Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Intercloud: Cisco schließt 1-Milliarde-Dollar-Cloud

    Intercloud: Cisco schließt 1-Milliarde-Dollar-Cloud
http://www.shutterstock.com/de/pic-406163074/stock-photo-lightning-with-dramatic-clouds-composite-image-night-thunder-storm.html

Cisco wird sein Cloud-Angebot Intercloud im März 2017 schließen. In Deutschland wird der Dienst seit einem Jahr gemeinsam mit der Deutschen Telekom angeboten.

Ciscos Cloud-Dienst Intercloud macht dicht

Erst Anfang 2014 hatte Cisco seine Hybrid-Cloud-Lösung Intercloud ins Leben gerufen und zu diesem Zeitpunkt angekündigt, eine Milliarde US-Dollar in den Dienst zu investieren. Auf Basis der Cloud-Plattform von Cisco hatte die Deutsche Telekom ihre Public-Cloud Made in Germany vor rund einem Jahr gelauncht. Jetzt hat Cisco das Aus für die Intercloud-Services bekanntgegeben. Ende März 2017 soll der Dienst abgeschaltet werden, wie Venturebeat berichtet.

Cisco schließt Cloud-Plattform Intercloud. (Foto: Shutterstock/Ken Wolter)
Cisco schließt Cloud-Plattform Intercloud. (Foto: Shutterstock/Ken Wolter)

Der britische IT-Dienst The Register hatte zuvor aus einem internen Rundschreiben des für Ciscos Cloud-Geschäft verantwortlichen Managers Kip Compton zitiert. Demnach sei das Intercloud-Aus Teil einer Neuausrichtung der Cloud-Strategie des Konzerns. Cisco wolle jetzt dafür sorgen, dass alle eigenen Dienste und Daten sowie die der Cloud-Kunden erfolgreich auf andere Cloud-Plattformen migriert werden. Dazu hat Cisco eine Timeline veröffentlicht, die über die kommenden Abschaltschritte informieren soll.

Ganz überraschend kommt das Ende für die Intercloud freilich nicht. Schon im Oktober hatte Cisco das Aus für einzelne Komponenten, etwa der Intercloud Fabric for Business, angekündigt. Updates und Fehlerbeseitigungen für die Intercloud-Dienste werden teilweise noch bis Frühjahr 2018 gewährleistet, wie Silicon.de berichtet. Ob die Deutsche Telekom die auf Intercloud beruhenden Services über diesen Zeitraum hinaus weiter anbietet, ist demnach fraglich.

Cloud: Weiterer Rückschlag für Openstack

Ebenfalls keine gute Nachricht ist das Intercloud-Ende für die Initiatoren der Open-Source-Cloud-Software Openstack, auf der die Cisco-Cloud-Plattform basiert. Vor Cisco hatte schon HP seiner Openstack-Cloud-Lösung Helion den Stecker gezogen. Auch Openstack-Mitentwickler Rackspace hat der Lösung mittlerweile den Rücken gekehrt. Obwohl Cisco sich noch nicht dazu geäußert hat, dürfte ein Großteil der auf Intercloud beherbergten Services beim Cloud-Marktführer AWS (Amazon Web Services) unterkommen.

via www.businessinsider.de

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden