Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Heek: Dieser Chatbot baut eine Website nach euren Vorgaben

(Screenshot: Heek)

Der Homepage-Builder Heek baut euch eine Website, indem ihr eine Konversation mit einem Chatbot führt. Wir haben uns den ungewöhnlichen Dienst für euch angeschaut.

Heek: Ein Homepage-Baukasten mit Chat-Interface

Homepage-Baukästen machen es Einsteigern leicht, eine Website aufzusetzen, ohne sich mit HTML oder Javascript beschäftigen zu müssen. Die meisten Tools in diesem Bereich funktionieren ziemlich ähnlich: Zunächst wählen Nutzer eine Vorlage und passen sie anschließend an ihre Bedürfnisse an. Mit Heek gibt es jetzt aber auch einen Homepage-Baukasten, der statt Drag-&-Drop auf einen Chatbot setzt.

Homepage-Baukasten: Der Heek-Chatbot führt euch Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess. (Screenshot: Heek)
Homepage-Baukasten: Der Heek-Chatbot führt euch Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess. (Screenshot: Heek)

Die Erstellung einer Website geschieht bei Heek in Form einer Chat-Konversation. Der Bot stellt euch nacheinander Fragen zu eurer Website und baut sie dann nach euren Wünschen um. Das soll es vor allem blutigen Einsteigern ermöglichen, ohne viel Aufwand an eine Website zu kommen. Habt ihr alle wichtigen Fragen beantwortet, könnt ihr anschließend per Maus noch weitere Anpassungen an eurer Website vornehmen.

Anzeige

Chatbot als Homepage-Baukasten: Heek im Kurztest

Die Arbeit mit Heek geht, sofern ihr der englischen Sprache mächtig seid, schnell von der Hand. Der Chatbot führt euch Schritt für Schritt durch alle wichtigen Bereiche eurer Website. Allerdings bleibt das Ganze trotz des ungewöhnlichen Interface ein Homepage-Baukasten mit all den Einschränkungen, die solche Tools mitbringen. Letztlich könnt ihr auch hier nur aus einer Reihe von Vorlagen wählen und hier und da ein paar Änderungen einbringen. Und wenn es ans Fine-Tuning geht, müsst ihr auch bei Heek das Chat-Interface verlassen und mit der Maus arbeiten.

1 von 4

Leider ist Heek wie die meisten anderen Chatbots nicht wirklich in der Lage, komplexe Eingaben zu verstehen. Zwar ist es für Einsteiger durchaus hilfreich, Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess geführt zu werden, letztlich bräuchte es dafür aber keinen Chatbot. Im Grunde hätte ein herkömmlicher Assistent mit grafischer Benutzeroberfläche denselben Nutzen gebracht.

Wie bei Homepage-Baukästen üblich übernimmt Heek auch gleich das Hosting eurer Website. Um den Dienst nutzen zu können, zahlt ihr 30 US-Dollar pro Monat. Wenn ihr einen Jahresvertrag abschließt, reduzieren sich die monatlichen Kosten auf 25 US-Dollar. Ihr könnt Heek vorab zwei Wochen lang kostenlos testen.

Ebenfalls interessant: „Homepage-Baukästen: Die wichtigsten Anbieter im Vergleich“.

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Bojar

Das ganze ist ja ein interessantes Konzept, ich sehe aber im Moment nicht den Mehrwert zu anderen Baukäste wie Wix. & Co. Und selbst bei diesen etablierten Homepagebaukästen stösst man sehr schnell an die Grenzen des machbaren, wenn auch nur irgendetwas "Custom" sein soll.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot