Vorheriger Artikel Nächster Artikel

iPad Mini: Erster Eindruck kann überzeugen [Galerie+Video]

hat Zuwachs in der Tablet-Familie bekommen: das schließt mit seinem 7,9-Zoll-Display das Portfolio an Tablet-PCs nach unten hin ab. Es ist ab 329 Euro erhältlich und macht insgesamt eine sehr gute Figur.

iPad Mini: Erster Eindruck kann überzeugen [Galerie+Video]

Voll im Trend: 7-Zoll-Tablets

Google bzw. Asus hat mit dem Nexus 7 die 7-Zoll-Klasse bei Tablet-Computern erstmals für den Massenmarkt attraktiv gemacht, nicht zuletzt aufgrund des günstigen Preises von nur 200 Euro. Die beachtlichen Verkaufszahlen belegen, dass in dieser Preis- und Größenklasse durchaus große Kaufbereitschaft bei den Kunden vorhanden ist. Demnach stand auch der Platzhirsch Apple unter Druck, ein kleineres und günstigeres auf den Markt zu bringen.

Das iPad Mini mit 7,9-Zoll-Display ist Apples Einstiegsmodell für Tablet-Fans.

iPad Mini: Kein Retina-Display

So geschehen nun ab dem 2. November, in Form des iPad Mini: Mit seinem 7,9 Zoll großen Display ist das Gerät deutlich kleiner als das bisherige iPad, welches über eine 9,7 Zoll große Diagonale verfügt. Leider verbaut Apple im iPad Mini kein Retina-Display, sondern bietet mit einer Pixeldichte von 163 ppi nur Mittelmaß an (iPad 3/4: 264 ppi). Abgesehen von der Auflösung ist das Display aber in allen Belangen überzeugend. Böse Zungen behaupten, Apple verbaue absichtlich kein Retina-Display, obwohl es technisch bereits möglich wäre, um so ein Nachfolgemodell besser verkaufen zu können.

Das iPad Mini im Vergleich zum Amazon Kindle und dem iPhone 4.

Verarbeitung sucht seinesgleichen

Die Materialqualität und die Verarbeitung sind hervorragend. Durch seine Aluminium-Rückseite und Glas-Vorderseite ist das iPad Mini stabil und verwindungssteif. Mit nur 7,2 Millimetern ist das iPad Mini nicht viel mehr als ein Strich in der Landschaft, lässt sich aber trotzdem noch gut in der Hand halten. Das Gewicht von etwas mehr als 300 Gramm verstärkt den wertigen Gesamteindruck.

Sinnfreie Stereo-Lautsprecher

Im Vorfeld gab es einige Unklarheiten in Bezug auf die Lautsprecher des iPad Minis. Tatsächlich verbaut Apple zwei einzelne Lautsprecher, so dass die Bezeichnung „Stereo“ durchaus ihre Berechtigung hat. Dadurch dass beide Lautsprecher aber nur durch den Lightning-Connector voneinander getrennt sind, funktionieren sie aber wieder wie eine einzelne Einheit. Von Stereo-Klang ist also nichts zu merken!

HD-Kameras vorne und hinten

Apple hat dem iPad Mini eine Frontkamera mit 720p-Auflösung spendiert. Fotos nimmt sie allerdings nur mit 1,2 Megapixel auf. Die rückwärtige Kamera löst immerhin 5 Megapixel auf, lässt jedoch einen Blitz bzw. eine Fotoleuchte vermissen. Die bisherige Lautstärkewippe wurde beim iPad Mini außerdem durch zwei einzelne Buttons ersetzt.

Auch mit Smart Cover als Ständer macht das iPad Mini eine gute Figur.

Nicht spektakulär aber verdammt schick

Das iPad Mini ist genau das, was man von ihm erwartet: ein geschrumpftes iPad - nicht mehr und nicht weniger. Bei den Äußerlichkeiten hat Apple ganze Arbeit geleistet. Die Verarbeitung und die Materialien sowie die schmalen Displayränder und die geringe Dicke machen das Gerät zu einem echten Schmuckstück. Im Inneren steckt dafür allerdings nur durchschnittliche Hardware. In Deutschland ist es ab 329 Euro in zwei Farben (schwarz und silber) erhältlich.

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von goran am 03.11.2012 (13:01 Uhr)

    Das mit den Stereolautsprechern war eine sehr dumme Idee. Im Landscape Modus verdeckt man doch unweigerlich einen Lautsprecher. Da wären 2 Monolautsprecher oder sogar nur ein Lautsprecher wie vorher sinnvoller gewesen (den kann man sich ja "zurechtdrehen").

    Antworten Teilen
  2. von Kieran Given am 06.11.2012 (18:42 Uhr)

    Apple siegt mit Usability und Design, sei es bei Ihren Hard- oder Software. Aber wie immer kostet Qualität Geld. :-)

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPad mini
iPad Air 2 und iPad Mini 3: Dünner, schneller, bessere Kameras und Touch ID
iPad Air 2 und iPad Mini 3: Dünner, schneller, bessere Kameras und Touch ID

Apple hat die neusten Varianten seiner Tablet-Modelle namens „iPad Mini 3“ und „iPad Air 2“ vorgestellt. Die Änderungen gegenüber der jeweiligen Vorgänger-Generation sind nur im Detail zu … » weiterlesen

Die Apple-Keynote im Überblick: Von OS X Yosemite zu iOS 8.1
Die Apple-Keynote im Überblick: Von OS X Yosemite zu iOS 8.1

Neue iPads, neue Macs und kostenlose Upgrades für iOS und OS X: Wir verraten euch, was ihr bei der gestrigen Apple-Keynote verpasst habt. » weiterlesen

Apple-Keynote 2014: Streams und Liveticker zur Präsentation von iPad Air 2 und Mini 3
Apple-Keynote 2014: Streams und Liveticker zur Präsentation von iPad Air 2 und Mini 3

Gut einen Monat nach der Präsentation von iPhone 6, 6 Plus und iWatch steht heute das nächste große Event in Cupertino an. Bei dieser Apple Keynote 2014 werden wohl iPad Air 2 und iPad Mini 3 … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen