Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Kooperation mit Mobileye: Here entwickelt Kartendienst für selbstfahrende Autos

    Kooperation mit Mobileye: Here entwickelt Kartendienst für selbstfahrende Autos
Bild: Here

Das Nokia-Spinoff arbeitet mit dem israelischen Hardware-Hersteller und Ex-Tesla-Partner Mobileye an einem Navigationssystem für autonome Fahrzeuge mit Echtzeit-Updates.

Here holt Mobileye als strategischen Partner

Here – der Kartendienst, den Nokia an BMW, Daimler und Audi verkauft hat – bereitet sich auf selbstfahrende Autos vor. Dafür gibt das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit Mobileye bekannt. Der israelische Technologieanbieter hat sich auf Hardware für autonome Fahrtechnologien spezialisiert und kürzlich von Partner Tesla getrennt.

In der neuen Kooperation soll ein Kartendienst für selbstfahrende Autos entstehen, teilen Here und Mobileye mit. Dazu integriert Here den Kartendienst „Roadbook“ von Mobileye in seine „HD Live Map“. Roadbook liefert Updates in Echtzeit auf Basis von Daten durch Crowdsourcing. Mit der Integration will Here selbstfahrende Autos besser über die Fahrstrecken informieren und sicherer auf den Straßen positionieren.

(Bild: Here)
Here integriert Sensorendaten von Mobileye in sein Kartensystem für selbstfahrende Autos. (Bild: Here)

Sensoren liefern Live-Updates

Here erhält von seinem neuen Partner außerdem die Daten, die die Sensoren sammeln. Die Informationen der Hardware, die an den autonomen Pkws angebracht ist, sollen das Navigationssystem noch rascher aktualisieren. Mobileye wird außerdem die Here-Plattform nutzen, um seine eigenen Produkte zu verbessern.

Mobileye ist vor allem als Tesla-Zulieferer bekannt. Das israelische Unternehmen beendete im Sommer nach Bekanntwerden des tödlichen Autopilot-Unfalls die Zusammenarbeit. Nach der Übernahme durch BMW, Audi und Daimler hat der Kartendienst Here bereits mehrere technologische Neuerungen angekündigt. So will der Softwareanbieter seine Karten künftig mit Daten aus vernetzten Autos ergänzen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite