t3n News Software

Internet Explorer Fehlermeldung: „This isn’t 1995″

Internet Explorer Fehlermeldung: „This isn’t 1995″

Laute Kritik am garantiert Aufmerksamkeit, so das vorläufige Fazit der letzten Woche. Der Musikservice RageChill nutzt dieses Potential jetzt mit einer besonders kritisch formulierten Fehlermeldung.

Internet Explorer Fehlermeldung: „This isn’t 1995″
Foto: evil nickname, Flickr.com. Lizenz: CC BY-SA 2.0

RageChill: Nutzt jeden Browser, nur nicht den Internet Explorer

Vor gut einer Woche sorgte der australische Onlineshop Kogan für Aufsehen, indem er eine zusätzliche Gebühr für Nutzer des Internet Explorer 7 einführte. Wie Mashable berichtet, zieht jetzt der Musikservice RageChill mit einer unmissverständlichen Fehlermeldung nach.

RageChill formuliert die Fehlermeldung eindeutig. „Get mad at Steve Ballmer", heißt es dort. Und weiter: „This isn't 1995". Dass derartige Aussagen für heiße Diskussionen sorgen, ist vorprogrammiert.

Es ist wohl anzunehmen, dass RageChill mit der Fehlermeldung lediglich für Aufmerksamkeit sorgen wollte. Ein Vorhaben das dem bislang unbekannten Musikservice offenbar geglückt ist.

Weitere Informationen:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
9 Antworten
  1. von reraiseace am 22.06.2012 (09:42 Uhr)

    Die Warnung wurde nun entschärft:

    Sorry, but this is the rough draft for RageChill. We currently don't support IE.

    Naja besonders lustig finde ich sowas nicht, da offenbar generell kein IE supported wird. Aber wenn sie meinen xD

    Antworten Teilen
  2. von Merc am 22.06.2012 (09:57 Uhr)

    Eine ähnliche Variante erscheint auch auf meinen Seiten. Wer einmal für den IE entwickeln musste wird sich das beim nächsten mal überlegen. Ich finde man könnte MS sogar für schmerzengeld und seelische Grausamkeit verklagen. Wieso z.b. wird der IE 6 immernoch ausgeliefert ? Oder der 7 + 8 ? Könnte man MS nicht einfach verbieten den IE zu verbreiten? :P

    Antworten Teilen
  3. von pixelfreak am 22.06.2012 (10:08 Uhr)

    Find ich gut. Der IE nervt mich als Mediengestalter enorm. So viel unnötige Arbeitszeit geht in die Anpassung an den IE ein. Weiter so, liebes www! :)

    Antworten Teilen
  4. von reraiseace am 22.06.2012 (10:35 Uhr)

    Ist immer wieder Lustig wie sich hier alle über IE auskotzen müssen. Zugegeben der IE 6 war mist und das er noch heute existiert, hängt auch damit zusammen, das er noch unterstützt wird. Aber mal ehrlich, welche Webseite kann es sich leisten 7-10 auszugrenzen? Zumal der IE9 deutlich besser geworden ist. Dieses Rumgemaule zieht dort einfach nicht mehr.

    Jeder Webdesigner der was auf sich hält, passt seine Seiten auch für IE an! Wers nicht kann, schreibt alles nur noch mit -webkit ;)

    Antworten Teilen
  5. von jke am 22.06.2012 (10:53 Uhr)

    Wir brauchen wirklich mal eine Malware, die MSIE auf allen System deinstalliert und durch einen Browser mit Mindestschutz ersetzt. Der Hauptgrund für alte MSIE-Versionen liegt doch wohl nur bei browserbasierten Anwendungen bei einigen Firmen, die nur mit der alten Version laufen. Anders kann ich mir diesen Blödsinn nicht erklären.

    Antworten Teilen
  6. von Thomas Quensen am 22.06.2012 (10:58 Uhr)

    Ab Version 8 ist der IE grundsätzlich ganz okay. Zwar noch lange nicht auf der Höhe der zeit, aber zumindest benutzbar :)

    Antworten Teilen
  7. von Daniel am 22.06.2012 (11:05 Uhr)

    Richtig Spass hat der IE nie gemacht, ab 8 wurde es besser und der 9er kann - oh Wunder - sogar manches HTML5-Tag verstehen. Für einen Browser wie den IE ist das schon ein gewaltiger Fortschritt. Ich erinnere mich noch an zahlreiche Sites und Shops, die für den IE6 auch optimiert werden mußten. Ergebnis: Summe X für die Umsetzung komplett plus 30-50% für die IE6-Optimierungen. So ein Schrott hätte schon viel früher ausgemustert werden müssen. Problem dabei ist natürlich auch der Zyklus in den Firmen, die zuletzt XP mit IE6 nutzten. Vista wurde meistens übersprungen, aktuell laufen in vielen Firmen die Umstellungen auf Windows 7. Damit dürften die endlosen Anpassungen für alte IE-Versionen bald entfallen.

    Antworten Teilen
  8. von reraiseace am 22.06.2012 (12:28 Uhr)

    @Regina Gschladt
    Deiner Ansicht nach, müsste man Google Chrome auch abschaffen. Die machen auch ordentlich Werbung dafür ;)

    Antworten Teilen
  9. von Andreas am 25.06.2012 (08:28 Uhr)

    Diese Browserhinweise sind doch nichts neues.
    Microsoft selbst hat solch ein Script, das sich jeder in seine Webseite einbinden kann.
    Nur der Hinweis auf ein Upgrade ist etwas sanfter :-)

    Ich habe jetzt gerade die URL zur MS Seite nicht zur Hand, wo man Hinweise zu diesem Script bekommt, aber auf diesem Blog ist das ganz gut beschrieben: http://www.giza-blog.de/IE6UndIE7DetectionScriptZurEinbindungAufDerEigenenWebseite.aspx

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Internet Explorer
Das Imperium wankt: Windows rutscht unter 90 Prozent, Chrome überholt Internet Explorer
Das Imperium wankt: Windows rutscht unter 90 Prozent, Chrome überholt Internet Explorer

Microsoft verliert auf dem weltweiten Markt für Betriebssysteme: Der Anteil von Windows soll im April erstmals unter die Marke von 90 Prozent gerutscht sein, zudem hat Chrome den Internet Explorer … » weiterlesen

Kein Support mehr: Microsoft läutet das Ende für Internet Explorer 8, 9 und 10 ein
Kein Support mehr: Microsoft läutet das Ende für Internet Explorer 8, 9 und 10 ein

Am 12. Januar 2016 kommt das letzte Update für den Internet Explorer in Version 8, 9 und 10. Da es danach keine Sicherheitsupdates mehr geben wird, soll ein eingeblendeter Hinweis die Nutzer dazu … » weiterlesen

Moz-Keyword-Explorer: Neues Tool hilft euch bei der Keyword-Recherche
Moz-Keyword-Explorer: Neues Tool hilft euch bei der Keyword-Recherche

Der Marketing-Software-Anbieter Moz hat ein neues Keyword-Research-Tool vorgestellt, mit dem die Keyword-Analyse erleichtert werden soll. Der Keyword-Explorer, kurz KEW, steht ab sofort für … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?