Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Live-Support per Web-Chat, E-Mail oder SMS: Wie Helloify zufriedene Kunden generieren soll

    Live-Support per Web-Chat, E-Mail oder SMS: Wie Helloify zufriedene Kunden generieren soll

Live-Chat. (Screenshot: Helloify)

Mit Helloify gibt es ein neues Live-Support-Tool für Teams. Neben einem Web-Chat können auch E-Mails und SMS von Kunden direkt über die Plattform beantwortet werden.

Helloify: Gemeinsam die Fragen der Kunden beantworten

In Firmen-Websites eingebundene Live-Chats bieten eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit zur Kommunikation mit den eigenen Kunden. Obwohl es für diesen Einsatzzweck schon einige Tools wie Olark oder LiveChat gibt, will jetzt auch das australische Startup Helloify mit ihrem gleichnamigen Dienst ein Stück von dem Kuchen abhaben. Dafür setzt das Unternehmen auf einige sehr interessante Funktionen.

Chat-Support: Helloify will sich mit seinen Team- und SMS-Funktionen von der Konkurrenz absetzen. (Screenshot: Helloify)
Chat-Support: Helloify will sich mit seinen Team- und SMS-Funktionen von der Konkurrenz absetzen. (Screenshot: Helloify)

Vor allem die Integration des gesamten Teams soll dafür sorgen, dass Kundenanfragen schnell und vor allem auch korrekt beantwortet werden können. Jede Frage soll dadurch unkompliziert an die Team-Mitglieder weitergereicht werden können, die sich in diesem speziellen Thema auskennen. Je nachdem woran ein Team-Mitglied gerade arbeitet, kann es Helloify auch so einstellen, dass nur Nachrichten von Kollegen empfangen werden können. So eignet sich Helloify auch als internes Kommunikationsmittel, wodurch auch zusätzliche Messaging-Dienste wie Slack unnötig gemacht werden könnten.

Anzeige

Helloify: Team-Mitglieder antworten auf Chat-Anfragen, E-Mails und SMS

Der Web-Chat von Helloify kann mit wenigen Zeilen Code direkt in die eigene Website eingebaut werden. Das Tool erlaubt aber auch die Beantwortung von Fragen, die Kunden per E-Mail oder per SMS an euer Unternehmen senden. Auf Unternehmensseite funktioniert Helloify als Web-App. Alternativ dazu gibt es aber auch native Clients für OS X, Windows, iOS und Android. So können eure Mitarbeiter auch unterwegs auf Anfragen von Kunden oder Arbeitskollegen reagieren.

1 von 4

Wer möchte, kann die Chat-Funktionalität von Helloify kostenlos testen. Sobald ihr die Team-Features oder die SMS-Unterstützung wünscht, müsst ihr jedoch für den Dienst bezahlen. Für 19 US-Dollar im Monat könnt ihr beispielsweise mit vier Mitarbeitern das Tool nutzen. Ab 49 US-Dollar im Monat können bis zu zehn Mitarbeiter mit Helloify Arbeitern und ihr bekommt 100 SMS pro Monat. Für 99 US-Dollar können Teams mit bis zu 25 Mitarbeitern das Tool nutzen und ihr könnt 200 SMS versenden.

Wenn euch Helloify nicht überzeugen konnte, solltet ihr einen Blick auf unseren Artikel „Kostenloser Chat für deine Seite: Mit Offerchat bietest du deinen Nutzern Live-Support“ werfen.

via www.producthunt.com

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Ich
Ich

>>Wenn euch Helloify nicht überzeugen konnte, solltet ihr einen Blick auf unseren Artikel „Kostenloser Chat für deine Seite: Mit Offerchat bietest du deinen Nutzern Live-Support“ werfen.<>t3n-Leser Pascal hat uns gerade darauf aufmerksam gemacht, dass Offerchat seinen Dienst offenbar eingestellt hat, wie einem Facebook-Post zu entnehmen ist. Schade, hat einen guten Eindruck gemacht.<<

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot