Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

iPad 2: Alle Gerüchte im Wahrscheinlichkeits-Check

Das iPad 2 kommt - so viel steht fest. Aber auch einige andere Eckdaten des neuen Tablets sind so gut wie sicher, andere hingegen sind reine Spekulation und dann gibt es zu guter Letzt noch jene Gerüchte, die einfach nur Humbug sind. Hier nun die heißesten iPad-2-Gerüchte im t3n-Wahrscheinlichkeits-Check.

Das iPad ist noch kein Jahr alt und für Apple inzwischen nahezu genauso umsatzträchtig wie die komplette Linie an Macs und MacBooks.

Das iPad ist für Apple ein gigantischer Erfolg. Über 7 Millionen Stück konnte die Firma allein im letzten Geschäftsquartal absetzen und machte damit einen Umsatz von 4,61 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich: Das ehemalige Kerngeschäft „Computer“ konnte zwar erheblich zulegen, ist mit 5,43 Milliarden US-Dollar aber gerade noch so gleichauf mit dem neuen Star „iPad“. Logisch, dass Apple diesen neuen Goldesel vor der heranstürmenden Konkurrenz schützen will. Und das geht am besten mit einem neuen Modell, das für Aufsehen sorgt und beispielsweise von den 80 Android-Tablets ablenkt, die allein zur CES gezeigt und angekündigt wurden. Von Windows-Tablets, dem PlayBook von RIM oder gar dem WebOS-Tablet von HP/Palm ganz zu schweigen.

In der Gerüchteküche brodelt's dieser Tage jedenfalls gewaltig. Wir schauen einmal rein und sagen, was davon zu halten ist…

Bekommt das iPad 2 ein „Retina Display“?

Dieses Fundstück in der „iBooks“-App hatte die Gerüchte um ein hochauflösenden Display im iPad 2 noch einmal angeheizt. Foto: MacRumors

Beim iPhone 4 hat Apple mit einem großen und konsequenten Schritt die Auflösung des Displays erheblich verbessert: Die Zahl der Pixel wurde vervierfacht. Das Display wurde dadurch extrem scharf, zugleich aber erleichterte Apple den Entwicklern die Arbeit. Schließlich sahen noch nicht optimierte Apps einfach aus wie bisher. Wäre Apple einen kleineren Schritt gegangen, hätten sie vielleicht viel Geld gespart, aber beim Hochskalieren der nicht optimierten Apps um einen Faktor wie 1,5 hätte es unschöne Verzerrungs-Effekte gegeben.

Deshalb vermuten viele Beobachter: Wenn Apple die Auflösung beim iPad vergrößert, tun sie es ebenso wie beim iPhone. Das aber wäre dann ein Display mit 2.048 x 1.536 Pixel. Angeheizt wurden diese Gerüchte dadurch, dass in der „iBooks“-App Grafiken mit passend vergrößerter Auflösung gefunden wurden. Ein Onlineshop hatte gar ein passendes „iPad 2 Display“ als Ersatzteil im Bestand, das deutlich teurer als das aktuell verbaute war.

Andere halten dem entgegen, dass ein Display mit dieser Auflösung sehr viel mehr RAM benötigt, als Apple derzeit ins iPad einbaut, nämlich gerade einmal 256 MB.

Deshalb einigen sich manche darauf, dass das Display eine höhere Auflösung bekommt, aber eben nicht die 2.048 x 1.536 Pixel. Diese Pixelzahl gibt es dann vielleicht beim iPad 3 oder iPad 4… Fraglich nur, ob Apple die Entwickler mit einem solchen Zwischenschritt nerven will, der nur eine teilweise Verbesserung bringt. Es wäre nicht Apple-typisch, einen solchen Kompromiss einzugehen.

Wahrscheinlichkeits-Check: gering. Angesichts der Tatsache, dass das iPad 2 sich in einem realistischen Preisrahmen bewegen muss, erscheint ein Retina-Display zum jetzigen Zeitpunkt tatsächlich unwahrscheinlich. Gut möglich, dass Apple das Display auf andere Weise verbessert (Helligkeit, Blickwinkelabhängigkeit, Aufbau der Pixel) und erst in einer künftigen Generation die Auflösung hochschraubt – dann aber gleich richtig.

Anzeige

Was ist mit USB am iPad 2?

Immer wieder heißt es, das iPad 2 bekomme einen USB-Anschluss. Manche verweisen dafür gar auf eine EU-Regelung, die das angeblich vorschreibe, um den einheitlichen Anschluss für Ladegeräte umzusetzen. Tatsächlich sieht diese EU-Regelung allerdings nicht vor, dass an den Geräten selbst ein USB-Port vorhanden sein muss. USB lässt sich am iPad stattdessen per Adapterkabel am Dock-Connector umsetzen.

Bei den bislang aufgetauchten Hüllen fürs iPad 2 gab es auch keinen Hinweis auf USB.

Wahrscheinlichkeits-Check: gering. Für Apple gibt es keinen Grund, einen USB-Port zu integrieren. Zudem ist der Dock-Connector viel lukrativer, da Apple an dem hierfür offiziell zertifizierten Zubehör mitverdient.

Und ein iPad 2 mit SD-Card-Reader?

Wie schon früher bei neuen iPhones und iPods verraten zu früh gezeigte Hüllen auch einiges über das iPad 2: Die Aussparung oben links soll laut AppleInsider einem SD-Card-Slot entsprechen.

Es gibt tatsächlich Hinweise darauf, dass das iPad 2 einen SD-Card-Slot bekommt, wie wir ihn heute schon an vielen MacBooks und Macs sehen. Das würde dann auch die Zielgruppe der Digitalfotografen befriedigen, die ihre Kamera eben nicht per USB anschließen können. Die wichtigsten Beweisstücke sind auch hier wiederum bereits aufgetauchte Hüllen fürs iPad 2, die eine passende Aussparung zeigen.

Wahrscheinlichkeits-Check: mittel. Apple scheint ein Faible für SD-Card-Slots zu haben und beim iPad 2 würde er durchaus Sinn ergeben. Gut möglich allerdings, dass so ein Slot dem Topmodell vorbehalten bleibt. Auch das wäre durchaus typisch für Apple.

Bekommt das iPad 2 eine Kamera (oder gar zwei)?

In der Beta von iOS 4.3 ist dieses Bild des iPad-Homescreens aufgetaucht, der drei vertraute Icons zeigt: FaceTime, Camera und PhotoBooth. Damit scheint sicher: Das iPad 2 bekommt eine Kamera, wahrscheinlich sogar zwei. Screenshot: AppleInsider

Als das erste iPad vorgestellt wurde, war das Fehlen jedweder Kamera einer der häufig genannten Kritikpunkte. Gerade zur Videotelefonie würde sich doch eine Kamera auf der Frontseite anbieten. Die wird nun wohl kommen, sehr wahrscheinlich auch eine auf der Rückseite. Drei Hinweise machen das sehr wahrscheinlich: Zum einen sind diverse Hüllen fürs iPad 2 aufgetaucht, die entsprechende Aussparungen aufweisen. Hüllenhersteller bekommen Informationen über neue Apple-Produkte früher, damit sie mit ihren Angeboten zum Verkaufsstart schon dabei sein können. In der Vergangenheit haben sie sich als zuverlässige Quelle für Vorhersagen erwiesen. Zum anderen ist in der aktuellsten iOS-Beta ein Bild aufgetaucht, das einen iPad-Homescreen zeigt, auf dem man die Apps „FaceTime“, „Camera“ und „PhotoBooth“ erkennen kann. Und nicht zuletzt findet sich in iOS 4.3 bereits die entsprechende Benutzeroberfläche für die Camera-App. Die legt übrigens auch nahe, dass man mit der Kamera nicht nur Fotos machen, sondern auch Videos aufnehmen kann.

Wahrscheinlichkeits-Check: hoch. Gründe: Viele Nutzer wünschen sich eine Kamera, Apple bietet mit „FaceTime“ eine eigene Videotelefonie-Lösung, Hüllenhersteller denken sich ihre Produkte nicht aufs Geratewohl aus und Apple wird keinen iPad-Screenshot ins iOS mit den genannten drei Apps integrieren, wenn es das nicht geben soll. Möglich nur, dass die Kamera beispielsweise wegen Schwierigkeiten bei der Produktion oder dem Zulieferer im letzten Moment noch herausfliegt.

Gibt es beim iPad 2 neue Multitouch-Gesten?

Im Netz kursieren Videos von iPads mit der neuesten iOS-Beta, in der sich neue Multitouch-Gesten aktivieren lassen. Dann kann man beispielsweise mit vier Fingern nach links oder rechts „wischen“ und so zwischen geöffneten Programmen wechseln. Mit anderen Gesten wechselt man zurück zum Homescreen oder öffnet die Leiste mit den zuletzt genutzten Programmen. Das ist also ein Feature von iOS und müsste nicht auf das iPad 2 beschränkt sein.

Inzwischen hat Apple allerdings erklärt, dass diese Gesten nur zum Testen in der Beta von iOS 4.3 zu finden sind und nicht ins fertige Produkt kommen werden. Vielleicht schaffen sie das dann ja in iOS 5, das ebenfalls noch für dieses Jahr erwartet wird.

Wahrscheinlichkeits-Check: null. Da Apple den Entwicklern offiziell mitgeteilt hat, dass diese Gesten nicht ins fertige iOS 4.3 kommen sollen, wird das auch so sein. Es wäre jedenfalls das erste Mal, dass Apple behauptet, dass ein Feature nicht komme, das dann doch kommt. Umgekehrt war das hingegen schon mehr als einmal der Fall ;-)

Hat das iPad 2 keinen Homebutton mehr?

Gleich nachdem die neuen Multitouch-Gesten in der iOS-4.3-Beta gefunden wurden, hieß es: Apple lässt bei künftigen iOS-Geräten die Homebuttons weg! Allerdings wird dieser Knopf nicht nur dazu genutzt, auf den Startbildschirm zu wechseln. Und für iPad-Neulinge wäre es auch nicht gerade intuitiv. Da Apple inzwischen erklärt hat, dass die neuen Gesten nicht offizieller Teil von iOS 4.3 werden, hat sich die Diskussion sowieso zunächst erledigt.

Wahrscheinlichkeits-Check: null. Die neuen Gesten will Apple (noch) nicht bringen, insofern führt am Homebutton kein Weg vorbei.

Wird das iPad 2 schneller?

Sowohl die CPU als auch die Grafik sollen im iPad 2 besser und schneller werden. Zu erwarten ist auch, dass Apple den minimal ausgestatteten RAM von 256 MB auf mindestens 512 MB vergrößert. Alles in allem wird das dazu beitragen, dass sich das iPad 2 in vielen Situationen noch fixer anfühlt als das momentan aktuelle iPad. Dabei soll ein Multicore-„A5“-Chip von Apple zum Einsatz kommen, der auf dem Cortex A9 basiert. Der ist übrigens auch für das iPhone 5 im Gespräch.

Wahrscheinlichkeits-Check: hoch. Die Frage ist eigentlich nur: Wie viel schneller wird das iPad 2?

Ist das iPad 2 dünner und leichter?

Auf der CES hatte ein Hüllenhersteller das iPad 2 als Mockup auf dem Stand, hier im Vergleich mit dem aktuellen iPad (oben). Foto: Engadget

Ein Hüllenhersteller hatte auf der CES nicht nur ein passendes Produkt fürs iPad 2, sondern auch gleich ein Mockup von Apples neuem Tablet dabei. Es ist unwahrscheinlich, dass sich ein Hüllenhersteller ein neues Gerät einfach so ausdenkt, Hüllen entwirft und produziert und sich damit auf eine Messe stellt. Es scheint hingegen wahrscheinlich, dass das Mockup dem kommenden iPad 2 entspricht. Wenn das so ist, wird das Gerät auf jeden Fall dünner. Es bekommt eine Rückseite, die eher dem iPod touch ähnelt. Aus welchem Material sie sein wird, ist dabei nicht klar.

Auch ob das iPad 2 leichter wird, ist nicht unbedingt abzusehen. Denn am meisten dürfte der massive Akku im iPad wiegen und auch der Screen mit Glasscheibe dürfte ins Gewicht fallen. Und an beidem wird Apple wohl kaum sparen können.

Wahrscheinlichkeits-Check: teils-teils. Apple macht neue Geräte gern dünner als die Vorgänger, und wenn es nur Millimeterchen sind. Daher: Dünner wird das iPad 2 mit großer Sicherheit, leichter allerdings wohl höchstens marginal.

Wird das iPad 2 billiger?

Beim ersten iPad hatte Apple besonders den „unglaublichen Preis“ beworben. Tatsächlich hatten viele Beobachter mit einem Preis um die 1.000 Euro gerechnet. Der Einstieg bei 499 US-Dollar hatte positiv überrascht. Inzwischen aber kommen vermehrt Konkurrenten auf den Markt, die das noch deutlich unterbieten.

Apple wird nicht in einen Preiskampf einsteigen. Eher ist denkbar, dass Apple das iPad 2 bei den Features aufrüstet, die Preise aber gleich lässt. Eventuell verbleibt das heutige iPad mit einer Variante als billiges Einstiegsmodell im Programm. So verfährt Apple auch bei iPhone und iPod touch.

Wahrscheinlichkeits-Check: niedrig. Apple wird mit den Verbesserungen locken und die Preise wohl gleich lassen oder nur minimal anheben. Ein iPad 1 als günstiger Einstieg zum Beispiel für 399 oder 349 US-Dollar wäre dabei schick für die typische Werbung mit „ab xy US-Dollar“-Werbung.

Wann kommt das iPad 2 heraus?

Der Veröffentlichungstermin für das iPad 2 ist noch vollkommen offen. Die Spekulationen reichen derzeit von Februar bis April. Das erste iPad hatte Apple-Chef Steve Jobs am 27. Januar 2010 gezeigt. Die ersten Geräte waren dann ab 3. April erhältlich, zunächst nur in den USA.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

20 Reaktionen
Bernd Heiner
Bernd Heiner

Hier ist das iPad 2 in der Video Review zu sehen. Gut gemacht wie ich finde. http://www.apps-news.de/7095/video-zum-ipad-2-der-erste-eindruck/

Bernd Heiner
Bernd Heiner

Es wird definitiv kommen. Apple bestätigt Lieferung am kommenden Freitag ab 17 Uhr bei uns in Deutschland.http://www.apps-news.de/6793/ipad-2-ab-freitag-definitiv-in-deutschland-erhaltlich/

jojo2204
jojo2204

ich glaube dass es zwei kameras geben wird weil:
-1.apple keine digitalkameras herstellt und daher die kamerahersteller konkurrenz sind auch wenn sie nicht dasselbe produkt herstellt
-2.ich glaube apple wird das ipad schritt für schritt zu einem unterwegsgerät umkrempeln und außerdem: ich hab n ipad und nehms auch immer mit in den urlaub also warum nicht fotos machen können?

Alex B.
Alex B.

Apple wird 2011 nicht 2 iPads rausbringen!!!
Das wäre Quatsch!!

Hagen
Hagen

Ich weiß es sind nur Gerüchte aber gehen wir mal davon aus das Apple im Herbst das IPad 3 raus bringt. Lohnt es sich da überhaupt das IPad 2 zu kaufen wenn es theoretisch im April/Mai raus kommt. Oder sollte man da dann doch eher bis Herbst warten ob das IPad 3 raus kommt?

Ich bin am überlegen mir ein IPad anzuschaffen aber es verunsichert mich ob ich das IPad 2 kaufen
soll oder lieber warten ob das IPad 3 2011 noch auf den Markt kommt?

Frank

Ich kann es schon garnicht mehr abwarten bis das neue iPad das Licht der Welt erblickt.
Das eine Kamera eingabeut ist finde ich auch sehr warscheinlich. Ich denke auch dass, das neue iPad dünner wird. Besonders würde ich mich über eine Glasrückseite freuen. Damit würden das aktuelle iPhone und das hoffentlich bald erscheinende iPad sich sehr ähnlich sehen.

Genial fände ich auch noch einen beleuchteten Apfel auf der Rückseite. Beim Mac finde ich das richtig prima.

Gruß Frank

Bela
Bela

Musst du entscheiden ;)

Dariush
Dariush

Aber das sind doch noch 4-5 Monate, ich weiß nicht ob ich ich noch lange warten kann...^^

Wolfram
Wolfram

Hab ne lustige Ipad 2 Variante bei flickr.com gesehen... Vielleicht wirds ja auch so:

Bela
Bela

Ich würde warte, da es eh nicht mehr allzu lange dauern kann, Preis wird vermutlich derselbe sein, also wirst du mehr für dein Geld kriegen ;)

Dariush
Dariush

Hi, ich wollte mir nächste Woche das iPad zulegen, oder wäre es schlauer auf das neue zu warte?

Bela
Bela

@Harald Weber

pc's nicht wegschmeißen, mir schenken :-)

CTRL
CTRL

@Groovirama
ich glaube die Ironie aus Rolto seiner aussage springt einem geradezu ins gesicht :D

also ich glaub ja das nur eine "frontkamera" zur telefonie kommen wird da wie schon erwähnt niemand damit wirklich unterwegs fotos machen wird und auf den neuen Preis bin ich ja mal gespannt was apple sich da einfallen lässt

Groovirama
Groovirama

@Rolto:

nochmal auf deutsch bitte...und was hat es mit den lacklederstiefeln auf sich?
warum eine namensänderung?

danke im voraus
groovirama

Rolto
Rolto

Es ist jetzt endgültig raus. Ein Insider hat geplaudert.
1.Neuer Name: iSlate
2. Extras: Noppen , Peitsche, rote Lacklederstiefel
3. Android-kompatibel mit BootCamp Mobile
4. Activation of Self Destruction Mode bei Texteingabe: Ipad3 oder Islate2
5. 3 Kameras: a) Unterleibscam b) Totale c) Backdoorcam (ultracloseup)

Thats it.

Harald Weber

Wie auch immer, apple hat eins geschafft und mich zum Jünger gemacht. Dies Wochenende fliegt der letzte Microsoft Rechner raus und dann kann das iPad 2 kommen, oder ob es doch noch etwas braucht :-)
Harald

Freshmeat

Zugegeben ... das mit der Geschwindigkeit (eigentlich der elementarste Teil) hatte ich überlesen.
Löschen kann man seinen (vorschnellen) Beitrag ja nicht mehr.

Jan Tißler

Hallo Freshmeat, in meinem Artikel steht, dass das iPad 2 wahrscheinlich mitbringt:

- Zwei Kameras
- Multicore A5 CPU
- Bessere Grafikleistung
- Mehr RAM
- Ein flacheres Gehäuse
- Und offenbar einen SD-Card-Slot

Freshmeat

Wenn man diesem Wahrscheinlichkeitscheck glauben will, wird das iPad 2 einfach ein iPad 1 mit Kamera.

Sorry, aber das wird wohl kaum der Fall sein. Ich halte es für realistisch das es:
a) einen neuen Prozessor A5 erhalten wird
b) mehr RAM hat (wie beim iPhone 4)
c) das Display die doppelte Auflösung hat (was für eine Sofa-Device wie das iPad auch ausreichend ist)
d) eine Kamare für Videotelefonie (die gleiche wie beim iPhone 4) jedoch keine Rückkamera. Wer will mit dem iPad fotos machen? Bei der Grösse kann ich gleich die Digitalkamera mitnehmen.

Spekulationen über Spekulationen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot