Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Individueller Jahresrückblick: Das waren deine Facebook-Highlights 2013

lässt das Jahr Revue passieren. Auf einer eigens entwickelten Seite kann jeder User seine persönlichen Jahres-Highlights betrachten. Dazu gehören die beliebtesten Beiträge, Lebensereignisse und Markierungen der vergangenen 12 Monate.

Individueller Jahresrückblick: Das waren deine Facebook-Highlights 2013
Facebook aggregiert die Jahreshighlights. (Screenshot: Facebook-Jahresrückblick)

Persönlicher Facebook-Jahresrückblick 2013

Facebook aggregiert die Jahreshighlights aus beliebten Posts, Lebensereignissen und Markierungen. (Screenshot: Facebook-Jahresrückblick)
Facebook aggregiert die Jahreshighlights aus beliebten Posts, Lebensereignissen und Markierungen. (Screenshot: Facebook-Jahresrückblick)

Auf der „Year-in-Review“-Seite stellt Facebook für jeden User eine individuelle Timeline zusammen, welche die Highlights des vergangenen Jahres beinhaltet. Dazu gehören Lebensereignisse wie Umzüge, Jobwechsel oder Reisen und Beiträge, die der User selbst in seiner Chronik hervorgehoben hat. Außerdem fügt Facebook automatisch sehr beliebte Posts zu der Auflistung hinzu sowie Fotos auf denen der User markiert wurde. Passend dazu gibt es auch eine animierte Header-Grafik, die sich aus allen Bildern mit einer Markierung aus dem vergangenen Jahr zusammensetzt. Neben der externen „Year-in-Review“-Seite, können Nutzer den Jahresrückblick auch in der eigenen Timeline finden. Auf der linken Seite unter der Header- und Titel-Grafik findet sich eine entsprechende Verlinkung. Auch interessant ist die Möglichkeit, seinen persönlichen Jahresrückblick mit den Freunden zu teilen.

Facebook-Jahresrückblick: Auch in der Timeline verlinkt.
Facebook-Jahresrückblick: Auch in der Timeline verlinkt.

Kleiner Pro-Tipp: Ergänzt man in der Adresszeile die URL um einen beliebigen Usernamen eines Facebook-Users (facebook.com/yearinreview/user.name.123), so lässt sich dieser Jahresrückblick auch für andere Nutzer anzeigen. Natürlich werden dabei aber die existierenden Privatsphäre-Einstellungen berücksichtigt und nur die Informationen agregiert, die sowieso bereits für den jeweiligen Betrachter einsehbar sind.

Facebook-Jahresrückblick in bewegten Bildern

Neben den persönlichen Jahresrückblick hat Facebook noch einen gesamtheitlichen Rückblick auf Vimeo hochgeladen. Zuschauer bekommen hier die Möglichkeit das Jahr auf Facebook mit all den politischen, aber auch witzigen Meilensteinen nachzuverfolgen. Ganz so cool, wie der alljährlich lancierte Zeitgeist-Review (hier 2012) von Google ist er nicht, aber immerhin ein kleiner Anfang. Viel Spaß beim Anschauen!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
OpenPGP: Facebook kann eure E-Mails jetzt auch verschlüsseln
OpenPGP: Facebook kann eure E-Mails jetzt auch verschlüsseln

Facebook will ausgehende E-Mails zukünftig optional mittels OpenPGP verschlüsseln. Wie das funktioniert und welche Vorteile es bringt, verraten wir euch in diesem Artikel. » weiterlesen

Verzweiflung oder geniales Marketing? „Anti-Facebook“ Ello wirbt auf Facebook um Nutzer
Verzweiflung oder geniales Marketing? „Anti-Facebook“ Ello wirbt auf Facebook um Nutzer

Das private Social Network versucht mit einer Werbekampagne, das Interesse an der Plattform zu erhöhen. Dabei schreckt Ello auch nicht davor zurück, dem Konkurrenten Facebook Budget zu schenken.  » weiterlesen

Messenger ohne Facebook-Konto nutzen: Social Network hebt Kontozwang auf
Messenger ohne Facebook-Konto nutzen: Social Network hebt Kontozwang auf

Facebook öffnet die Messenger-App des Unternehmens jetzt auch für Nutzer, die kein Mitglied des sozialen Netzwerks sind. Zunächst soll diese Möglichkeit aber nur in ausgewählten Ländern zur … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen