Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Inbound Marketing: 5 Schritte für mehr Traffic und Conversions [Infografik]

Die Welt des Outbound ist in die Jahre gekommen. Immer mehr Experten empfehlen Unternehmen mittlerweile Strategien des , vor allem im . Wie die Herangehensweise der Unternehmen idealerweise aussehen sollte, zeigt die folgende .

Inbound Marketing: 5 Schritte für mehr Traffic und Conversions [Infografik]

Outbound Marketing hat Tradition. Über Jahrzehnte haben Unternehmen ihre Präsenz in den Köpfen der Kunden durch lautstarke Werbekampagnen aufgebaut und verfestigt. Das sogenannte Inbound Marketing bietet im Gegenteil klare Inhalte mit Mehrwert, die von potenziellen Kunden absichtlich konsumiert und geteilt werden. Den Entstehungsprozess erfolgreicher Inbound-Marketing-Kampagnen visualisiert die unten stehende Infografik der US-amerikanischen Agentur the whole brain group.

Inbound Marketing: Die Alternative altbekannter Marktschreier-Methoden

Mehr als 2.000 Mal pro Tag werden Menschen durch Outbound Marketing in ihrem Alltag unterbrochen, schreibt die Agentur Hubspot im Firmenblog. Mit der Zeit werden offensive Werbebotschaften kaum noch wahrgenommen, weil potenzielle Kunden automatische Abwehrmaßnahmen entwickeln. Im Kontext des Internet fällt immer wieder das Stichwort „Bannerblindheit“. Inbound Marketing ist deshalb eine sinnvolle Ergänzung des Marketingmix, empfehlen Agenturen wie the whole brain group und Hubspot. Wie Unternehmen erfolgreiches Inbound Marketing umsetzen, um Traffic und Conversions zu steigern, erläutert die folgende Infografik.

Ein Klick auf untenstehenden Ausschnitt öffnet die vollständige Infografik.

Vorschaubild: ©iStockphoto.com/mrPliskin

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Jan am 09.11.2012 (11:25 Uhr)

    Hallo,

    möchte hier noch einen Kommentar einwerfen. Schöne Grafik und vor allem bin ich auch der Meinung das alleiniges Outbound-Marketing veraltet ist. Was aber auch zu beobachten ist, dass vor allem Startup's oft zu sehr auf Inbound-Marketing setzen. Ich will nur noch mal betonen das es die gesunde Mischung macht :).

    Gruß Jan

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Content-Marketing
Die größten Probleme im Content-Marketing und wie ihr sie lösen könnt [Infografik]
Die größten Probleme im Content-Marketing und wie ihr sie lösen könnt [Infografik]

Eine aktuelle Infografik zeigt, dass die Ansprüche an Content-Marketing oft nicht mit dem tatsächlichen Ergebnis übereinstimmen. Die Grafik ist ein guter Anlass, um die eigene Strategie zu … » weiterlesen

Content-Marketing: Die meisten B2B-Marketer scheitern an mangelnder Dokumentation
Content-Marketing: Die meisten B2B-Marketer scheitern an mangelnder Dokumentation

Einmal jährlich befragt das Content-Marketing-Institut die B2B-Marketer Nordamerikas zu ihrer Arbeit. Auf die Frage, wie sie ihre Erfolge  durch Content-Marketing einschätzen, antworteten nur 38 … » weiterlesen

„Keine Sau wartet auf Corporate-Content“ – 
Die Content-Marketing-Conference 2014
„Keine Sau wartet auf Corporate-Content“ – 
Die Content-Marketing-Conference 2014

Es ist das Beste, was passieren konnte, glaubt unser Gastautor Ulf-Hendrik Schrader: Inmitten der multidisziplinär angehauchten Vorträge über Content-Quality, Storytelling, Crossmedia-Corporate-Pub … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen