Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Hat Elon Musk Bitcoin erfunden? Dieser SpaceX-Praktikant sagt ja

Elon Musk. (Foto: dpa)

Der Blogeintrag eines ehemaligen SpaceX-Praktikanten hat neuen Schwung in die eigentlich schon beendete Suche nach dem Bitcoin-Erfinder gebracht. Jetzt soll es Elon Musk gewesen sein.

Bitcoin: Steckt Elon Musk dahinter?

Um den Erfinder der Kryptowährung Bitcoin, der unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto auftrat, ranken sich seit Jahren Spekulationen und Verschwörungstheorien. Vor eineinhalb Jahren hatte sich der Australier Craig Steven Wright als angeblicher Mr. Bitcoin geoutet – das ist aber offenbar nicht das Ende der vermeintlichen Enthüllungen über die Identität des Bitcoin-Erfinders. Jetzt hat ein ehemaliger SpaceX-Praktikant Elon Musk ins Spiel gebracht.

Könnte Elon Musk die Kryptowährung Bitcoin erfunden haben? (Foto: dpa)

Sahil Gupta, der nach eigenen Angaben ein Praktikum als Softwareentwickler bei Musks Raumschifffirma SpaceX absolviert hat, erklärt in einem Medium-Blogeintrag, wie er ausgerechnet auf seinen Ex-Chef kommt. Demnach verfüge Musk über fundierte Kenntnisse in puncto Wirtschaft und Kryptographie – wie der Mann, der 2008 das Paper über Bitcoin verfasst hat. Außerdem könne Musk perfekt in C++ programmieren, der Sprache, in der Bitcoin geschrieben worden sei.

Anzeige

Elon Musk soll Bitcoin erfunden haben – und dieser Tweet soll es beweisen

Das ist natürlich nicht alles, denn diese Beschreibung passt auf sehr viel mehr Menschen als auf Elon Musk. Entsprechend verweist Gupta auf einen Tweet Musks aus dem Jahr 2014, das er als eine Art geheimes Outing des Tech-Allrounders als Mr. Bitcoin ansieht. Urteilt selbst:

Nicht überzeugt? Für Gupta ist ein weiterer Beweis dafür, dass Elon Musk hinter der Erfindung des Bitcoin steht, die Wahl des Pseudonyms Satoshi Nakamoto. Das sei ein Anagramm für „So a man took a shit“ – und das sei genau Musks Stil. Gupta sieht sogar zwei Punkte nicht als problematisch an, die sicher viele Kritiker vom Gegenteil überzeugen würden: Zum einen besitzt Elon Musk nach eigenen Aussagen keinen einzigen Bitcoin. Außerdem ist wenig wahrscheinlich, dass Musk ausgerechnet die Verantwortung für eine solche Erfindung über fast zehn Jahre hinweg geheimgehalten hätte.

Der Medium-Betrag kommt übrigens zu einem Zeitpunkt, an dem der Bitcoin-Kurs mit fast 10.000 US-Dollar einem historischen Höchststand entgegen schreitet. Ist Elon Musk Mr. Bitcoin? Wahrscheinlich nicht, oder doch?

Mehr zum Thema:

via www.entrepreneur.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot