t3n News Hardware

Handy-Verkauf: So bekommst du am meisten Geld für deine alten Geräte

Handy-Verkauf: So bekommst du am meisten Geld für deine alten Geräte

In deutschen Haushalten werden alte Mobiltelefone gehortet, dabei lassen sich auch nach mehreren Jahren noch gute Verkaufspreise erzielen. Worauf ihr beim Verkauf alter Handys achten müsst, erklären wir in diesem Beitrag.

Handy-Verkauf: So bekommst du am meisten Geld für deine alten Geräte

(Foto: 401(K) 2012  / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA )

„In den heimischen Schubladen, Kellern und auf Speichern liegen derzeit circa 85,5 Millionen alte und ungenutzte Mobiltelefone“, erklärte der Branchenverband BITKOM im Dezember 2012. Dabei bieten sich gerade im Internet unzählige Möglichkeiten, von spezialisierten Verkaufsplattformen bis hin zu altbekannten Auktionshäusern. Der Markt ist stark umkämpft, ein Paradies für Verkäufer. Wer vergleicht, profitiert in Einzelfällen von bis zu 150 Euro höheren Verkaufspreisen.

Handy-Verkauf: Viele Anbieter, viele Möglichkeiten

alte-handy-verkaufen
Worauf gilt es beim Verkauf alter Handys zu achten? (Foto: Phil Roeder / flickr.com, Lizenz: CC-BY )

Nach einem stichprobenartigen Verkaufstest des Norddeutschen Rundfunks (NDR) lieferten Auktionen auf eBay die besten Preise, gefolgt von Händlern wie reBuy und dem örtlichen Einzelhandel. Der Verkauf über die Auktionsplattform wäre demnach immer die beste Wahl, doch stimmt das wirklich? Wir haben die verschiedenen Angebote im Rahmen eines fiktiven Handy-Verkaufs auf die Probe gestellt.

Verkauf von Handys übers Internet

Anhand von drei Geräten unterschiedlicher Hersteller und Jahrgänge haben wir die angebotenen Verkaufspreise von sieben ReCommerce-Plattformen verglichen, zusätzlich haben wir über bidvoy.net den durchschnittlichen Verkaufspreis von eBay ermittelt. Als Beispiel haben wir dabei die Geräte iPhone 5S, Samsung Galaxy S3 und HTC Sensation gewählt. Etwaige Fragen der Anbieter nach einem Netlock haben wir stets verneint und überall den bestmöglichen Zustand angegeben.

 WirkaufensreBuy.deFlip4NewVerkaufsunsSellHappyZonzooEcohandyeBay.de
Apple iPhone 5 (16 GB)382,70 €382,25 €345,00 €376,28 €367,00 €195.00 €240,00 €405.92 €
Samsung Galaxy S3 (16GB)166,45 €120,59 €150,00 €196,27 €108,00 €100,00 €145,00 €228.06 €
HTC Sensation79,29 €66,15 €80,00 €41,01 €45,00 €28.00 €30,00 €90.74 €

In Hinblick auf die ausgegebenen Verkaufspreise wird deutlich, dass keiner der Händler mit allen Angeboten vorne liegt. Je nach lohnt sich deshalb ein direkter Vergleich. Nur für eBay können wir an dieser Stelle eine grundsätzliche Empfehlung aussprechen. Der einzige Nachteil ist hier der zusätzliche Aufwand. Wer schon mit Online-Auktionen vertraut ist, sollte damit aber keine Probleme haben.

Handy-Verkauf: So erzielst du den Höchstpreis

Die Verkaufsportale übernehmen ab bestimmten Ankaufspreisen die Versandkosten, bei reBuy.com liegt dieser Wert beispielsweise bei zehn Euro. Ein Gerätetest klärt zudem, ob der zuvor angebotene Preis letztendlich auch ausgezahlt wird. Die Anbieter prüfen hier beispielsweise, ob die getätigten Angaben zur Produktqualität und -ausstattung stimmen. In abgewandelter Form gilt das natürlich auch für eBay-Auktionen. Käufer werden die versandten Produkte in aller Regel ebenfalls auf etwaige Mängel und Kratzer prüfen.

Um beim Verkauf des Handys stets den Maximalpreis zu erzielen, sollten Nutzer die Ankaufspreise aller Portale vergleichen. Bei neuwertigen Geräten helfen hier Vergleichsseiten wie altesHandyverkaufen.net. Wenn das Mobiltelefon allerdings Mängel aufweist, lohnt ein zweiter Blick auf die Websites der Anbieter. Die Preise für beschädigte Geräte unterscheiden sich stärker voneinander, bedürfen beim Vergleich also zusätzlicher Aufmerksamkeit.

Wer das alte Handy über eBay verkauft, sollte den Markt zuvor beobachten: Wie viele Auktionen laufen zurzeit? Wie teuer wird das Handy gehandelt? Eine grobe Empfehlung für den optimalen Verkaufszeitpunkt bietet außerdem die Website bidvoy.net, die wir euch schon mal vorgestellt haben. Wer sich an dieser Stelle ins Zeug legt, erzielt für sein altes Handy im Durchschnitt höhere Verkaufspreise als ReCommerce-Anbieter zahlen würden.

Ihr wollt eurer altes Handy gar nicht verkaufen? Wie wäre es dann mit einer ungewöhnlichen Weitverwendung, zum Beispiel in Form eines Streaming-Clients oder Navigationsgeräts? Insgesamt 7 Tipps liefert unser Artikel über Smartphone-Recycling.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Jens am 26.12.2013 (11:36 Uhr)

    Habt ihr bei eBay auch die Gebühren berücksichtigt?
    EBay + PayPal Gebühren sind schnell 30-50€ bei so einem Verkaufspreis.
    Wenn man dann vergleicht, dass rebuy gerade mal 20€ weniger auszahlt als man im Schnitt bei eBay bekommt, steht man am Ende mit so einem Angebot deutlich besser da.
    Ganz abgesehen davon, dass man bei eBay vorher den Ausgang der Auktion nicht kennt. Des Weiteren spricht aus meiner Sicht die schnelle und einfache Abwicklung bei rebuy und Co.

    Antworten Teilen
  2. von Michael am 26.12.2013 (13:20 Uhr)

    Am besten bin ich bis jetzt immer bei eBay Kleinanzeigen gekommen. Keine Gebühren und kein Stress mit Verpackung und verschicken.

    Antworten Teilen
  3. von Chris am 26.12.2013 (15:01 Uhr)

    der Preis bei rebuy und co ist unverbindlich. va rebuy verarscht sehr gern und bietet sobald das Handy da ist weniger Geld aufgrund angeblicher Kratzer, selbst bei unbenutzten Original verpackten Handys. die Foren sind voll von solchen Berichten.

    am Ende bleibt immer weniger als bei ebay, dafür ist die Abwicklung einfacher.

    Antworten Teilen
  4. von RB am 26.12.2013 (19:33 Uhr)

    Vorteil Rebuy & Co.: Nach dem Verkauf hat man Ruhe und muss keinen Ärger mit dem Höchstbietenden riskieren (bspw. versuchte Nachverhandlung aufgrund angeblicher Mängel).

    Antworten Teilen
  5. von Handels-Plattformen finden am 27.12.2013 (20:06 Uhr)

    Bei Ebay muss man sich als Anbieter an viele Gesetze halten und Spaß-Bieter und Quengel-Käufer die mit negativen Bewertungen drohen gibts auch noch.
    In der Großstadt ist der Tipp-Kommentar mit Ebay-Kleinanzeigen vielleicht sehr sinnvoll auch wenn die Reichweite wohl nicht so groß ist wie die normalen Kleinanzeigen-Zeitungen oder die kostenlosen Anzeigen-Zeitungen.
    Craigslist gabs doch auch mal in Deutschland. Obs die noch gibt, weiss ich allerdings nicht.

    Wer etwas verkaufen oder sogar verschenken will, merkt schnell das viele Plattformen zu klein sind. So landet leider zu viel am Elektro-Schrott oder Sperrmüll-Schredder.

    Interessant wären mal Punktwolken der Handy-Preise damit man mal sieht was wertbeständige Handy-Marken sind.

    Antworten Teilen
  6. von Lucas am 27.12.2013 (21:59 Uhr)

    Moin, eine Alternative zu den Recommerce Anbietern und Ebays dieser Welt ist evtl. noch http://www.ipfand.de (Online Pfandhaus). Bestimmt für die Besitzer eines teuren Handys interessant die mit dem bedienen der monatlichen Raten den ein oder anderen Monat mal nicht hinkommen ;-).
    In den USA bei beispielsweise http://www.pawngo.com natürlich schon ein alter Hut ;-).

    Antworten Teilen
  7. von martin.beckmann1994 am 19.04.2015 (11:53 Uhr)

    Meine empfehlung ist http://www.ibuys.de . Ich habe da öfters mal alte Handys verkauft und habe da bis jetzt immer gute Erfahrung gemacht :) Unter anderem hat man dort den Vorteil das man sein Geld nach einigen Tagen bekommt und Ibuys ist der Anbieter der gegenüber den Mitbewerbern am meisten zahlt.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Handy
Mobile Payment: Payback lässt Kunden ab Juni an der Kasse mit dem Handy zahlen
Mobile Payment: Payback lässt Kunden ab Juni an der Kasse mit dem Handy zahlen

Das Rabattkartensystem Payback will seinen Kunden ab Juni das Zahlen per Smartphone-App ermöglichen. Damit könnte das Thema Mobile Payment in Deutschland deutlich an Schwung gewinnen. » weiterlesen

Olmose: Dieses Kickstarter-Projekt verwandelt dein altes Handy in ein Sicherheitssystem
Olmose: Dieses Kickstarter-Projekt verwandelt dein altes Handy in ein Sicherheitssystem

Das belgische Unternehmen Olmose hat ein gleichnamiges Sicherheitssystem vorgestellt, bei dem ein altes Handy zur Schaltzentrale umgewandelt wird. Das Projekt sucht auf Kickstarter nach finanzieller … » weiterlesen

Microsoft verkauft Nokia-Reste an Foxconn, Nokia kehrt ins Handy- und Tablet-Business zurück
Microsoft verkauft Nokia-Reste an Foxconn, Nokia kehrt ins Handy- und Tablet-Business zurück

Was ist nicht alles über ein Nokia-Comeback spekuliert worden. Jetzt ist es soweit: Microsoft hat sein Feature-Phone-Business, die Reste von Nokias Handysparte, an Foxconn verkauft. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?