t3n News Software

Heimcontrol.js: Heimautomation mit HTML5, Node.js und MongoDB

Heimcontrol.js: Heimautomation mit HTML5, Node.js und MongoDB

Systeme zur Heimautomation gibt es zuhauf. Wer aber lieber selbst Hand anlegt, könnte sich mit , und Heimcontrol.js ein eigenes System basteln.

Heimcontrol.js: Heimautomation mit HTML5, Node.js und MongoDB
Bild: Clive Darra / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0

Heimcontrol.js: Heimautomation der Marke Eigenbau

Heimcontrol.js: Heimautomation dank Raspberry Pi und Arduino. (Bild: Willi Thiel)
Heimcontrol.js: Heimautomation dank Raspberry Pi und Arduino. (Bild: Willi Thiel)

Heimcontrol.js stammt von dem deutschen Entwickler Willi Thiel und ist ein quelloffenes Heimautomationssystem für Raspberry Pi und Arduino auf Basis von und MongoDB. Die Steuerung erfolgt bei dem System über eine simple Weboberfläche, die sich dank ihres responsivem Design von allen möglichen Endgeräten gut steuern lassen sollte.

Nach der Installation der notwendigen Software auf dem Raspberry Pi lassen sich entweder die verschiedenen existierenden Plugins nutzen, oder man entwickelt eigene Erweiterungen für das System. Zum jetzigen Stand dürfte vor allem das Arduino-Plugin für viele Nutzer spannend sein. Zu Kommunikation wird das Arduino-Board per USB mit dem Raspberry Pi verbunden. Dank rc-switch sollen sich dann beispielsweise günstige Funksteckdosen steuern lassen. Außerdem können die Daten von angeschlossenen Sensoren ausgelesen oder Fernseher oder andere Elektronikgeräte per Infrarot-Adapter gesteuert werden.

Des Weiteren existieren Plugins zur Steuerung analoger LED-Strips oder eines, um auf die GPIO-Kontakte des Rasperry Pi zuzugreifen. Dank socket.io wiederum lässt sich das Bild einer an das Board angeschlossenen Webcam direkt ins Web übertragen. So hat man schnell eine webfähige Überwachungskamera installiert.

Heimcontrol.js: Für Bastler eine tolle Möglichkeit zu Heimautomation

Heimcontrol.js: Die Steuerung erfolgt über dieses Webinterface. (Screenshot: Heimcontrol.js)
Heimcontrol.js: Euer Haus steuert ihr über diese Webinterface. (Screenshot: Heimcontrol.js)

Heimcontrol.js erfordert logischerweise deutlich mehr Einarbeitungszeit und Aufwand als kommerzielle Lösungen zur Heimautomation. Andererseits gibt es grundsätzlich kaum Grenzen für die Art und Weise, wie man das System einsetzen kann. Genug Zeit und technisches Knowhow vorausgesetzt, könnte man sich für jede denkbare Aufgabe ein entsprechendes Plugin entwickeln. Wer in naher Zukunft etwas Zeit in die Automation der eigenen vier Wände investieren möchte, sollte sich die Projektseite von Heimcontrol.js beziehungsweise die entsprechende GitHub-Seite anschauen.

via pineapple.io

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von EvaB am 30.09.2013 (23:53 Uhr)

    PowerPi ist ein ähnliches in Responsive Design gestaltetes Projekt in PHP und einer
    Serveranwendung die auch von eigenen Anwendungen gesteuert werden kann.
    Ein Vorteil ist, dass lediglich ein installierter Webserver mitsamt PHP installiert ist.
    Eine Datenbank wird nicht benötigt.

    http://raspberrypiguide.de/howtos/powerpi-raspberry-pi-haussteuerung/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Arduino
Pfeilschnell und Arduino-101-kompatibel: Dieses Entwicklerboard ist 10-mal schneller als ein Raspberry Pi 3
Pfeilschnell und Arduino-101-kompatibel: Dieses Entwicklerboard ist 10-mal schneller als ein Raspberry Pi 3

Das Entwicklerboard Udoo X86 kombiniert eine leistungsstarke Intel-CPU mit einem Arduino-101-kompatiblen Mikrocontroller. So sollen sich auch anspruchsvollere Hardware-Projekte umsetzen lassen. » weiterlesen

Ein Controller mischt die Bastlerszene auf: Wie der 5-Euro-Chip ESP8266 Arduino und Raspberry Pi abhängt
Ein Controller mischt die Bastlerszene auf: Wie der 5-Euro-Chip ESP8266 Arduino und Raspberry Pi abhängt

Der ESP8266 ist der Überflieger in der Bastler-, IoT- und DIY-Szene. Der Chip ist winzig, kostet keine fünf Euro und verfügt im Gegensatz zu vielen Konkurrenten über WLAN. Dank einer großen … » weiterlesen

Raspberry Pi 3 im AOSP: Hinweise auf künftigen Android-Support entdeckt
Raspberry Pi 3 im AOSP: Hinweise auf künftigen Android-Support entdeckt

Dem beliebten Minicomputer Raspberry Pi wird offenbar bald die Tür zu Googles mobilem OS Android aufgestoßen. Google hat ein Repository für den Raspberry Pi 3 im Android Open Source Project (AOSP) … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?