Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Huawei Ascend W1: Das Windows Phone 8 Schnäppchen [CES 2013]

hat auf der 2013 neben seinen beiden Android-Boliden auch ein mit 8 vorgestellt. Dieses zeichnet sich besonders durch seinen erschwinglichen Preis aus.

Huawei Ascend W1: Das Windows Phone 8 Schnäppchen [CES 2013]

Huawei Ascend W1: Windows Phone 8 für 219 Euro

Huaweis Ascend W1 kursiert schon sei Monaten durch die Gerüchteküche, nun ist die Katze endlich – und vor allem recht plötzlich – aus dem Sack. Denn das erste Windows Phone der Chinesen wurde einfach sang und klanglos auf dem CES-Stand aufgebaut, erst später erhielten Pressevertreter eine entsprechende Meldung. Trotz dieser unorthodoxen, um nicht zu sagen etwas „lieblosen“ Vorgehensweise ist das Ascend W1 in gewisser Hinscht ein interessantes Produkt, denn schraubt mit dem neuen Produkt die Preisschraube für Windows Phone 8-Smartphones gehörig nach unten.

Die Ausstattung ist dem Preis durchaus angemessen: das Huawei Ascend W1 verfügt über einen 4 Zoll großen IPS-Screen mit 800 x 480 Pixeln und OGS-Technologie (One-Glas-Solution), sowie einen 1,2GHz Snapdragon Dual Core-Prozessor (MSM8230) von Qualcomm. Ein Adreno 305 Grafikchip und 512MB RAM Arbeitsspeicher stehen dem Prozessor unterstützend beiseite. An internem Speicher bietet das Ascend W1 lediglich 4GB ROM, dieser ist per microSD-Karte um bis zu 32GB erweiterbar.  Ein 1.950 mAh starker Akku soll 470 Stunden Standby-Zeit ermöglichen. Das WP8-Phone von Huawei hat sowohl eine rückseitige, wie auch fronseitige Kamera integriert, über die in der Pressemitteilung  jedoch keinerlei Informationen bereitgestellt wurden. Nach Angaben des Infoschildes am Präsentationstisch auf der CES werden eine 5MP-Hauptkamera sowie eine 0,3MP Frontkamera erwähnt.

Huawei Ascend W1 kommt optional mit NFC-Modul

Das Gerät bringt ca. 120 Gramm auf die Waage und wird in den Farben schwarz, weiß, blau und rot in den Handel kommen. Ab  April dieses Jahres soll man es auch hierzulande zum Preis von 219 Euro kaufen können. Dies sind ganze 50 Euro weniger als Nokia für das Lumia 620 verlangt.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Atilla W. am 09.01.2013 (12:01 Uhr)

    Das klingt gut, da schlage ich zu.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Windows Phone
Dropbox launcht endlich App für Windows Phone
Dropbox launcht endlich App für Windows Phone

Der Speicherdienst ist ab sofort auch auf der Mobile-Plattform von Microsoft verfügbar. Die Windows Phone-App ist Teil einer Partnerschaft, die Dropbox mit dem Softwarekonzern abgeschlossen hat. » weiterlesen

Cortana: Microsofts Sprachassistentin soll auch in Office-Apps zum Einsatz kommen
Cortana: Microsofts Sprachassistentin soll auch in Office-Apps zum Einsatz kommen

Microsoft will seine digitale Sprachassistentin Cortana offenbar auch in seine Office-Apps für mobile Geräte integrieren. Erste interne Tests an einer App namens „Work Assistant“ sollen bereits … » weiterlesen

Nicht nur Netflix: Deutsche Video-Streaming-Anbieter im Vergleich
Nicht nur Netflix: Deutsche Video-Streaming-Anbieter im Vergleich

Ein halbes Jahr liegt der viel beachtete Deutschland-Start des amerikanischen Video-Streaming-Portals Netflix zurück. Seitdem haben sich die Kräfteverhältnisse auf dem unter anderem von Amazon, … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen