Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

iOS 6.1.3: Neues Update, neue Lockscreen-Sicherheitslücke

Apple hat am vergangenen Dienstag iOS 6.1.3 veröffentlicht. Das Update sollte laut Changelog eine Sicherheitslücke abdichten, mit der unautorisierte Dritte den gesicherten Lockscreen ohne großen Aufwand umgehen konnten. So ganz erfolgreich war Apple offenbar nicht, denn nun wurde ein Bug mit gleichem Effekt entdeckt.

iOS 6.1.3: Neues Update, neue Lockscreen-Sicherheitslücke

Sicherheitslücke in iOS 6.1.3 gewährt Zugriff auf Kontakte und Fotos

Die neu entdeckte in iOS 6.1.3 ist, wie im Video zu erkennen, recht leicht zu reproduzieren, benötigt allerdings etwas mehr als nur einen Tipp hier und einen Klick dort, denn auch die Hardware kommt mit ins Spiel. Um den Lockscreen zu umgehen, muss die Spracheingabe aktiviert sein und der SIM-Karten-Slot während eines Wahlvorgangs entfernt werden. Schon kann auf Kontakte und Fotos zugegriffen und es können entsprechend Daten abgegriffen werden. Wie The Next Web berichtet, funktioniert dieser Trick beim iPhone 4/4S und auch beim iPhone 5. Auch Alex Olma vom iPhoneBlog hat diesen Fehler reproduzieren können.

Nach aktuellem Informationsstand lässt sich diese Lücke recht einfach schließen, indem in den Einstellungen unter Siri die „Voice Control“ deaktiviert wird, wie im Video beschrieben. Um auf Nummer sicher zu gehen, öffnet Einstellungen > Allgemein > Code-Sperre > und deaktiviert Voice Dial – schon kann euer iPhone nicht gekapert werden. Auch wenn die Sicherheitslücke recht schnell deaktiviert werden kann, sollte rasch reagieren und ein weiteres Update nachschieben.

Weiterführende Links

84 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
12 Antworten
  1. von Nicole Y. Männl via facebook am 21.03.2013 (12:33Uhr)

    Muss man dann überhaupt updaten? Lieber warten auf das neue Update? Was tun? Das schreibt Ihr nicht ... eine Empfehlung wäre toll.

  2. von Andreas Floemer via facebook am 21.03.2013 (12:37Uhr)

    Kannst ruhig auf 6.1.3 aktualisieren. Wie du das iPhone ein Stück weit absicherst, steht doch drin.

  3. von Arnt Kugler via facebook am 21.03.2013 (12:40Uhr)

    Apple halt ... viel Schein, wenig Sein. :)

  4. von Markus Dreesen via facebook am 21.03.2013 (12:46Uhr)

    Aber was ist denn das Problem. Dass jemand den Screen öffnen kann? So what? Ich hab das eh nicht aktiviert - ich lass mein Phone nicht irgendwo liegen. Wenn ich es vergesse, kann ich es vom Computer aus sperren. Ist das nicht ne klitzekleine Mücke, die hier extrem elefantös aufgepumpt wird?

  5. von Robin Cumpl via facebook am 21.03.2013 (13:08Uhr)

    Ach es ist immer nur das Apple alles verziehen wird und wenn andere Lücken haben macht man ein Buhei... Ich nutz beides und kann nur sagen... Apple ist einer von vielen geworden und im vergleich zu aktuellen Android-Geräten und 4.X sogar ins Hintertreffen geraten... Schaut euch den Kursverlauf von Apple an... Die haben es hinter sich... ehrlich...

  6. von Michael Sockel via facebook am 21.03.2013 (13:10Uhr)

    iOS 47.11.00, iOS 08.15.00 gejailbreakt... man, das wird auch noch 20 Jahre so weitergehen! Und seit 20 Jahren wird schon versucht Systeme sicher zu machen. Eine Never Ending Story!

  7. von Arnt Kugler via facebook am 21.03.2013 (13:12Uhr)

    Herrlich :)http://www.finanzen.net/chart/Apple

  8. von Apple: Neue Sicherheitslücke in iOS 6.1… am 21.03.2013 (14:51Uhr)

    [...] Quellen: maclife.de & t3n.de Netz-NewsAppleiOSiPhoneSicherheitSicherheitslückeSiri [...]

  9. von Colin German Albrecht via facebook am 21.03.2013 (16:02Uhr)

    Ganz ehrlich, ich habe beides im Einsatz und es geht wirklich nichts über IOS. Was Android immer verbuggt war....Jeder kocht dort sein eigenes Süppchen. Die Geräte wurden von Update zu Update langsamer. Solch ein Problem hatte ich noch nie mit meinen IOS und MAC OS Geräten.

  10. von Christoph Wolff via facebook am 21.03.2013 (16:32Uhr)

    Wie kann man denn saubere Arbeit leisten wenn man eine weitere Sicherheitslücke übersieht?

  11. von Drimalski Fulda News Datenschutz, Datens… am 22.03.2013 (14:16Uhr)

    [...] iOS 6.1.3: Neues Update, neue Lockscreen-Sicherheitslücke. Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Datenschutz, Datensicherheit, Wissenswertes [...]

  12. von Apple-Entwicklerportal: Hacker erbeutet… am 22.07.2013 (15:17Uhr)

    [...] iOS 6.1.3: Neues Update, neue Lockscreen-Sicherheitslücke – t3n News [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iOS 6
Neue iOS-Sicherheitslücke: App kann jede Berührung des Touchscreens aufzeichnen
Neue iOS-Sicherheitslücke: App kann jede Berührung des Touchscreens aufzeichnen

Sicherheitsexperten wollen eine App entwickelt haben, mit der sie alle Eingaben die ein Nutzer unter iOS vornimmt, aufzeichnen können. Wir zeigen euch, wie ihr euch dagegen schützen könnt. » weiterlesen

WWDC: Apples Entwickler-Konferenz findet am 2. Juni statt – Ticket-Lotterie startet
WWDC: Apples Entwickler-Konferenz findet am 2. Juni statt – Ticket-Lotterie startet

Apple hat den Termin für seine Developer-Konferenz fixiert: Die WWDC (Worldwide Developers Conference) findet dieses Jahr von 2. bis 6. Juni in San Francisco statt. Die Tickets werden per... » weiterlesen

Schwere Sicherheitslücke bei Apple: Das müssen Nutzer von iOS und OS X jetzt wissen
Schwere Sicherheitslücke bei Apple: Das müssen Nutzer von iOS und OS X jetzt wissen

Apple warnt seine Nutzer aktuell vor einer schweren Sicherheitslücke. Hacker könnten Zugriff auf Bank- oder Kommunikationsdaten von iOS- und OS-X-Nutzern erhalten. Für iOS wurde bereits ein Update. ... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen