Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Infrastruktur

Hackerangriff: Hoster 1blu wird erpresst

    Hackerangriff: Hoster 1blu wird erpresst

1blu wurde gehackt. (Grafik: Shutterstock / kiss)

Der Hoster 1blu wurde Opfer eines Hackerangriffes und wird jetzt erpresst. Die kriminellen Täter konnten dabei interne Daten erbeuten. Dazu sollen auch Kundendaten gehören.

1blu: Hoster wird nach Datendiebstahl erpresst

Der Hoster 1blu ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Wie das Unternehmen berichtet, konnten die Angreifer firmeninterne Daten in ihren Besitz bringen. Auch die Zugangsdaten der Kunden für E-Mail, FTP, MySQL und 1blu-Drive betrachtet das Unternehmen als kompromittiert. Die kriminellen Datendiebe sollen den Hoster jetzt erpressen. Nach Angaben des Unternehmens hat das Landeskriminalamt Berlin die Ermittlungen aufgenommen.

1blu hat im Zuge des Vorfalls den Zugriff auf das Kundenlogin gesperrt. Kunden des Anbieters können ihn wieder freischalten, indem sie sich ein neues Passwort einrichten. Das ist über einen individuellen Zugangslink möglich, den das Unternehmen an seine Kunden verschickt hat.

Datendiebstahl: Der Hoster 1blue wird erpresst. (Screenshot: 1blu.de)
Datendiebstahl: Der Hoster 1blue wird erpresst. (Screenshot: 1blu.de)

1blu: Passwörter sollen entschlüsselt worden sein

Bedenklich ist die Aussage von 1blu, dass die Kundenpasswörter nur „zum Großteil“ verschlüsselt abgespeichert wurden. Auch spricht der Anbieter davon, dass die Angreifer die verschlüsselten Daten entschlüsseln konnten. Details dazu verrät das Unternehmen auf der eigens eingerichteten Webseite allerdings nicht. Außerdem kann 1blu nicht ausschließen, dass Zahlungsdaten der Kunden ebenfalls entwendet wurden.

Wie genau die kriminellen Angreifer vorgegangen sind, will 1blu mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht verraten. Jedoch hat der Hoster mittgeteilt, dass der Angriff durch eine fehlerhafte Server-Konfiguration ermöglicht wurde. Erleichtert worden sei der Datendiebstahl darüber hinaus durch Mitarbeiter, die sich nicht an die internen Vorgaben zur Sicherheit von Keys und Passwörtern gehalten haben. Das Unternehmen will nach eigenem Bekunden bereits personelle und technische Konsequenzen aus dem Vorfall gezogen haben.

In diesem Zusammenhang solltet ihr auch einen Blick auf unseren Artikel „Wie sicher sind eure Logins? In sechs Schritten zum perfekten Passwort“ werfen.

via stadt-bremerhaven.de

Finde einen Job, den du liebst

7 Reaktionen
carsten
carsten

Haha, seit wann hat 1blu einen Reputationsmanager (und dazu noch einen der sein Handwerk nicht versteht). Hättet ihr mal auf meine wiederholten Anfragen bzgl permanenten Serverausfall etc. reagiert, wäre ich vielleicht noch (guter) Kunde. Aber das war lange vor Ihrer Zeit vermute ich.

Wer wissen will was das für ein Laden ist, muss nur Googlen.. Mehr sage ich zu dem Thema nicht.

Antworten
Markson
Markson

Ich glaube ich bin ein ganz einfacher Kunde, der ganz andere Erfahrungen gemacht hat als Sie! Ich gehöre somit zu den Betroffenen und werde leider für einen Versuch 1blus Reputation zu verbessern nicht bezahlt, schön wärs haha. Aber in Ihrem ersten Post haben Sie Kritik ohne Argumente dargelegt! Kritik zu äußern geht anders, und so werden Sie nicht ernst genommen.

Aber klar, ich werde Ihre Kritik an unseren Vorstand höchst persönlich weiterleiten ;)

Antworten
nazeK
nazeK

Kumpel, ich nehme dich nicht ernst. Da ist mir carsten schon lieber ;)

Carsten
Carsten

Man erntet was man säät. Wer sich nicht bemüht seine Daten zu sichern und mit seiner Ignoranz und Abzockerei mal die falschen erwischt... 1blu hat es mehr als verdient und verschwindet hoffentlich bald von der Bildfläche.

Antworten
Markson
Markson

Sehr geehrter Herr Carsten, über Ihre stark subjektive, und mit keinerlei vernünftiger Kritik versehene Aussage muss ich mich doch stark wundern. Ich bin super zufrieden mit diesem Anbieter, habe eine super Leistung mit einem hoch kompetenten Support zu günstigen Konditionen erhalten. Fehler denke ich passieren jedem, auch wenn ich in dieser Hinsicht ebenfalls kritisch auf das Verhalten von 1blu blicke, denke ich dass dies in Zukunft sicher nicht mehr vorkommen sollte.
Kritik ist immer berechtigt, aber nur mit sinnvollen Argumenten untermauert. Alles andere ist naiv und passt hier nicht her. Trollen kann man woanders.

Antworten
nazeK
nazeK

Ach komm, du Spacko bist doch sicher aus der PR Abteilung von Strato oder 1Blu :D

Ich habe 1Blu vor einigen Jahren sehr intensiv getestet und war nur enttäuscht. Aber eine Enttäuschung hat ja auch Vorteile: Die Täuschung verfliegt und heute weiß ich, dass ich KEINEN Kunden 1Blue auch nur nennen würde ...

nazeK
nazeK

Schlumpfenkacke stinkt eben auch :D 1Blue ist mit Abstand der letzte Anbieter, dem ich nutzen würde. Können also nicht sooo viele Daten sein .. :D

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen