Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

iOS 9.3: Apple stellt großes Update zum Download bereit [Update]

    iOS 9.3: Apple stellt großes Update zum Download bereit [Update]

iOS 9.3. (Bild: Apple)

Apple hat neue Beta-Versionen für iOS, OS X und weitere Plattformen für Entwickler zum Download bereitgestellt. Wir fassen zusammen, was iOS 9.3, Apple tvOS 9.2, watchOS 2.2 und OS X 10.11.4 an Neuerungen mitbringen.

Update vom 21. März 2016: Nach insgesamt sieben Beta-Runden hat Apple das Update auf iOS 9.3 zum Launch des iPhone SE in der finalen Version freigegeben. Alle User können das Update ab heute herunterladen. Auch das Update auf tvOS 9.2 wird ab heute verteilt.

Update vom 15. Januar 2016: Apple bietet iOS 9.3 Beta 1.1 ab sofort allen Mitgliedern des öffentlichen Beta-Programms zum Download an. Wer als Nichtentwickler die neue iOS-Version ausprobieren will, kann sich bei Apple kostenlos als Beta-Tester anmelden. Nach der Registrierung bekommt ihr eine Konfigurationsdatei, die auf eurem iOS-Gerät installiert wird, anschließend könnt ihr iOS 9.3 einspielen – aber auf eigene Gefahr, denn Beta-Versionen können immer noch diverse Bugs enthalten.

iOS-9.3-Update: Apple gewährt Einblick in neue Funktionen

Vor dem finalen Release von iOS 9.3 kommt zwar noch das Update auf iOS 9.2.1, das hält Apple aber nicht davon ab, eine Beta-Version von 9.3 zu veröffentlichen und Informationen zu den neuen Features bereitzustellen, die das neue OS-Update an Bord hat. Etwas überraschend hat das Unternehmen sogar eine Infoseite zu den neuen Features veröffentlicht – bisher gab solche Übersichten nur für die großen OS-Updates.

Das iOS-9.3-Update bringt unter anderem einen Blaulichtfilter. (Bild: Apple)
Das iOS-9.3-Update bringt unter anderem einen Blaulichtfilter. (Bild: Apple)

Ein neues Feature, das iOS 9.3 mitbringt, ist ein Blaulichtfilter – Night-Shift-Modus genannt. Mit dieser Funktion, die ihr optional aktivieren könnt, ist es möglich, Farbwerte des Displays automatisch anzupassen. Wenn es dunkler wird, werden die Blauwerte des iPhone- oder iPad-Bildschirms reduziert, wodurch Nutzer besser einschlafen können sollen.

Zu den weiteren Neuerungen gehört ein Update der Notizen-App. Mit ihr wird es unter iOS 9.3 möglich sein, einzelne Texte mit einem Passwort oder durch die TouchID-Funktion abzusichern. Außerdem könnt ihr bald eure Notizen besser sortieren – zum Beispiel nach Zeitpunkt der letzten Bearbeitung oder dem Dateinamen. Darüber hinaus bekommt die Apple-Health-App die schon von der Apple Watch bekannte Aktivitätsanzeige. Zudem könnt ihr in der App unterstützte Anwendungen von Drittanbietern finden. Gesundheitsdaten wie zurückgelegte Schritte, Aktivitäten, und weitere Daten, die bisher nur auf der Apple Watch einsehbar waren, wandern jetzt auch ins Dashboard der iPhone-App.

iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)
iOS 9.3 hat neue Health-Funktionen im Gepäck. (Bild: Apple)

Damit nicht genug: Die in Deutschland noch nicht verfügbare News-App erhält mit iOS 9.3 eine bessere Individualisierungsfunktion. Apples Car Play bekommt mit dem Update erweiterte Apple-Music-Funktionen, mit denen Musik nach dem eigenem Gusto leichter abgespielt werden kann. Darüber hinaus zeigt die Karten-App unter iOS 9.3 interessante Orte aus der Umgebung wie Tankstellen, Parkplätze, Restaurants, Cafès und mehr mit einem Tap an.

iOS 9.3-Update bringt mehr 3D-Touch-Funktionen und Mehr-Nutzer-Verwaltung für iPads

iOS 9.3 bringt darüber hinaus erweiterte Quick-Action-Funktionen mit sich, sodass das 3D-Touch-Feature von iPhone 6s und 6s Plus mit weiteren hauseigenen Apps verwendet werden kann. Ein fester Druck auf das Settings-Icon zeigt beispielsweise bald Schnellzugriffe für WLAN-, Akku- und Bluetooth-Einstellungen an.

iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)
iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)

1 von 7

iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)
iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)

2 von 7

iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)
iOS 9.3-Update. (Bild: Apple)

3 von 7

Eine weitere Funktion, die vorerst aber nur für Bildungseinrichtungen freigegeben werden soll, ist die Verwaltung mehrerer Nutzer-Konten auf einem iPad. Teilen sich mehrere Schüler ein Apple-Tablet, können sie auf ihre eigenen Daten per AppleID zugreifen und sie individuell verwalten. Der Lehrer fungiert als Admin und hat die Möglichkeit einzusehen, was seine Schüler auf den iPads so treiben – das Verwalten der Tablets, die Installation und der Start von Apps ist auch aus der Ferne möglich.

Doch auch Besitzer mehrerer Apple-Uhren können sich freuen: Mit iOS 9.3 kann nämlich mehr als nur eine Apple Watch gleichzeitig mit dem iPhone verbunden werden. Hierfür ist neben der neuen iOS-Version auch watchOS 2.2 (Beta) vonnöten.

Apple tvOS 9.2 bringt Ordner und eine native Podcast-App

Nicht nur iOS wird in Kürze mit neuen Features bedacht, auch Apples tvOS 9.2 hat einige praktische Features an Bord. Denn das Update bringt Unterstützung für Bluetooth-Keyboards, außerdem lassen sich Apps in Ordnern auf dem Homescreen sortieren. Die Sortierung könnt ihr wie auf dem iPhone oder iPad einfach per Drag & Drop vornehmen. Des Weiteren erhält die Plattform eine neue App-Switcher-Oberfläche und eine native Podcast-App.

Apple tv OS 9.2 Beta (Bild: 9to5Mac)
Apple tv OS 9.2 Beta (Bild: 9to5Mac)

1 von 5

Apple tv OS 9.2 Beta (Bild: 9to5Mac)
Apple tv OS 9.2 Beta (Bild: 9to5Mac)

2 von 5

Apple tv OS 9.2 Beta (Bild: 9to5Mac)
Apple tv OS 9.2 Beta (Bild: 9to5Mac)

3 von 5

OS X 10.11.4 El Capitan: Im Westen nichts Neues

(Grafik: Apple)
(Grafik: Apple)

Während Apple insbesondere seinem iOS ein mächtiges Update verabreicht, sieht es sich bei seinem Desktop-OS ganz anders aus. OS X 10.11.4 El Capitan bringt nach aktuellem Stand nur die üblichen, aber wohl immer noch erforderlichen Stabilitätsupdates und Fehlerbehebungen.

Die Updates stehen derzeit nur für registrierte Entwickler in den jeweiligen Kanälen zum Download bereit. Mitgliedern des öffentlichen Beta-Programms dürften iOS 9.3, Apple tvOS 92 und Co. aber auch bald zur Verfügung gestellt werden.

Du brauchst noch mehr Input zu iOS 9? Bitte schön, hier sind 20 Tipps, Tricks und versteckte Features.

Originalartikel vom 12. Januar 2016.

via 9to5mac.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

1 Reaktionen
Bastian
Bastian

Seit ich das Update installiert habe - iOS 9.3 auf iPhone 6 - wird das Handy sehr warm und der Akku hält kaum noch. Z.B. ist der Akku nach 2 h Spotify leer und 1 h telefonieren fressen 40 % Akku. Habt Ihr auch Probleme festgestellt?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen