t3n News Software

Instagram’s Antwort auf Twitter: Neue Apps und neuer Filter

Instagram’s Antwort auf Twitter: Neue Apps und neuer Filter

Passend zum Launch der Foto-Filter lanciert ein großes App-Update für und . Instagram in Version 3.2 (iOS) bzw. 3.3 (Android) bringt eine Reihe neuer Funktionen sowie Änderungen der Nutzeroberfläche mit sich.

Instagram’s Antwort auf Twitter: Neue Apps und neuer Filter

Instagram-App für iOS und Android: neuer Filter und mehr

Während die Android-Version 3.3 bezüglich des Designs sich kaum verändert, erhält Instagram 3.2 für iOS ein Update der Nutzeroberfläche. So ist der Kameraauslöser nun um einiges größer als zuvor und die Bearbeitungsfunktionen sind prominenter hervorgehoben. Darüber hinaus wird neuerdings ein kleines Fenster angezeigt, über das man in die Bilder-Galerie seines Phones gelangt. Auch die Android-Version verfügt über diesen praktischen Button.

Das Instagram-Update für iOS hat ein wenig mehr zu bieten als die neue Android-Version (Bild: Instagram)

In der iOS-Version hat man laut Instagram-Blog die Tilt-Shift-Funktion merklich verbessert. Das Feature verfügt über ein neues Rendering-Verfahren, mit dem die Tiefe des Bildausschnitts realistischer und korrekter wiedergegeben werden soll. Als weiteres neues Features haben die Entwickler einen neuen Filter integriert. Bei „Willow“ handelt es sich um einen Monochrom-Filter mit leichten Violett-Tönen und transluzent glühendem Rahmen.

Die neue Instagram-Version bietet außerdem eine weitere Möglichkeit seine Bilder mit anderen zu teilen. Denn neben Twitter, Facebook, Tumblr und Flickr ist nun auch Foursquare eingebunden. Instagram 3.2 für iOS steht ab sofort im App-Store zum Download bereit, die Android-Version 3.3 entsprechend auf Google Play.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Polygontwist am 15.12.2012 (23:48 Uhr)

    Mit dem Update ist die App sehr schlecht geworden (nutze ich auf iPad3), z.B. kann man nicht mehr importierte Fotos (die man vorher mit Adapter von SD-Card einer DSLR geholt hat) auswählen.
    Weiter kann man die Weichzeichnerfilter nicht mehr größer als das Bild machen, z.B. um die Ecken etwas softer zu machen.

    Gerade die zwei Dinge die ich am meisten benutzt habe :-(

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Instagram
Fitness-Apps 2016: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android
Fitness-Apps 2016: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android

Die Gründe für eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport sind vielfältig. Egal, ob man abnehmen, fitter werden oder einfach gesünder leben will – Fitness-Apps für Smartphones und … » weiterlesen

30 kostenlose Foto-Apps für Android
30 kostenlose Foto-Apps für Android

Smartphone-Fotografie ist auch mit Android eine sehr vielseitige Angelegenheit. Die Kameras vieler Android-Phones sind qualitativ hochwertig und auch in Sachen verfügbarer Apps haben die … » weiterlesen

Fitness-Apps: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android
Fitness-Apps: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android

Egal, ob man abnehmen, fitter werden oder einfach gesünder leben will – Fitness-Apps für Smartphones und Tablets können eine sinnvolle Unterstützung sein. Wir stellen euch Apps aus den … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?