Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

iOS 5.1 Code enthüllt mehr Siri-Features, iPhone 5, iPad 3, Apple TV

    iOS 5.1 Code enthüllt mehr Siri-Features, iPhone 5, iPad 3, Apple TV

Apple hat gestern eine Beta-Version von iOS 5.1 an seine Entwickler verteilt. Im Code der neuen Version wurden allerhand Fragmente entdeckt, die sowohl auf neue Siri-Funktionen, als auch auf neue Hardware wie iPhone 5, iPad 3 und die nächste Apple TV-Generation hinweisen.

iOS 5.1 - Neue Siri-Funktionen und Bugfixes

Seit iOS 5 bemerken einige User  bei ihrem Apple-Device eine schwächere Akkulaufzeit. Dieses Problem hatte sich nach dem Update auf iOS 5.0.1 noch ausgeweitet. Mithilfe der Integration neuer „Geofencing“-Funktionen könnte Apple diesen Schwachpunkt vermutlich in den Griff bekommen haben. Im Changelog wurde bezüglich der Akkuprobleme kein Wort verloren.

Der digitale Assistent Siri wird allem Anschein nach in weitere Apps integriert werden. Offenbar hat Apple die API-Richtlininen ein wenig gelockert, sodass sich auch in anderen Diensten die Diktierfunktion verwenden lässt. In welchem Umfang Apple API geöffnet hat, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Eine globale Nutzung von Siri würde allerdings einen Mehrwert darstellen.

Ein erster konkreter Hinweis auf das iPhone 5 ist im Code von iOS 5.1 entdeckt worden (Screenshot: 9to5Mac)

Hinweise auf neue Hardware in iOS 5.1 - iPhone 5, iPads und Apple TV 3

Sicher ist es den meisten von uns klar, dass es auch im nächsten Jahr neue Hardware von Apple zu kaufen gibt. Es kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass es neben einem neuen iPad auch ein iPhone geben wird. Ob diese Geräte dann iPad 3 und iPhone 5 heißen werden - wer weiß? Apple ist allerdings nicht sonderlich kreativ was die Bezeichnung seiner Devices anbelangt, was es einfacher macht, sie einzuordnen.

Nichtsdestotrotz ist es immer wieder interessant zu sehen, was Apple so alles im Code versteckt hat. In iOS 5.1 ist eine eine ganze Menge Hardware zu finden. Denn außer einem iPhone 5  (iPhone 5,1) sind gleich zwei iPads mit von der Partie - ein iPad 2,4 und ein iPad 3,3. Beim genannten iPad 2 wird vermutet, dass es sich lediglich um ein Modell für Sprint mit WIMAX handelt. Das iPad 3,3 hingegen ist ein neues Modell, mit dem im Frühjahr nächsten Jahres gerechnet werden kann. Last but not least wurde sogar ein Hinweis auf die nächste Generation des Apple TV entdeckt. Das Modell, welches mit dem internen Code J33 versehen ist, könnte mit Apples aktuellem A5-Prozessor ausgerüstet sein. Vielleicht handelt es sich bei diesem Apple TV um den ersten Fernseher von Apple.

Alle gefundenen iDevices werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt kommen, auch nicht das Apple TV, obwohl es eigentlich an der Zeit wäre.

Weiterführende Links zu iOS 5.1:

Finde einen Job, den du liebst

3 Reaktionen
Briandb82

Ich denke auch, Apple ist sich ja fuer nichts zu schade um schonmal das Interesse an dem iPhone 5 & iPad 3 zu wecken!
Alles ein schöner marketing witz!

Antworten
Berkay

@Vincent:

Das ist natürlich von Apple gewollt, um einen gewissen Hype um diese Produkte zu erzeugen. Dies ist eben ein Marketing-Konzept, das bei Apple anscheinend ganz gut zu funktionieren scheint. ;-)

Antworten
Vincent

Ich find das wirkt immer wie gewollt von Apple damit es die Sache ein wenig hypt und man nur so drauf wartet das die oben genannten Produkte erscheinen. Aber bei mir hats eingeschlagen bin ziemlich gespannt wie das iPad 3 und iPhone 5 sich im Gegensatz zu den vorigen Varianten unterscheiden werden!!...

Grüße, Vincent

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot