t3n News Software

iOS 6: iPhone 3GS erhält mehr Funktionen als angekündigt

iOS 6: iPhone 3GS erhält mehr Funktionen als angekündigt

Besitzer des bereits drei Jahre alten 3GS erhalten offenbar mehr iOS-6-Funktionen als im Juni bekanntgab. Dies geht zumindest aus der jüngst veröffentlichten Entwickler-Version Beta 3 des mobilen Betriebssystems hervor. Demnach sind zwei weitere Features mit an Bord, die Apple ursprünglich nur für aktuellere iPhone-Modelle vorgesehen hatte. Auf Apples Infoseite zu werden diese Änderungen mittlerweile bestätigt.

iOS 6: iPhone 3GS erhält mehr Funktionen als angekündigt

iPhone 3GS erhält VIP-Mail und Shared-Photo-Stream

Das iPhone 3GS erhält von Apple ein in Form von weiteren iOS 6-Funktionen ein wenig mehr Zuwendung als bislang angenommen (Bild: Apple)

Das iPhone 3GS wird nun sowohl die Features Shared-Photo-Streams als auch die VIP-Mail-Funktion erhalten, für die man bislang mindestens ein iPhone 4 besitzen musste. Mit der Photo-Steam-Funktion haben Nutzer die Möglichkeit Fotos aus der  iCloud mit Dritten zu teilen, im Browser zu betrachten und zu kommentieren. Mit VIP-Mail können Mails von Gruppen oder Personen mit einen Sternchen markiert und auf diese Weise auf allen mit iCloud verbunden Geräten automatisch in eine gesonderte, prominent positionierte Inbox geschoben werden. Mit diesem Feature behält der Nutzer Mails von wichtigen Personen besser im Auge.

Dass diese beiden Funktionen in die Featureliste des recht betagten iPhones aufgenommen wurden, klingt durchaus nachvollziehbar, schließlich dürften diese wenig Ressourcen verbrauchen – zumindest weniger als die neuen 3D-Maps „Flyover“ oder Turn-by-Turn-Navigation. Dass Siri sowie weitere Funktionen­ in die iOS-6-Version des iPhone 3GS Einzug halten werden, ist vermutlich auszuschließen. Einige Features bleiben weiterhin dem iPhone 4S und dem iPad 3 exklusiv vorbehalten. Welches iOS-Devices welche Features erhält, haben wir für euch in einem separaten Artikel in Form einer übersichtlichen Tabelle aufgeschlüsselt.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Keine Promi nenten am 18.07.2012 (17:38 Uhr)

    Ich will schon ewig sowas wie Skype aber für Fotos z.b. von Aktionswaren im Supermarkt oder sonstigen Schnäppchen oder was coolem was man mitteilen will ohne weltweit auf Twitter o.ä.
    Dafür wird man keinen Videocall eröffnen auch weil der Empfänger nicht immer anwesend ist und MMS sind mir im Gegensatz zu Prominenten zu teuer und Emails für solche Wegwerf-Infos wo man auch die Bandbreite des Gegenüber einkalkulieren (Jpeg2000-Wavelet) sollte auch nicht sinnvoll genug.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPhone
App-Studium: Italienische Uni startet gemeinsam mit Apple erste iOS-Entwickler-Akademie
App-Studium: Italienische Uni startet gemeinsam mit Apple erste iOS-Entwickler-Akademie

Das neunmonatige Studium an der Università di Napoli Federico II  ist kostenlos. Im ersten Jahr werden mehr als 200 Studierende zu iOS-Entwicklern ausgebildet. » weiterlesen

Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]

Apple hält sich noch sehr bedeckt, was Virtual Reality angeht. Dabei wäre es an der Zeit, iOS und das iPhone entsprechend aufzurüsten. Die Virtual-Reality-Kolumne „Views on VR“ von Luca Caracciolo. » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Apple-Entwickler gehen, wenn sie eine iPhone-Hintertür bauen müssen
t3n-Daily-Kickoff: Apple-Entwickler gehen, wenn sie eine iPhone-Hintertür bauen müssen

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?