Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitale Wirtschaft

Bahn der Zukunft: Elon Musk baut Hyperloop-Teststrecke

    Bahn der Zukunft: Elon Musk baut Hyperloop-Teststrecke

Hyperloop. (Grafik: SpaceX)

Elon Musk will nach eigenen Angaben eine Teststrecke für sein futuristisches Fortbewegungskonzept Hyperloop bauen. Dort sollen Studenten und Unternehmen ihre Fahrzeugentwürfe testen können.

Hyperloop: Nach dem Willen der Macher soll eine Trasse so aussehen. (Bild: SpaceX)
Hyperloop: Nach dem Willen der Macher soll eine Trasse so aussehen. (Bild: SpaceX)

Hyperloop: Elon Musk baut Teststrecke in Texas

2013 hatte Elon Musk mit Hyperloop seine Vorstellung eines öffentlichen Verkehrsmittels für die Zukunft der Öffentlichkeit präsentiert. Dabei handelt es sich um Röhrensystem, in dem sich Kapseln bewegen, an denen Luftkissen angebracht sind. Angetrieben werden sollen die Passagier-Kapseln mit Elektromagneten. Nachdem es seitdem relativ still um das Projekt war, hat der Multimilliardär jetzt angekündigt, eine Teststrecke zu bauen.

Laut Angaben des Ars-Technica-Reporters Lee Hutchinson soll die Teststrecke eine Länge von acht Kilometern haben. Gebaut werden könnte sie im US-Bundesstaat Texas. Auf der Teststrecke sollen Studenten und Unternehmen Entwürfe für ihre Fortbewegungs-Kapseln testen können. Ursprünglich hatte Musk angekündigt, Hyperloop nicht selbst bauen zu wollen. Daher hatte er die Pläne allen interessierten Parteien quelloffen zur Verfügung gestellt. Damals hatte er allerdings auch eingeworfen, sich notfalls doch an der Entwicklung zu beteiligen, wenn in den kommenden Jahren nicht genug in Bezug auf das Projekt geschieht.

Hyperloop: Mit 1.200 Stundenkilometern durch den Tunnel

Hyperloop würde verglichen mit der Bahn oder anderen Fortbewegungsmitteln vor allem durch die hohe Geschwindigkeit punkten. Möglich machen das die Röhren, in denen Unterdruck herrscht. Die Kombination der Röhren mit den eingesetzten Luftkissen soll zu einer theoretischen Höchstgeschwindigkeit von etwa 1.200 Stundenkilometern führen.

Nach mehreren erfolgreichen Verkäufen von Internet-Unternehmen gründete Elon Musk gleiche mehrere Unternehmen. Mit SpaceX betreibt er ein privates Raumfahrtunternehmen. Seine Firma Tesla Motors baut Elektroautos und mit SolarCity ist er außerdem im Bereich der Solarstromanlagen aktiv. Auch Hyperloop ist ein eigenständiges Unternehmen, in dem 100 Mitarbeiter vornehmlich in ihrer Freizeit arbeiten sollen. Hauptberuflich sollen die meisten der Mitarbeiter bei Boeing, Airbus, SpaceX und der NASA arbeiten.

Hyperloop

Hyperloop: Die Passagiere sollen in solchen Kapseln sitzen. (Bild: SpaceX)

1 von 9

Zur Galerie

via techcrunch.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Hyperloop, Elon Musk

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen