Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

iPad: Info-Quellen und Tools für iPad-Entwickler

    iPad: Info-Quellen und Tools für iPad-Entwickler

Apple-Fans weltweit schauen am heutigen Samstag sehnsüchtig in die USA: Dort ist jetzt das iPad erhältlich - und die Hoffnungen der ganzen Medienbranche liegen auf dem Tablett. In Deutschland soll das neueste Gadget von Apple voraussichtlich Ende April erscheinen, einen genauen Termin nannte Apple bislang noch nicht. Bis zum Start bleibt also noch viel Zeit, um Anwendungen zu entwickeln. In einer Auflistung haben wir einmal interessante Quellen für iPad-Entwickler zusammengestellt.

Prinzipiell gelten selbstverständlich die üblichen Regeln wie bei der Entwicklung von iPhone-Anwendungen, allerdings sollten einige Besonderheiten beachtet werden. So verfügt das iPad anders als das Smartphone iPhone dank eines 10-Zoll-Bildschirms über eine deutlich höhere Auflösung. Zwar laufen iPhone-Anwendungen auch auf dem iPad (in Originalgröße oder zur doppelten Größe „aufgeblasen“), doch bieten native, also speziell angepasste Anwendungen, deutlich mehr Vorteile. Die folgenden Websites helfen bei der Entwicklung eigenständiger iPad-Applikationen.

iPad-Designvorlagen

Für Wireframing und zum Erstellen von Designstudien eignen sich besonders gut die Photoshop-Vorlagen von Teehan+Lax. Der Blogger Geoff Teehan hat unzählige Elemente als Stempel für Photoshop erstellt, die Entwicklern die Arbeit enorm erleichtern. Dank der PSD-Datei lassen sich schnell erste Konzepte erstellen.

Der Interface Designer Sebastiaan de With hat in seinem Blog cocoia zusätzlich ein PSD-Template für iPad/iPhone-Icons bereitgestellt. Dort findet man zusätzlich eine lehrreiche Zusammenstellung von Informationen über die iPad-Benutzeroberfläche. Der Niederländer hat in einem Blogpost die Vor- und Nachteile der iPad-GUI ausführlich beschrieben.

Für das beliebte Diagramm-Tool OmniGraffle gibt es ebenfalls zahlreiche Schablonen. Eine besonders schöne präsentiert das japanische Blog „Information Architects“. Das Template ist frei verfügbar und eignet sich gut zum schnellen Skizzieren von iPad-Ideen.

iPad-Simulator

Oliver Wagner hat in seinem Agenturblog einige Designquellen für das iPad zusammengestellt und gleichzeitig einen iPad Browser Simulator präsentiert. Die Anwendung für Snow Leopard steht auf seiner Website zum Download bereit und eignet sich gut, um Kunden bei Präsentationen einen ersten Eindruck von der Darstellung auf dem iPad zu geben. Endnutzer bekommen so ein Gefühl dafür, wie sich die aktuelle Webseite oder -Applikation im Browser auf dem iPad verhalten wird.

iPhone-Tutorials

Momentan existieren leider noch keine spezifischen Tutorials für iPad-Anwendungen – der Grund ist ein bestehendes NDA, das Entwickler daran hindert über das iPad zu diskutieren. Generell unterscheidet sich die Entwicklung für das iPad jedoch nur kaum von den Anforderungen für das iPhone: In beiden Fällen wird Objective-C als Programmiersprache benutzt und die Schnittstellen sind bis auf ein paar speziell angepasste Funktionen identisch.

Eine gute Einstiegsquelle für die iPhone-Programmierung ist die offizielle Dokumentation von Apple. Dort finden sich Unmengen an Dokumenten, Tutorials und Videos. Eine weitere Sammlung an informative Quellen finden Entwickler bei AppStorm. Die dort aufgeführten Tutorials helfen bei alltäglichen Problemen weiter, so finden sich darunter eine Anleitung um Twitter in eine iPhone-Applikation zu integrieren oder um Push Notifications zu nutzen. Weiterhin finden sich in den Links bei AppStorm Podcasts, Blogs, Open Source Libraries die die Programmierung erleichtern sowie Design Kits um die Oberfläche zu gestalten.

Websites fürs iPad anpassen

Auf einer eigenen Seite bewirbt Apple Websites, die ready for iPad sind. Schließlich versteht sich der Safari-Browser des iPads ja zwar auf neueste Webstandards, aber beispielsweise eben nicht auf Flash. Entsprechend wird vor allem „HTML5 video“ in den Beschreibungstexten sehr oft positiv hervorgehoben...

Im Developer-Bereich von Apples-Website gibt es ein Dokument, das sich speziell mit der Anpassung von Websites fürs iPad befasst. Hier geht es beispielsweise darum, wie man den iPad-Safari-Browser erkennen kann, wie man auf die Touch-Bedienung des Geräts reagiert und welche sonstigen grundlegenden Dinge zu beachten sind

Weitere iPad-Quellen

Eine gute Übersicht zu zahlreichen Icons und Templates für das iPad bietet das englischsprachige Blog Webdesignerdepot. Dort sind weitere PSD-Dateien und Anleitungen für Photoshop zu finden.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

Alle Jobs zum Thema iOS
7 Reaktionen
Shirley
Shirley

I like the valuable information you provide in your articles. I’ll bookmark your blog and check again here regularly. I am quite certain I’ll learn plenty of new stuff right here! Best of luck for the next!

Antworten
Giovanni
Giovanni

Da ich das meiste ueber Facebook mache, meine kurze Frage: Gibt es schon eine Facebook Fan Page?

Antworten
Lindsy
Lindsy

Generally I do not learn article on blogs, however I would like to say that this write-up very pressured me to check out and do it! Your writing style has been amazed me. Thank you, quite nice article.

Antworten
Ilmar
Ilmar

Besser schlecht im Auto gefahren als gut zu Fuß gegangen.

Antworten
Arvid
Arvid

Sinngemäß: Auf Kosten anderer Leute kann man gut leben.

Antworten
Thomas
Thomas

Mich wundert ja, dass das NDA wirklich stand hält. Normalerweise ist das gerade mal soviel wert wie das Papier auf das es gedruckt ist. Insofern wundert mich das wirklich sehr. Aber netter Artikel übrigens.

Antworten
Alex Huber
Alex Huber

Die Webseiten sollten klar auf HTML 5 basieren. Applikationen hingegen können grundsätzlich übernommen werden, sollten aber auf das neue Format überdenkt werden. Als Mobile-Computing Gerät eignet sich das iPad sehr gut und hat andere Attributer als ein iPhone. Die Nutzung ist entsprechend unterschiedlich. Von der Technik her ist es ein grosses iPhone:-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen