Vorheriger Artikel Nächster Artikel

iOS 4.3 Jailbreak: iPad 2 schon gehackt!

Das neue ist noch keine Woche auf dem Markt und schon demonstriert uns der nicht unbekannte Comex per Videobeweis den ersten 4.3 für Apples neues Flaggschiff. Obwohl mit der neuen iOS Version vorgegeben hatte, alle Sicherheitslücken geschlossen zu haben, wurde offensichtlich schnell ein neuer Exploit gefunden. Bemerkenswert ist, dass Comex das iPad dabei gar nicht zur Hand hatte - der Jailbreak sei remote durchgeführt worden, heißt es.

iOS 4.3 Jailbreak: iPad 2 schon gehackt!

iOS 4.3 Jailbreak: Exploit ermöglicht Cydia und vieles mehr

Als Beweis des geglückten Jailbreaks dient ein Foto des neuen iPad 2 in weißer Ausführung, bei dem der alternative App-Store Cydia auf dem Display zu sehen ist. Jenem Store, der Anwendungen zum Download anbietet, die Apple nicht in seinen Store hineinlassen würde. Eine weitere interessante Option, für die der Exploit die Weichen stellt, ist das Entfernen des Netlocks, über das die Nutzung jedweder SIM-Karte ermöglicht wird.

Das iPad 2 mit dem Cydia-Store auf dem Display - Entwickler Comex ist der erste iOS 4.3 Jailbreak von Apples neuem Tablet gelungen. (Foto von comex auf yfrog.com)

Welchen neuen Exploit der Jailbreak von Comex ausnutzt ist bislang noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Es wird allerdings wohl nicht lange dauern, bis der Entwickler den Hack von Apples aktueller Firmware jedermann zugänglich machen wird. Da der Exploit die Firmware der Version 4.3 betrifft, sollte er auch für das iPhone funktionieren. Ob der aktuelle Jailbreak „tethered“ vorliegt, also bei jedem Start nur mit Hilfe einer Verbindung zum PC funktioniert oder ob bereits ein „untethered“ Jailbreak geschafft wurde, ist derzeit unklar. „Untethered“ bedeutet, dass der Jailbreak auch nach einem Neustart erhalten bleibt und nicht durch Hilfe von außen nachgeladen werden muss.

In einem zugegebenermaßen nicht allzu aufregendem Video zeigt Comex den iOS 4.3 Jailbreak auf einem iPad. Im Titel steht „untethered“...

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iOS
Absichtliche Sicherheitslücken in iOS? Darum könnte dein iPhone unsicher sein
Absichtliche Sicherheitslücken in iOS? Darum könnte dein iPhone unsicher sein

iPhone und iPad könnten von einer iOS-Sicherheitslücke betroffen sein, die Apple mutwillig in sein mobiles Betriebssystem integriert hat. Betroffen sind unter anderem Adressbuch, Sprachnachrichten, … » weiterlesen

Die Apple-Keynote im Überblick: Von OS X Yosemite zu iOS 8.1
Die Apple-Keynote im Überblick: Von OS X Yosemite zu iOS 8.1

Neue iPads, neue Macs und kostenlose Upgrades für iOS und OS X: Wir verraten euch, was ihr bei der gestrigen Apple-Keynote verpasst habt. » weiterlesen

iPad Air 2 und iPad Mini 3: Dünner, schneller, bessere Kameras und Touch ID
iPad Air 2 und iPad Mini 3: Dünner, schneller, bessere Kameras und Touch ID

Apple hat die neusten Varianten seiner Tablet-Modelle namens „iPad Mini 3“ und „iPad Air 2“ vorgestellt. Die Änderungen gegenüber der jeweiligen Vorgänger-Generation sind nur im Detail zu … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen