewohnern New Yorks ein stadtumspannendes Gigabit-WLAN-Netz bieten - kostenlos. Realisiert werden soll das über insgesamt 10.000 LinkNYC genannte WLAN-Stationen, die zudem zum Aufladen von Mobilgeräten, dem Recherchieren von Informationen und zum kostenlosen Telefonieren ins US-Festnetz genutzt werden können sollen. Finanziert werden soll das über Werbung. Der New Yorker Bürgermeister rechnet mit Einnahmen von 500 Millionen US-Dollar in den nächsten zwölf Jahren.

Update vom 6. Januar 2016: Statt wie ursprünglich geplant schon im vergangenen Jahr sollen die ersten gut 500 Gratis-WLAN-Hotspots in New York jetzt im Juli 2016 an den Start gebracht werden – vorerst einmal in einer Art Betaversion. Die neuen WLAN-Stationen sollen demnach zuerst in Manhattan, der South Bronx, Jamaica Queens, Staten Island und der Flatbush Ave in Brooklyn aufgestellt werden. Bis 2020 sollen weitere 4.550 der neuartigen „Telefonzellen“ im gesamten Stadtgebiet folgen, wie Engadget berichtet. Auf Instagram hat LinkNYC ein Foto gepostet, das zeigt, wie die Nutzung von Gratis-WLAN, kostenlosen Festnetz-Anrufen und dem Aufladen des Smartphones an den werbefinanzierten Kommunikationssäulen künftig aussehen könnte.
LinkNYC verspricht schnelles kostenloses WLAN für New York. (Foto: CityBridge)
LinkNYC verspricht schnelles kostenloses WLAN für New York. (Foto: CityBridge)

Die WLAN-Stationen, die die alten Telefonzellen im New Yorker Stadtbild ersetzen sollen, werden in verschiedenen Ausführungen und Designs daherkommen. In Geschäftsviertel werden sie eher grell und bunt sein, in Wohngegenden sollen sie sich eher ins Stadtbild einfügen. Der Startschuss für die Errichtung der ersten WLAN-Stationen soll im kommenden Jahr fallen.

Geplant: Kostenloses WLAN 2015 in Hamburg in Berlin

Auch deutsche Großstädte wollen Touristen und Bewohnern einen schnellen und kostenlosen Zugang zum drahtlosen Internet bieten. Während sich Pforzheim rühmt, „die erste deutsche Großstadt mit freiem WLAN“ zu sein – das Prestigeprojekt PF-WLAN bietet kostenloses Highspeed-WLAN ohne zeitliche Beschränkung –, wollen andere Städte endlich nachziehen: Hamburg und Berlin.

In Hamburg will der Provider willy.tel bis zum Jahr 2020 rund 7.000 Zugangspunkte in der Innenstadt errichten und dafür mehrere Millionen Euro investieren. Die Erlaubnis der Politik vorausgesetzt, könnte der Startschuss schon im Frühsommer 2015 fallen. Auch Berlin will endlich ein flächendeckendes Netz für mobiles Internet aufbauen, nach mehreren gescheiterten Versuchen. Nun will der Berliner Senat mit anpacken und schon Anfang 2015 soll ein kostenloses WLAN in der Hauptstadt Realität sein.

Kostenloses WLAN für New York. (Foto: CityBridge)

1 von 4

Zur Galerie

via www.washingtonpost.com

Finde einen Job, den du liebst

4 Reaktionen
Freie WiFis
Freie WiFis

Wäre ich Journalist würde ich die wahren WiFis aufdecken und die leeren Versprechen (also seit wann es dort WiFi geben soll) und die Namen und immer auch Parteien der jeweiligen Regierung dahinterschreiben.

http://www.golem.de/news/bayern-landtagsabgeordneter-nennt-50-mbit-s-steinzeit-1601-118289.html

Schade das es keine Karte der Qualität der Politik und Verfügbarkeit von WiFis gibt... Z.b. bei AirBnB wenn man seinen Urlaub plant.

Gestern in dem Film versprachen die auch schnelle Telegrafen-Masten ("KlickerTürme") die dynamisch dort sind wo die Leute Nachrichten versenden wollen und haben diese natürlich niemals aufgebaut und immer nur drüber geredet und die Promotion-Türme hin und wieder vor die Zentrale gestellt... Terry Pratchet hat also mal wieder Recht behalten...
Auf WiFis warten wir schon lange. Dank Flüchtlingen kommen sie endlich...

Antworten
Maximilian
Maximilian

Berlin nimmt sich ein weiteres Großprojekt vor und peilt 2015 an ...

Antworten
JUICEDaniel

Peinlich, wie Deutschland in der Steinzeit rumeiert. Darüber hatte ich schon 2009(!) geschrieben - und zwar in Südkorea: http://juiced.de/2486/u-street-mediensaeulen-in-seoul/

Antworten
Marko
Marko

Irgendwie schade, neben eurem Logo steht "digital pioneers", aber wer wirklich was zum Thema "freies WLAN" erfahren will, der muss es bei der WELT lesen. Die Freifunker könnten hier doch ruhig mal Erwähnung finden. Das Problem mit der Störerhaftung ist auch nicht ganz irrelevant, dafür umso interessanter.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen