Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

IKEA baut Karton-Kamera mit USB-Anschluss

Der schwedische Möbelkonzern IKEA scheint es ernst zu meinen mit der Ausweitung seines Geschäftsfeldes in Richtung Unterhaltungselektronik. Nach einem Fernseher gibt es jetzt auch eine Karton-Kamera, die sogar einen USB-Anschluss besitzt.

IKEA baut Karton-Kamera mit USB-Anschluss

IKEA-Karton-Kamera KNÄPPA

IKEA-Designer Jesper Kouthoofd hat sich mit KNÄPPA ein für das schwedische Möbelhaus doch etwas überraschendes Produkt einfallen lassen. Die Karton-Kamera besteht überwiegend aus recycelbarer Pappe, wird über zwei einfache AAA-Batterien mit Strom versorgt und kann bis zu 40 Bilder speichern, die dann über einen USB-Connector beispielsweise auf ein Notebook übertragen werden können. Technische Details wie der optische Sucher, der Zoom und die Bildstabilisierungsfunktion sind dabei mehr als „einfach“ gehalten und für jeden Nutzer intuitiv benutzbar.

Neuestes IKEA-Produkt aus dem Bereich Unterhaltungselektonik - die Karton-Kamera KNÄPPA (Bild: IKEA Schweden).

KNÄPPA besitzt auch nur einen Schalter zum Anschalten – ist die Karton-Kamera an, leuchtet auf der Rückseite ein kleines grünes Licht und die ist sofort einsatzbereit. Und wer noch Angst vor dem Zusammenbauen hat: Lediglich zum Batteriewechsel müssen zwei kleine Schrauben entfernt und anschließend wieder eingesetzt werden, ansonsten ist KNÄPPA „out-of-the-Box“ einsatzbereit – keine fehlenden oder übergebliebenen Teile, keine langwierigen Interpretationen der Anbauanleitung und kein Produkt, dass selbst aufgebaut ganz anders als im Laden aussieht.

Hier gibt es die Anleitung für die Karton-Kamera KNÄPPA (deutsch auf Seite 2).

Die Karton-Kamera im Video

Die ganze Geschichte über KNÄPPA erzählt der Designer Jesper Kouthoofd in diesem kurzen Video:

Zum Schluss noch die bittere Pille: KNÄPPA soll es leider nur in ausgewählten IKEA-Filialen geben.

Weiterführende Links zum Thema IKEA und der Karton-Kamera KNÄPPA:

396 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
9 Antworten
  1. von Kerstin Huber via facebook am 15.05.2012 (16:46Uhr)

    Gibt's die auch schon hier in D? Darauf hat die Welt doch gewartet :D

  2. von Alexander Muehr via facebook am 15.05.2012 (17:21Uhr)

    Tolle "Idee", in Zeiten wo Smartphones Massenware sind und mit 8 MP Kameras gerade die DigiCams verdrängen!

  3. von Thomas Ruh via facebook am 15.05.2012 (17:24Uhr)

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil:"Die ersten 150 User, die bis zum 01.06. 2012 ein Foto hochladen, bekommen eine exklusive IKEA PS 2012 KNÄPPA Kamera. Ein echtes Designerstück, das du nicht kaufen kannst."

  4. von huettenzauber am 15.05.2012 (19:36Uhr)

    Warum muss jetzt auch noch IKEA die Welt mit so einem Mist beglücken. Schlimm genug sind deren "Möbel".

  5. von Robi Lack via facebook am 15.05.2012 (20:44Uhr)

    Einfach nicht zu fest auf den Auslöser drücken, sonst ist das Ding dann zerknüllt ;-)

  6. von Redaktions-Terrier Polly spaziert mit ei… am 16.05.2012 (11:02Uhr)

    [...] für das schwedische Möbelhaus doch etwas überraschendes Produkt einfallen lassen. Read more on t3n Magazin Ähnliche Beiträge:Artikel zum ThemaMit der Kamera sehen gelerntJVC GZ-E205 und GZ-E200: Kompakte [...]

  7. von alexreiger am 22.05.2012 (12:03Uhr)

    Sehr lustige Idee. Typisch Ikea ;))

  8. von Meldungen der letzten Tage KW 20 - Marti… am 01.02.2013 (08:37Uhr)

    [...] KNÄPPA von IKEA kommt jetzt angeblich doch, wenn auch nur bestimmten Filialen “IKEA baut Karton-Kamera mit USB-Anschluss” via t3n.de. In Meldungen KW 18 angekündigt, in Meldungen KW 19 abgesagt, schau ma mal [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema USB
„Hi Speed HD“: Günstige Action-Kamera als GoPro-Alternative
„Hi Speed HD“: Günstige Action-Kamera als GoPro-Alternative

Pyle bietet mit der Hi-Speed-HD-Kamera eine kostengünstige Alternative zur GoPro an. Der Einstieg in die Welt der Action-Kameras soll bei Pyle nur 99 US-Dollar kosten. » weiterlesen

Von Lightning gelernt: Intel präsentiert wendbaren USB-Stecker
Von Lightning gelernt: Intel präsentiert wendbaren USB-Stecker

Intel hat erstmals konkrete Informationen zum neuen USB-Anschluss vom Typ C vorgelegt. Wie bei Apples Lightning-Anschluss soll es egal sein, wie rum entsprechende Stecker in die Buchse kommen. » weiterlesen

Raspberry Pi: 10 Erweiterungen, die den Mini-Rechner noch besser machen
Raspberry Pi: 10 Erweiterungen, die den Mini-Rechner noch besser machen

Der Höhenflug des Raspberry Pi hält ungehindert an, nach dem Weihnachtsgeschäft dürften nun weitere Bastelfreunde im Besitz des populären Mini-Computers sein. Die Gelegenheit, einen Satz cooler.. ... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen