Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mit dieser Startup-Übernahme rüstet sich Hermes für Same-Day-Delivery

    Mit dieser Startup-Übernahme rüstet sich Hermes für Same-Day-Delivery
(Foto: Shutterstock)

Der Paketversand Hermes hat die Mehrheit an dem Frankfurter Startup Liefery erworben – und rüstet sich damit für die Lieferung am selben Tag. 

Die Amazon-Seite öffnen, ein Produkt aussuchen, bestellen und zwei Stunden später die Lieferung erhalten: Kunden müssen heute nicht mehr ewig auf ihr Paket warten, sondern können es auch noch am selben Tag entgegennehmen. Mit diesen schnelleren Lieferzeiten hat sich auch die Logistikbranche gewandelt: Lagerhallen liegen immer häufiger mitten in der Stadt. Und die Pakete kommen nicht mehr unbedingt mit dem Transporter, sondern auch schon mal per Kurier mit dem Fahrrad.

Weil die großen Paketzulieferer zu langsam auf den Trend reagierten, haben sich etliche Startups in dem Bereich breit gemacht, darunter auch das Frankfurter Unternehmen Liefery. Es verspricht eine Lieferung in 90 Minuten oder zur Wunschzeit. Ausgeliefert werden die Pakete von mittlerweile 3.500 Kurieren. Monatlich laufen nach Angaben des Startups eine halbe Million Bestellungen über die Plattform. Zu den Kunden zählen Händler wie Amazon, Zalando und Depot.

Hermes schnappt sich Liefery

Hermes hat nun im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde die Mehrheit an dem Startup übernommen, wie am Donnerstag bekannt wurde. Der Paketzulieferer war bereits zuvor mit 28,5 Prozent an dem Lieferservice beteiligt. Beide Seiten zeigten sich erwartungsgemäß erfreut über die Übernahme. Man freue sich darauf, gemeinsam mit Hermes das „rasante Wachstum“ fortsetzen zu können, lässt sich Liefery-Mitgründer Franz-Joseph Miller in einer Mitteilung zitieren. Der Paketzulieferer wiederum zeigt sich „sehr zufrieden“ mit der Entwicklung von Liefery.

Hermes ist nun größter Anteilseigner bei dem Startup Liefery. (Schreenshot: Liefery)

Nach der Übernahme soll das Startup weiter eigenständig agieren. Trotzdem wollen die beiden Unternehmen zusammenarbeiten und künftig gemeinsam nach Lösungen für die „letzte Meile“ suchen. Die neue Finanzierung soll unter anderem in Software und Technologie fließen. So will das Unternehmen Kuriere, Händler und Verbraucher noch besser vernetzen. Liefery hat seinen Umsatz nach eigener Aussage im vergangenen Jahr verzehnfacht.

Hermes und Liefery sind nicht die einzigen Unternehmen, die die Same-Day-Delivery für sich entdeckt haben. Auch Startups wie Tiramizoo beschäftigen sich mit dem Thema. Die großen Konkurrenten DHL und TNT haben ebenfalls aufgerüstet für die Lieferung am selben Tag.

 

Auch interessant: 

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite