Vorheriger Artikel Nächster Artikel

iPad mini: Aktuelle Gerüchte auf einen Blick [Update]

Nach der Vorstellung des wird in diesem Jahr noch ein weiteres Highlight aus dem Hause erwartet, über das die Gerüchteküche bereits seit Monaten brodelt: das . Die Vorstellung eines kleineren iPads soll noch in diesem Monat stattfinden – Zeit also für eine Zusammenfassung der aktuellen Spekulationen und Gerüchte.

iPad mini: Aktuelle Gerüchte auf einen Blick [Update]

UPDATE vom 22.10.2012: Apple hat mittlerweile zu einem Event am 23. Oktober geladen. Im Zuge dieser Veranstaltung wird unter anderem die Präsentation des iPad mini erwartet. Ob das kleine Tablet tatsächlich diesen Namen tragen wird, ist derzeit noch immer nicht hunderprozentig bestätigt, obwohl dies Bezeichnung „iPad mini“ bereits im Warensystem des Media Markts entdeckt wurde – inklusive Preisen und Konfigurationen. „Apple-Insider“ John Gruber meint, dass das Tablet auch „iPad Air“ oder einfach „iPad“ genannt werden könnte.

Die iPad-mini-Bilder von Sonny Dickson zeigen, wie Apples kleines Tablet aussehen könnte. Gizmodo hat ebenso Mockups anfertigen lassen, die das iPad mini in verschiedenen Farben zeigt.

iPad mini – wie wird es aussehen?

Es gibt mittlerweile mehr Sichtungen vom iPad mini als man es von einem Apple Produkt erwartet, doch beim iPhone 5 war dies nicht anders. Bekanntlich stellten sich die iPhone-5-Leaks als korrekt heraus. Beim iPad mini dürfte es nun nicht anders sein. Entsprechen die entdeckten Mockups dem echten kleinen iPad, so wird der Rahmen schmaler als beim großen Apple-Tablet sein und sich im Design ein wenig am iPod touch orientieren.

Das iPad mini soll über ein 7,85 Zoll-Display verfügen und schon bald vorgestellt werden (Bild: Gizmodo)

Wie bereits vor Monaten von Bloomberg und Wall Street Journal berichtet, wird weiterhin davon ausgegangen, dass das kleinere Apple-Tablet mit einem 7,85 Zoll großen Display ausgestattet sein soll. Bezüglich der Bildschirmauflösung soll kein Retina-Display zum Einsatz kommen, stattdessen werde man sich angeblich an den ersten iPad-Generationen orientieren und auf 1024 x 768 Pixel setzen – damit kommt Apple allerdings nicht auf die Auflösung der Android-Konkurrenz Nexus 7 (1280 x 800 Pixel) und Kindle Fire HD (1280 x 720 Pixel).

Apple scheint sich bei der Farbgebung ans iPhone 5 zu halten. Zumindest deuten kürzlich aufgetauchte Bauteile stark darauf hin, dass es sowohl ein schwarzes als auch ein weißes iPad mini geben könnte. Eine so große Farbauswahl wie beim kürzlich präsentierten neuen iPod touch-Modell ist eher unwahrscheinlich.

Das folgende Video soll ein Mockup des iPad mini zeigen: 

Was steckt unter der Haube des iPad mini?

Apple beabsichtigt vermutlich, die 7-Zoll-Android-Konkurrenz aus dem Rennen zu bringen, die sich laut aktueller Verkaufszahlen recht gut absetzt. Insbesondere die Kindle-Fire-Tablets von Amazon, aber auch das Nexus 7 von Google/Asus spielen hier ganz vorn mit. Mittlerweile soll der Marktanteil von Android-Tablets in den USA auf ca. 48 Prozent angewachsen sein.

Um gegen den Vormarsch dieser günstigen Tablets anzukommen, ist zu erwarten, dass Apple nicht die aktuellen A6-SoCs und iPad-3-Komponenten verwendet, sondern mehr auf iPad 2-„Innereien“ setzt. Somit könnte das iPad mini mit einem 32nm A5-Prozessor sowie 512MB RAM aufwarten. Der größte Unterschied zum iPad 2 wäre vermutlich die Integration eines Lightning-Ports, wie er beispielsweise im iPhone 5 Verwendung findet. Falls Apple auch eine Version mit UMTS oder gar LTE anbietet, könnte auf eine nano-SIM gesetzt werden – dieser Standard ist schließlich mitunter Apples Werk. Eine Kamera mit 5-Megapixeln auf der Rückseite wird ebenso erwartet.

Wann kommt das iPad mini und zu welchem Preis?

Neben den Fragen zu den technischen Spezifikationen und dem Design gibt es noch ein Reihe an Fragezeichen. Zum einen natürlich der Name: denn ob Apple sein kleines Tablet tatsächlich „iPad mini“ taufen wird, ist noch nicht offiziell bestätigt. Dennoch bleiben wir erst einmal dabei, denn nichts passt im Grunde besser.

Darüber hinaus ist noch offen, wann es vorgestellt und in den Verkauf gehen wird. Doch diese Frage will das Wall Street Journal beantworten können, denn laut eines Berichts soll die Produktion der Komponenten bereits begonnen haben. Demnach gehören LG Display und AU Optronics zu den Herstellern des Displays für das mini-Tablet. Glaubt man der Story, die Fortune/CNN vor einigen Tagen veröffentlicht hat, so soll das iPad mini noch im Laufe dieses Monats präsentiert werden. Laut Insiderkreisen soll Apple in Kürze zu einem Event am 17. Oktober einladen.

Das iPad mini (rechts) neben dem iPhone und dem 9,7 Zoll iPad (Bild: 9to5Mac)

Die Frage, zu welchem Preis Apple ein kleines iPad veräußern wird, ist recht kniffelig, denn dieser sollte sich deutlich von den 9,7 Zoll-Modellen abheben, die ab 399 (iPad 2) bzw. 479 Euro (iPad 3) feilgeboten werden. Die Preisgrenze nach unten geben die im September frisch vorgestellten iPod touch-Modelle vor, die ab 319 Euro erhältlich sein werden. Es ist schwer vorstellbar, dass Apple die iPad minis für weniger als die 4 Zoll kleinen Mediaplayer unter die Leute bringen wird. Somit ist davon auszugehen, dass wir mit einer Preisgestaltung von 350 Euro aufwärts rechnen können, womit Apple bei weitem nicht an die günstigen Android-Tablets von Amazon und Google herankommt. Angesichts dessen, dass Kunden bereit sind, für das iPhone 5 Preise von 680 Euro und mehr auszugeben, wirkt der vermutete Preis des iPad mini nahezu wie ein Schnäppchen.

Es bleibt abzuwarten, was Apple uns in diesem Jahr noch präsentierten wird, ein iPad mini ist aber auf jeden Fall realer denn je. Ein Apple-Event Ende oder Mittes dieses Monats dürfte Microsoft nicht unbedingt gefallen, da sie bekanntlich am 26. Oktober endlich Windows 8 auf die Welt loslassen.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von Daniel am 04.10.2012 (14:33Uhr)

    Und unsere tögliche Apple-Jubelarie gib uns heute, T3N! *gähn*

    Zum Thema: Ich denke, Apple wird den Boden nicht wieder gutmachen können, dafür sind die Konkurrenten einfach schon wensentlich weiter und eklatant günstiger - vermutlich, weil sie sich eben nicht runde Ecken patentieren lassen und deswegen auch keinen kostspieligen Jura-Zirkus rund um den Globus abfackeln, gelle?

    Zum Vergleich: Meine Freundin kaufte vor einigen Monaten - kurz nach der Präsentation des iPad 3 - ein iPad 2 für 379 Euro. Für die gleiche Technik mit kleinerem Display dann 350 Euro zu kalkulieren, ist schon abenteuerlich. Ach ja, das iPad ist inzwischen bereits im Eimer, Display leuchtet zwar noch, bleibt aber schwarz. Mal sehen, ob das mit Zurücksetzen auf Werkseinstellungen etc wieder geht oder ein Fall für die Garantie ist. Das kommt halt davon, wenn man den größten Schwachpunkt und begrenzenden Faktor der Produkt-Lebensdauer des iSchrotts - den Home-Button - allzu exzessiv malträtiert.

    Aber mit Kindle Fire, Nexus 7 und diversen Lenovo-Pads um die 200 Euro rum wird Apple auf einen Markt treffen, der bereits größtenteils aufgeteilt ist. Und für das Bildungssystem wird ein derartig geschlossenes System wie iOS und dann noch ohne Stift zu diesem überzogenen Preis und mit den bei Apple üblicherweise lächerlich geringen Rabatten für Hochschulen etc. eh nicht in Frage kommen, geschweige denn für Schulen. Das kommt halt davon, wenn man die Anforderungen der potentiellen Kunden aus Borniertheit zu lange ignoriert.

    Antworten Teilen
  2. von Christian am 04.10.2012 (16:02Uhr)

    "Mittlerweile soll der Marktanteil von Android-Tablets in den USA auf ca. 48 Prozent angewachsen sein."

    Freut mich zu hören :)

    Antworten Teilen
  3. von Daniel am 04.10.2012 (17:13Uhr)

    @Christian:
    Ich denke, zu / nach Weihnachten sollte der Anteil von 50% für Android überschritten sein, ebenso der Anteil von Kindle vergrößert. Das ist doch genau der Grund, warum Apple nun noch hektisch ein kleineres Tablett auf den Markt werfen wird - die üblichen Kinderkrankheiten anderer mit heißer Nadel gestrickter Apple-Produkte inklusive. Sorry, aber da nehm ich lieber einen Nexus 7 oder einen Kindle Fkire...

    Antworten Teilen
  4. von Christoph am 23.10.2012 (03:37Uhr)

    Der Preis wird in den USA wohl bei 329 Dollar liegen. Naja egal...in jedem Fall berichten wir wieder live.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPad mini
iPad 5 und iPad Mini 2 im Anmarsch? Apple-Event noch im Oktober
iPad 5 und iPad Mini 2 im Anmarsch? Apple-Event noch im Oktober

Apples nächste Produktvorstellung soll am 22. Oktober stattfinden. Dort dürften wir neben dem iPad 5 und dem iPad Mini 2 auch wieder OS X Mavericks und den neuen Mac Pro zu Gesicht bekommen. » weiterlesen

iPad mini 2, iPad 5 und neue Macs: Was Apple uns heute zeigen dürfte
iPad mini 2, iPad 5 und neue Macs: Was Apple uns heute zeigen dürfte

Apple lädt schon wieder zu einem Presse-Event. Am 22. Oktober werden in San Francisco vermutlich das iPad 5 und das iPad mini 2 vorgestellt. Außerdem könnte es auch neue MacBook-Modelle geben. » weiterlesen

iPad mini mit Retina-Display: Jetzt verfügbar im Apple-Store
iPad mini mit Retina-Display: Jetzt verfügbar im Apple-Store

Fans des kleinen Apple-Tablets dürfen sich freuen, das iPad mini mit Retina-Display ist ab sofort verfügbar. Die Preise beginnen bei 389 Euro. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen