t3n News Marketing

Nach Instagrams Twitter-Bruch: Pinterest öffnet sich für Twitter

Nach Instagrams Twitter-Bruch: Pinterest öffnet sich für Twitter

Vergangene Woche deaktivierte die Integration der Cards. Nun hat der Fotodienst die Unterstützung von Twitter Cards hinzugefügt und füllt damit die Lücke, die Instagram hinterlassen hat. Für die Nutzer ist das der bessere Weg.

Nach Instagrams Twitter-Bruch: Pinterest öffnet sich für Twitter

Pinterest-Bilder lassen sich direkt bei Twitter anschauen

Wie Daily Dot berichtet, unterstützt Pinterest seit wenigen Tagen Twitter Cards – fast zeitlich mit Instagrams Deaktivierung der Twitter Cards. Nutzer können eingefügte Pinterest-Bilder jetzt also direkt bei Twitter anschauen und werden nicht mehr zu Pinterest weitergeleitet. „Da Twitter immer visueller wird, passt Pinterest gut hinein. Pinterest ist wohl das am stärksten visuelle Netzwerk im Internet abgesehen von YouTube, deshalb ist es eine gute Partie für das neue Twitter“, so Daily Dot.

Ein Beispiel für die Integration eines Pinterest-Bildes bei Twitter (Quelle: Daily Dot)

Es ist interessant, wie die beiden Bilderdienst Instagram und Pinterest verschiedene Wege einschlagen. Instagram versucht, Nutzer stärker auf die eigene Plattform zu zwingen. Allerdings handelt es sich dabei auch um eine Gegenoffensive, da Twitter seit Längerem die zuvor enge Partnerschaft lockert und die Möglichkeit beendete, bei Instagram nach Twitter-Freunden zu suchen und darüber hinaus nun einen eigenen Fotofilter integriert hat. Pinterest hat sich jedenfalls für die Nutzer-freundlichere Variante entschieden. Einen Unterschied gibt es trotzdem: Anders als zuvor bei Instagram erscheinen die Pinterest-Pins nicht in Twitters „frühere Bilder“-Sidebar.

Weiterführende Links

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Twitter
200.000 in fünf Monaten: Instagram hat schon mehr Werbekunden als Twitter
200.000 in fünf Monaten: Instagram hat schon mehr Werbekunden als Twitter

Die Foto-Plattform hat im September sein Werbeprogramm für alle Unternehmen geöffnet, seither zieht Instagram vor allem internationale Werbekunden an: 75 Prozent der Vermarktung passieren … » weiterlesen

Retargeting: Facebook bietet Dynamic Ads jetzt auch für Instagram
Retargeting: Facebook bietet Dynamic Ads jetzt auch für Instagram

Mit Dynamic Ads bietet Facebook Werbungtreibenden schon eine Retargeting-Lösung an. Kunden, die sich auf der Website oder in der App eines Unternehmens informiert oder für ein bestimmtes Produkt … » weiterlesen

Wie Facebook Pages: Instagram testet Business-Profile
Wie Facebook Pages: Instagram testet Business-Profile

Mit einem Kontakt-Button und Infos zum Standort gibt Instagram Unternehmen bald die Möglichkeit, sich offiziell in der Foto-App zu präsentieren. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?