t3n News Entwicklung

HTML, PHP, WordPress und Co. – Diese Referenzen sollten Webworker kennen

HTML, PHP, WordPress und Co. – Diese Referenzen sollten Webworker kennen

Aktuelle und halbwegs übersichtliche Referenzen sind sehr nützlich, wenn man mal wieder nicht sicher ist, wie ein Tag oder eine Funktion genau geschrieben wird und was für Parameter übergeben werden können. Hier stellen wir euch ein paar davon vor.

HTML, PHP, WordPress und Co. – Diese Referenzen sollten Webworker kennen

Referenzen für Entwickler. (Screenshot: WebsiteSetup.org)

Die optimale Referenz: Das Cheat-Sheet – leider selten und häufig veraltet

Was gab es nochmal alles für neue Tags mit HTML5? Mit welchen Selektoren wähle ich das Element im CSS am schellsten aus? Diese und weitere Fragen habt ihr euch bestimmt schon häufiger gestellt. Wenn ihr dann nicht schon eine feste Anlaufstelle habt, wo ihr euch einen schnellen Überblick verschaffen könnt, sind aktuelle Referenzen Gold wert.

Aus diesem Grund wollten wir euch hier eigentlich Cheat-Sheets vorstellen. Die Suche war allerdings meist umsonst – gescheitert an mangelnder Aktualität oder daran, dass das System, die Programmier- oder die Auszeichnungssprache einfach zu umfangreich sind. Deshalb gibt es hier nur ein Cheat-Sheet, und zwar für . Aber hört jetzt nicht gleich auf zu lesen: Ansonsten haben wir euch hier gute und meist sehr übersichtliche Referenz-Seiten zusammengesucht, die perfekt zum Nachschlagen geeignet sind.

HTML

Ein Cheat-Sheet zu HTML(5). (Screenshot: WebsiteSetup.org)
Ein Cheat-Sheet zu HTML(5). (Screenshot: WebsiteSetup.org)

Das Cheat-Sheet von WebsiteSetup.org ist schön übersichtlich, liefert trotzdem alle wichtigen HTML-Tags auf einen Blick und scheint relativ aktuell zu sein. Ebenfalls aufgeführt sind die Tags, die in HTML5 nicht mehr unterstützt werden, wie font oder applet – sie werden aber extra markiert, genau wie die Tags, die neu in HTML5 dazukommen.

Wer etwas genauer in die Materie einsteigen und immer den aktuellsten Stand einsehen möchte, der kann dies in der offiziellen W3C-Spezifikation tun. Wer nur Informationen zu einem bestimmten Tag erhalten möchte, ist mit dem „Cheat-Sheet“ des W3C, wobei es sich eher um ein Nachschlagewerk handelt, gut beraten. Vorteil beim W3C gegenüber des übersichtlicheren Cheat-Sheets ist natürlich, dass die Informationen immer auf dem neusten Stand sind. Ein wenig übersichtlicher als beim W3C und – jedenfalls anzunehmen – ebenfalls sehr aktuell, ist die HTML-Referenz von Mozilla.

CSS

Eine Referenz für CSS – nach eigenen Angaben immer aktuell. (Screenshot: meiert.com)
Eine Referenz für CSS – nach eigenen Angaben immer aktuell. (Screenshot: meiert.com)

Ein Cheat-Sheet – beziehungsweise eher eine Liste der CSS-Eigenschaften – das nach eigenen Angaben immer weiter aktualisiert wird, bietet meiert.com. Aufgelistet sind hier in einer Tabelle neben den Eigenschaften auch die verschiedenen CSS-Versionen mit der Angabe, ob die jeweilige CSS-Eigenschaft unterstützt wird, sowie die Standard-Werte. Praktisch ist, dass die Eigenschaften immer auf die entsprechenden Abschnitte in der jeweiligen CSS-Spezifikation des W3C verlinken. Als immer aktuelles Nachschlagewerk sei hier nochmals auf das Cheat-Sheet des W3C verwiesen – und ebenso ein zweites Mal auf die Developer-Site von Mozilla, die auch eine übersichtliche CSS-Referenz bietet.

JavaScript und jQuery

Ebenfalls auf der Mozilla-Site wird eine umfangreiche JavaScript-Referenz bereitgestellt. Eine recht nützliche Seite für einen Überblick über jQuery liefert oscarotero.com. Hier könnt ihr oben die Version einstellen, die ihr nutzt, und bekommt dann unten eine Liste der Selektoren, Attribute, Events und so fort. Durch einen Klick auf einen Eintrag öffnet sich die offizielle Dokumentation von der jQuery-Website.

Übersichtlich und mit Anbindung an die offizielle jQuery-Dokumentation. (Screenshot: oscarotero.com)
Übersichtlich und mit Anbindung an die offizielle jQuery-Dokumentation. (Screenshot: oscarotero.com)

PHP und MySQL

Für müsstet ihr euch vermutlich mehr als ein Cheat-Sheet zulegen, um einen guten Überblick zu haben. Empfehlenswert ist in jedem Fall die offizielle Dokumentation von PHP, in der es auch eine Sprachreferenz gibt. Wenn ihr eine bestimmte Funktion sucht, hilft euch die Suchfunktion weiter.

Offiziell und gut: Die PHP-Sprachreferenz. (Screenshot: php.net)
Offiziell und gut: Die PHP-Sprachreferenz. (Screenshot: php.net)

Auch bei MySQL seid ihr gut mit der Dokumentation bedient. Hier ist relativ übersichtlich die Syntax von SQL-Befehlen aufgelistet, aktuell zu MySQL-Version 5.7.

WordPress

Sehr umfangreich und gut: Der WordPress-Codex. (Screenshot: WordPress.org)
Sehr umfangreich und gut: Der WordPress-Codex. (Screenshot: WordPress.org)

Zu waren bei der Recherche nur Cheat-Sheets zu finden, die schon älter sind, weshalb wir hier nicht auf eines davon verweisen. WordPress zeichnet sich jedoch durch eine sehr gute und umfangreiche Dokumentation aus. Wenn ihr euch mal nicht sicher seid, welche Parameter einer bestimmten WordPress-Funktion übergeben werden können oder überhaupt nach einer bestimmten Funktion sucht, werdet ihr hier mit großer Wahrscheinlichkeit fündig.

TYPO3 CMS

Auf der offiziellen Website von TYPO3 gibt es einen eigenen Bereich namens „Cheat Sheets“. Wer da nichts findet, sollte sich am besten auch hier der offiziellen Dokumentation anvertrauen.

Cheat-Sheets für TYPO3 CMS. (Screenshot: TYPO3 Dokumentation)
Cheat-Sheets für TYPO3 CMS. (Screenshot: TYPO3 Dokumentation)

Und ihr?

Wo schlagt ihr nach, wenn ihr mal nicht mehr wisst, wie eine Funktion heißt? Kennt ihr noch gute und aktuelle Cheat-Sheets oder nützliche Referenz-Seiten? Dann schreibt sie in die Kommentare!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
16 Antworten
  1. von chris am 27.04.2014 (17:21 Uhr)

    der link zu typo3 cheat sheets ist fehlerhaft.

    Antworten Teilen
  2. von Florian Brinkmann am 27.04.2014 (17:23 Uhr)

    Ist korrigiert, danke für den Hinweis!
    Viele Grüße,
    Flo

    Antworten Teilen
  3. von Lars am 27.04.2014 (17:38 Uhr)

    Also für OSx kann ich nur die App »Dash«, zu finden auf http://kapeli.com/dash, empfehlen. Mit der App kann man alle möglichen selbst gewählten API's offline, nach vorherigem Download, durchforsten. Sehr hilfreich, mit guter Suchfunktion!

    Antworten Teilen
  4. von Klaus am 27.04.2014 (18:36 Uhr)

    Also ich kann meinem Vorredner nur zustimmen - Dash ist die erste Wahl! Schnelle und gute Suchfunktion und immer aktuell!

    Antworten Teilen
  5. von WP-Checker am 27.04.2014 (19:18 Uhr)

    Interessante Seiten. :-)

    Antworten Teilen
  6. von pi am 27.04.2014 (22:28 Uhr)

    devdocs.io

    Antworten Teilen
  7. von Upon am 28.04.2014 (06:06 Uhr)

    Top Zusammenstellung! Danke jetzt hat das stöbern und googlen vorerst mal ein Ende

    Antworten Teilen
  8. von dermorzi am 28.04.2014 (10:55 Uhr)

    Also ich benutze wenn schon http://overapi.com/ , dort findet man fast alle Programmiersprachen. Nur zu WordPress oder TYPO3 würde ich immer auf die eigenen Seiten verweisen.

    Antworten Teilen
  9. von Manuel am 28.04.2014 (12:16 Uhr)

    Jetzt bin ich aber bei HTML5 verwirrt. Warum wird doctype nicht mehr unterstützt? Ich dachte jede HTML5-Seite fängt jetzt mit an?
    Und was ist mit , warum gibt es das nicht mehr und was nimmt man stattdessen?

    Antworten Teilen
  10. von Manuel am 28.04.2014 (12:17 Uhr)

    Ich wusste gar nicht dass man hier HTML-Tags eingeben kann. Vorhin gemeint war das a-Tag. Wurde aber zu einem Link umgewandelt.

    Antworten Teilen
  11. von Florian Brinkmann am 28.04.2014 (12:33 Uhr)

    Das ist ein bisschen missverständlich gemacht, in dem Cheat-Sheet. Nicht mehr unterstützt sind die Tags, die orange eingefärbt wurden. Bei „a“ etc. ändert sich also natürlich nichts ;)
    Viele Grüße,
    Flo

    Antworten Teilen
  12. von Manuel am 28.04.2014 (13:12 Uhr)

    Ah, jetzt macht das Sinn, danke Flo.
    Gruß
    Manuel

    Antworten Teilen
  13. von Anonym am 28.04.2014 (17:06 Uhr)

    Nein, Sinn kann man nicht machen, aber er kann sich sehr wohl ergeben.

    Antworten Teilen
  14. von Andreas am 29.04.2014 (08:31 Uhr)

    Es gibt für WordPress nichts besseres als http://wpseek.com
    sogar mit unterstützung, von Android was die Sache noch einfacher macht.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.wpseek.mobile

    Antworten Teilen
  15. von Kay Bischoff am 29.04.2014 (12:46 Uhr)

    Schöne Sammlung, vielen Dank!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema WordPress
WordPress ohne PHP? Ein Experiment mit Node, Express und React
WordPress ohne PHP? Ein Experiment mit Node, Express und React

WordPress ist eins der beliebtesten Content-Management-Systeme, die es gibt. Trotzdem ist nicht jeder ein Sympathisant von PHP. Die gute Nachricht: JavaScript ist zu einer echten Alternative, auch … » weiterlesen

PHP-, TYPO3-, HTML-Entwickler, UX/UI Designer oder Mediengestalter: 37 freie Stellen im Bereich Entwicklung und Design
PHP-, TYPO3-, HTML-Entwickler, UX/UI Designer oder Mediengestalter: 37 freie Stellen im Bereich Entwicklung und Design

Zweimal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Heute können wir euch 37 Angebote aus den Bereichen „Entwicklung“ und … » weiterlesen

13 schicke HTML- und WordPress-Templates für deine Webvisitenkarte
13 schicke HTML- und WordPress-Templates für deine Webvisitenkarte

Nicht jeder braucht gleich eine eigene umfangreiche Homepage. Den meisten fehlen dafür auch schlicht die Inhalte. Aber für viele Webworker empfiehlt es sich, zumindest eine Webvisitenkarte … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?