Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Instagram sperrt Twitter aus – keine Bilder mehr in der Vorschau

Instagram-Fotos werden bei Twitter ab sofort nicht mehr vollständig dargestellt, da der Fotodienst die Integration der Twitter Cards deaktiviert hat. Die Bilder werden nun häufig abgeschnitten angezeigt. Die Querelen zwischen Twitter und Instagram gehen damit in die nächste Runde. Mehr als dem Konkurrenten schaden die Aktionen allerdings den Nutzern.

Instagram sperrt Twitter aus – keine Bilder mehr in der Vorschau

Instagram: Deaktivierung der Twitter Cards sei richtige Maßnahme fürs eigene Geschäft

Nachdem sich viele Nutzer beschwert hatten, dass die Integration von Instagram-Fotos bei nicht mehr funktioniere, veröffentlichte Twitter eine kurze Stellungnahme: „Der Grund ist, dass Instragram seine Twitter Cards Integration aufgehoben hat“, heißt es darin.

Auf der LeWeb äußerte sich daraufhin auch Instagrams Geschäftsführer Kevin Systrom zum aktuellen Geschehen und bestätigte die Umstellung, wie Wired berichtet. Die Deaktivierung sei für das eigene Geschäft die richtige Maßnahme gewesen. Ziel der Plattform sei eben, Fotos direkt auf der Instagram-Website anzuzeigen. Es werde aber auch zukünftig möglich sein, von aus Tweets zu verschicken, versuchte Systrom einen positiven Ausblick. Es ist trotzdem befremdlich, dass der Dienst in Kauf nimmt, dass Instagram-Fotos bei Twitter jetzt nur noch in zerstörter Form angezeigt werden.

Instagram hat die Integration der Twitter Cards deaktiviert.

Die Aktion ist die Fortführung eines schon länger schwelenden Konflikts zwischen Twitter und Instagram, seit dieses von Facebook übernommen wurde. Zuletzt war Twitter der aktivere Part gewesen, wenn es darum ging, die zuvor enge Partnerschaft zu lockern: So beendete Twitter die Möglichkeit, bei Instagram nach Twitter-Freunden zu suchen, und fing an, an der Integration von eigenen Fotofiltern zu basteln. Nun geht Instagram in die Gegenoffensive.

Die tiefer liegende Problematik ist, dass sich viele der Netzwerkriesen in ihren Funktionen einander so annähern, dass sie zu echten Konkurrenten werden. Die Notwendigkeit, den eigenen Dienst zu monetarisieren und somit Nutzer an die eigene Plattform zu binden, treibt immer seltsamere Blüten. Vor allem Twitter geht immer mehr auf Isolationskurs, was in erster Linie den Nutzern schadet. Ob dieser Kurs den Dienst letztlich stärken wird, ist zu bezweifeln. Es könnte langfristig eher dazu führen, dass Twitter an Attraktivität verliert, weil Nutzer immer weniger für sich herausziehen können und verärgert sind. „Die sozialen Medien sind weniger gemütlich geworden. Was einmal ein dicht verwobenes Netz aus bekannten Diensten war, die ziemlich unwissend schienen wo man Sachen teilte, driftet langsam auseinander.“ (Mashable)

Weiterführende Links

203 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
6 Antworten
  1. von Social Media Blog | Social Media Wochenr… am 09.12.2012 (11:10Uhr)

    [...] Instagram sperrt Twitter aus – keine Bilder mehr in der Vorschau Der Dienst nimmt dadurch bewusst in Kauf, dass Instagram-Fotos bei Twitter jetzt nur noch in zerstörter Form angezeigt werden. Bleibt die Frage: wem schadet dieser Schachzug letzlich mehr, Instagram oder Twitter? [...]

  2. von Twitter: Eigene Foto-Filter á la Instag… am 10.12.2012 (10:48Uhr)

    [...] Timing für die Twitter-Fotofilter könnte nicht besser sein. Instagram hat erst jüngst den Draht zu Twitter gekappt, sodass keine Vorschaubilder mehr im News-Stream erscheinen. Auf diesem Wege will Instagram [...]

  3. von Twitter: Foto-Filter für Android und iO… am 11.12.2012 (10:22Uhr)

    [...] Die Integration der neuen Funktion ist Twitter gut gelungen. Nach der Auswahl eines Fots aus der Galerie oder einem frisch angefertigem Schnappschus, gelangt man direkt in die Filter, kann sein Bild bearbeiten oder aber auch unberührt lassen und anschließend mit seinem Followern teilen. Die Bilder werden im Tweet in einer Karte im Twitter-Stream in einer Karte angezeigt, wie es beispielsweise bei Instagram bis vor Kurzem der Fall war. Instagrtam hat sich bekanntlich mit Twitter überworfen und die Integration in die Twitter-Karten deaktiviert. [...]

  4. von Instagram’s Antwort auf Twitter: N… am 11.12.2012 (13:00Uhr)

    [...] Instagram sperrt Twitter aus – keine Bilder mehr in der Vorschau - t3n-News [...]

  5. von Nach Instagrams Twitter-Bruch: Pinterest… am 11.12.2012 (20:30Uhr)

    [...] Daily Dot berichtet, unterstützt Pinterest seit wenigen Tagen Twitter Cards – fast zeitlich mit Instagrams Deaktivierung der Twitter Cards. Nutzer können eingefügte Pinterest-Bilder jetzt also direkt bei Twitter anschauen und werden [...]

  6. von 2013 wird … ja was eigentlich? «… am 29.12.2012 (16:29Uhr)

    [...] bis Ende 2013 wohl die 1,5 Milliarden knackt, Twitter sich mit dem Abkapseln seiner API mehr und mehr einigelt und irgendwo da draußen das nächste große Ding auf seinen Durchbruch wartet, [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
Kleine Player auf Vormarsch: Deutliches Wachstum bei Instagram, reddit und LinkedIn
Kleine Player auf Vormarsch: Deutliches Wachstum bei Instagram, reddit und LinkedIn

GlobalWebIndex hat am gestrigen Dienstag die Ergebnisse einer globalen Untersuchung zur Nutzung der Social Media veröffentlicht. Instagram erzielt demnach die mit Abstand größten Wachstumsraten,... » weiterlesen

Twitternde Schreibmaschine und Soundcloud-fähige Gitarre – Wie alte Geräte ins Netz kommen
Twitternde Schreibmaschine und Soundcloud-fähige Gitarre – Wie alte Geräte ins Netz kommen

Eine Gitarre mit Soundcloud-Anbindung, eine twitternde Schreibmaschine und zwei Kameras mit Anschluss an Instagram – für eine Levi‘s-Kampagne wurden vier antike Gegenstände für das soziale Web. ... » weiterlesen

Social Media: 10 Tipps für mehr Viralität im Social Web
Social Media: 10 Tipps für mehr Viralität im Social Web

Ihr teilt eure Inhalte auf euren Social Media-Kanälen? Und eure Fans und Kunden tun das auch? Damit das quasi von selbst richtig gut aussieht und sich fast von selbst verbreitet, haben wir hier ein. ... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen