Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung

iOS 7: Fast alle Entwickler passen ihre Apps an

    iOS 7: Fast alle Entwickler passen ihre Apps an

Einer aktuellen Umfrage zufolge planen 95 Prozent der Entwickler, ihre Apps auf iOS 7 anzupassen. Von den insgesamt 575 befragten Entwicklern gaben dabei über 50 Prozent an, dass die neue Version ihrer App nicht mehr auf einer älteren Version des Betriebssystems laufen werde.

iOS 7: Entwickler arbeiten an Anpassungen

Mithilfe von Google Docs hat der Entwickler Craig Hockenberry die Umfrage erstellt, an der sich insgesamt 575 seiner Kollegen beteiligten. Fans des Flat-Design-Trends sollten zufrieden sein: Ganze 95 Prozent der Befragten gaben an, ihren Apps ein iOS-7-Update zu verpassen. Damit dürfte die Chance groß sein, dass es zum Start einen Großteil aller Apps in angepassten Versionen geben wird.

Benutzer älterer Geräte könnten allerdings in die Röhre schauen. Mehr als die Hälfte der befragten Entwickler gab an, dass die neue Version ihrer App zwingend iOS 7 voraussetzen werde. Demnach können Nutzer von iPhone 3GS, iPad 1 und iPod Touch unter Umständen kein Update mehr von bestimmten Apps erwarten.

iOS 7: Viele Entwickler passen ihre Apps an. (Screenshots: iOS 7 Beta 4)
iOS 7: Viele Entwickler passen ihre Apps an. (Screenshots: iOS 7 Beta 4)

iOS 7: Apple erfindet seine Oberfläche neu

Apple hatte die neue Version des Smartphone- und Tablet-Betriebssystems im Juni 2013 im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC vorgestellt. Die offensichtlichste Änderung im Vergleich zur Vorgängerversion ist die Neugestaltung der Oberfläche. Unter der Regie des Apple-Designchefs Jonathan Ives wandte sich die Firma gegen den Skeuomorphismus, also die Verwendung von älteren, vertrauten Formen und Oberflächen. Stattdessen wurde auf den Flat-Design-Trend gesetzt. So werden klare, einfache Linien in Zukunft beispielsweise Leder oder Holz nachempfundene Flächen ersetzen.

Auch wenn relativ wenige Entwickler befragt wurden, stellt die Umfrage einen eindeutigen Trend dar. Wenn iOS 7 offiziell verfügbar ist, sollte es schon viele Apps geben, die an die neue Version angepasst wurden. Sofern man ein halbwegs aktuelles iOS-Gerät sein eigen nennt, sollte dieser Umstand für Nutzer erfreulich sein. Alle anderen werden langsam, aber sicher über ein Upgrade ihrer Hardware nachdenken müssen.

Weiterführende Links zum Thema „iOS 7“

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

3 Reaktionen
chillma
chillma

Also ich nutze iOS7 seit der Beta 3, mittlerweile Beta 4, und bin vorher auch eher abgeneigt geweisen aufgrund der Screenshots, die man so sah überall. Aber wenn man es selbst benutzt und sich releativ schnell dran gewöhnt hat, ist es wirklich prima :) Sehr schönes Update wie ich finde. Ich wusste nach wenigen Tagen gar nicht mehr wie es vorher aussah bei iOS6 an einigen Stellen.

Antworten

El Gringo
El Gringo

Bin vor kurzer Zeit auf Android gewechselt, da ich mit den "Neuerungen" nichts mehr anfangen konnte. Mal schauen wie es mit Apple weiter geht.

Antworten

Tobi
Tobi

Na, das wird doch ein Schuss in den Ofen ... ich finde iOS7 absolut unansprechend :/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen