Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

HTML5.1 ist jetzt offiziell: Das bringt der neue Standard

    HTML5.1 ist jetzt offiziell: Das bringt der neue Standard

(Grafik: 3dnews.ru)

Der Nachfolger von HTML5 ist jetzt offizielle Empfehlung des W3C. HTML5.1 bringt Erweiterungen, räumt aber auch mit Altlasten auf. Wir zeigen die wichtigsten Neuerungen.

HTML5.1, die erste große Überarbeitung der fünften Hauptversion wurde am Dienstag vom W3C veröffentlicht und als offizieller Standard freigegeben. Viele der neuen Standards werden bereits von gängigen Browsern unterstützt und sind daher auch schon öfter in der Praxis zu sehen. Das Kernziel der Version 5.1 ist es, die HTML-Spezifikationen so zu gestalten, dass sie sich besser an die Realität anpassen.

Github

Zum ersten Mal steht der kommende Webstandard für HTML öffentlich auf Github zur Verfügung. Das W3 Consortium bietet so der Community eine aktive Mitwirkung an. Durch die Zusammenarbeit auf Github erhofft sich das W3C eine signifikante Verbesserung des Entwicklungsprozesses.

(Grafik: woiwode.info/blog)
(Grafik: woiwode.info/blog)

Wie bei anderen Projekten auch werden Pull Requests eingereicht – bei Fehlerhebungen werden sogenannte „Issues“ erstellt. Auf dem W3C-Blog wurde festgelegt, dass Spezifikationen in mindestens zwei aktuellen Browsern funktionieren müssen, sonst werden sie entfernt. In einem solchen Fall kann die Community die fallengelassene Funktion als zukünftige Erweiterung vorschlagen.

Anzeige

Was erwartet uns?

Auf der Abschussliste stehen unter anderem Elemente wie dialog, menu, menuitem, contextmenu, inputmode attribue und context attribute, date-time und date-time-local. Das Element label soll nicht abgeschafft werden, soll aber nicht mehr in Kombination mit dem form-Attribut verwendet werden. Durch das form-Attribut konnte bisher festgelegt werden, zu welchem Formular das label-Element gehören soll. Nur weil diese Elemente auf der Abschussliste stehen bedeutet es nicht, dass diese Elemente nicht mehr unterstützt werden, sondern lediglich, dass sie mit dem Verweis „at-risk“ versehen werden und möglicherweise kein Teil von HTML5.1 sind. Solche Elemente werden ohnehin noch nicht von allen Browsern unterstützt.

HTML5.1 ist allerdings keine reine Entrümpelung. Auch neue Neuerungen und Erweiterungen gibt es. Viele dieser Elemente haben sich im Web bereits durchgesetzt und werden von den aktuellen Webbrowsern unterstützt – mit der neuen HTML-Version folgt die offizielle Standardisierung.

Dazu zählt zum Bespiel das picture-Element, das die Auszeichnung verschiedener Bilder über je ein eigenes source-Element ermöglicht. Auch das srcset-Attribut, mit dem Bilder für hochauflösende Bildschirme ausgezeichnet werden sollen, gehört ebenfalls dazu. Weiterhin können wir uns auf neue Datumseingaben für input freuen. Mit dem month- und week-Element besteht nun die Möglichkeit, einen Monat oder eine Kalenderwoche auswählen zu lassen.

W3C: In Zukunft Updates im Jahrestakt

Für die Zukunft plant das W3C die Veröffentlichung stabiler HTML-Versionen etwa im Jahrestakt. Wer ein Teil der Community werden möchte, findet alle Informationen auf dem W3C-Blog. In Kürze wird außerdem ein erster Entwurf zu HTML5.2 veröffentlicht, bei dem bereits neue Features gezeigt werden.

Kurzer Leerlauf? Dann lass dir von Professor Ramay eine Einführung ins Programmieren mit HTML5.1 geben.

Finde einen Job, den du liebst

7 Reaktionen
Lars
Lars

Wer nicht zwischen Attributen und Tags unterscheiden kann, sollte so einen Artikel nie schreiben!

Antworten
Rene Wörz
Rene Wörz

Ich kann keinen Fehler finden?

Antworten
ME
ME

Irgendwie sehr mau dieser Artikel.

Zum einen könnte man direkt zu Github verlinken, damit man sich das nicht selbst zusammensuchen muss. Hier der Link: https://github.com/w3c/html

Zum anderen fehlen einige wichtige Infos, wie z.B. die Neuerungen.

HTML 5.1 introduced new elements, attributes, and features, extending HTML 5.0 with the following:

DOMElementMap, document.cssElementMap
CanvasProxy, transferControlToProxy()
probablySupportsContext()
setContext()
forceSpellCheck()
inert attribute
table sorting
menu, menuitem, contextmenu
allowFullScreen
fastSeek()
toDataURLHD(), toBlobHD()
Autocomplete limited to on|off, inputmode
ImageBitmap
details and summary element
dialog element
:dir() pseudoclass
seamless iframes
isContentHandlerRegistered() and isProtocolHandlerRegistered() methods
datetime, datetime-local, week, month input types
reportValidity() method
scoped style
XMLDocument interface
picture element and srcset attribute

Und wie mein Vorposter schon angemerkt hat ist das Video falsch verlinkt.

Kontrolliert eigentlich jemand die Artikel bevor sie veröffentlich werden?

Antworten
Rico Neitzel
Rico Neitzel

DANKE!!!!! :-)

Antworten
Andre Steudel

Für alle die sich wundern, das label Tag wird natürlich nicht in der 5.1 Spezifikation fehlen. In der Spezifikation steht nur das das - Tag als "reassociatable element" als "at-risk" markiert wird. Also es kann nicht mehr explizit einem Form zugewiesen werden (z.b. bei verschachtelten Formularen).

Antworten
Jannik Zappe
Jannik Zappe

Zu dem Label-Element: https://github.com/whatwg/html/issues/787

Dort wird die Entfernung des ATTRIBUTES "form" diskutiert. Das Element label selber soll NICHT entfernt werden. Da die form auch über den Kontext des Elements abgerufen werden kann, wird das Attribut als unnötig betrachtet und deshalb wohl entfernt.

Antworten
graubnla
graubnla

Werden in HTML5.1 nur Sachen raus geschmissen? Wundert mich, dass das label auf der Liste steht. Ist für die Accessibility doch unabdingbar.
Video geht bei mir leider nicht.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot