Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Fast randloses Display und ohne Lüfter: Das ist das Huawei Matebook X

    Fast randloses Display und ohne Lüfter: Das ist das Huawei Matebook X
Huawei Matebook X. (Bild: Huawei)

Huawei hat am Dienstag sein erstes klassisches Notebook mit Windows-10 vorgestellt. Das Huawei Matebook X wird vom Matebook E – einem 2-in-1-Gerät – begleitet.

Huawei Matebook X: Edles 13-Zoll-Notebook ohne Lüfter

Huawei baut seine Ambitionen, neben Android- auch Windows-10-Geräte anzubieten, weiter aus. Nach dem schicken Huawei Matebook, einem 2-in-1-Gerät, das 2016 im Zuge des MEC vorgestellt wurde, hat das Unternehmen mit dem Matebook X am Dienstag in Berlin sein erstes klassisches Notebook enthüllt.

Das ist das Huawei Matebook X. (Bild: Huawei)

Das Matebook X zeichnet sich durch ein 12,5 Millimeter dünnes Metall-Gehäuse und ein 13-Zoll-IPS-Display mit 2K-Auflösung (2.160 x 1.440 Pixel) aus, das beinahe rahmenlos ist. Das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis beträgt 88 Prozent, der Rahmen zwischen Display und Gehäuse beträgt lediglich 4,4 Millimeter. Das Matebook X wird von einem Intel-Core-i5-7200U-Prozessor der siebten Generation angetrieben und besitzt acht Gigabyte RAM, eine 256 Gigabyte SSD und eine Intel HD Graphic 620-Grafikeinheit.

Hands-on-Fotos vom Huawei Matebook X

Huawei Matebook X. (Foto: t3n)

1 von 18

Zur Galerie

Im Unterschied zu den meisten Notebooks kommt das Matebook X ohne zusätzliche Lüfter aus – stattdessen setzt Huawei auf eine speziell entwickelte auf PCM-basierende Kühltechnologie. Laut Hersteller kommt diese unter anderem auch in der Luft- und Raumfahrt zum Einsatz. Als Energiespeicher steckt ein 5.449 mAh-Akku im schlanken Gehäuse.

Das Huawei Matebook X von allen Seiten

1 von 11

Zur Galerie

Für ein „immersives Klangerlebnis“ hat Huawei seinem ersten Notebook ein Dolby Atmos-Soundsystem spendiert. Wie beim Huawei Matebook befindet sich im Notebook ein Powerbutton mit Fingerabdrucksensor, der zur schnellen, sicheren Entriegelung dient – der Sensor ist mit Microsofts biometrischer Sicherheitsfunktion Windows Hello gekoppelt. Zur weiteren Ausstattung des 1.050 Gramm leichten Matebook X gehören 802.11ac und 2x2 MIMO, Bluetooth 4.1, eine ein Megapixel-Frontkamera, zwei USB-C-Ports und eine Audiobuchse.

Kaum Rahmen ums Display: das Matebook X ist mit seinen Abmessungen von 286 x 211 x 12,2 mm kompakt. (Bild Huawei)

Huawei Matebook E: Direkter Nachfolger des ersten Matebooks

Das Matebook E ist der Nachfolger des letztjährigen ersten Matebooks. Es ist 640 Gramm leicht und hat ein 12-Zoll-IPS-Touch-Display mit 2.160 x 1.440 Pixeln verbaut. Unter der Haube steckt ein Intel Core i5-7Y54-Prozessor der siebten Generation, vier Gigabyte RAM und 256 Gigabyte interner SSD-Speicher.

Huawei Matebook E. (Bild: Huawei)

Im nur 6,9 Millimeter dünnen Gerät steckt ein 4.430 Milliamperestunden-Akku, WLAN nach ac-Standard mit 2,54 und 5 Gigahertz und 2 x 2 MIMO. Selbstredend sind auch Bluetooth 4.1, ein USB-C-Port (USB 3.0 und 3.1) und ein HDMI-Anschluss an Bord. Die Frontkamera besitzt einen Fünf-Megapixel-Sensor, ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls in den Powerbutton integriert.

Das nur in der Farbe Gold erscheinende 2-in-1-Gerät wird mit einer braunen Tastatur ausgeliefert und über das multifunktionale MateDock 2 mit dem Tablet verbunden. Im Unterschied zum Vorgängermodell hat Huawei die Anzahl der Pogo-Pins reduziert: Anstelle der bisher sieben sind nur noch drei vorhanden.

Das Huawei Matebook E von allen Seiten

Das Keyboard des Huawei Matebook E von hinten. (Bild: Huawei)

1 von 9

Zur Galerie

Preis und Verfügbarkeit von Matebook X und E

Das Huawei MateBook X soll laut Hersteller ab Ende Juni zum Preis von 1.399 Euro (UVP) (Affiliate-Link) in Grau erhältlich sein. Als Zusatzzubehör werden eine Bluetooth-Maus und eine Tasche zum Preis von je 34,99 (UVP) angeboten. Das MateBook E wird es laut Huawei auch ab Ende Juni für 1.199 Euro (UVP) in den Handel schaffen. Ein Stylus – der MatePen – kann zusätzlich für 69,99 Euro erstanden werden.

Disclosure: Wir haben in diesem Artikel sogenannte Affiliate-Links verwendet und sie durch „(Affiliate-Link)“ gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden