Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

iPhone 6: Apples neuer Smartphone-Bolide soll am 19. September 2014 in den Handel kommen

    iPhone 6: Apples neuer Smartphone-Bolide soll am 19. September 2014 in den Handel kommen

iPhone-6-Konzept. (Bild:  ConceptsiPhone)

Laut einer chinesischen Analystin soll das iPhone 6 über drei neue Sensoren verfügen. Damit soll das Apple-Smartphone die Luftfeuchtigkeit, den Druck und die Temperatur bestimmen können.

Update vom 28. Mai 2014: Verschiedene Berichte scheinen zu bestätigen, dass das iPhone 6 im September in den Handel kommen wird. Einem Artikel der Computerbild zufolge dürfen Apple-Mitarbeiter in diesem Monat keinen Urlaub nehmen, das Portal Apfelpage berichtet zudem von Vorbereitungen bei der Telekom: „Man hat demnach das Call-Center damit beauftragt, Kunden, deren Vertrag ungefähr mit dem Marktstart des Modells ausläuft, davon zu überzeugen, ihren Tarif zu verlängern – dann aber mit einem iPhone 6 im Gepäck. Die Rede ist von einem Starttermin des Geräts am 19. September 2014 bei der Telekom und wohl auch gleichzeitig in den Apple Stores.“

iPhone 6: Apple könnte mit Samsung gleichziehen

iPhone 6: (Quelle: twitter.com/mornray886)
iPhone 6: Apple-Smartphone soll neue Sensoren mitbringen. (Konzept: twitter.com/mornray886)

Das kommende iPhone 6 soll über mehrere neue Sensoren verfügen. Das berichtet Sun Chang Xu, die Chefanalystin von ESM-China, auf dem chinesischen Twitter-Klon Weibu. Ihre Quelle soll aus dem Umfeld der Zuliefererindustrie stammen. Stimmen ihre Angaben, wird das iPhone 6 jeweils einen Sensor für die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur und den Luftdruck mitbringen. Damit würde Apple wieder mit Samsung gleichziehen, die schon 2013 das Galaxy S4 mit ähnlichen Sensoren ausgestattet hatten.

Samsung nutzt die Daten dieser Sensoren in ihrer Fitness-App S-Health, um die Behaglichkeit nach der ISO-Norm 7730 zu ermitteln. Allerdings weist auch Samsung darauf hin, dass diese Daten nur über den Ist-Zustand der Umgebung informieren und Nutzer keine wirklich präzisen Messdaten erwarten können. Inwiefern Apple die Daten nutzen wird, bleibt unklar. Allerdings würde ein ähnlicher Ansatz zu Berichten passen, nach denen Apple an einer eigenen Gesundheits- und Fitness-App namens Healthbook für iOS 8 arbeitet.

Apple Healthbook: iPhone 6 soll eigene Fitness-App bekommen

Nach einem Bericht von 9to5Mac soll Healthbook ein Bestandteil von iOS 8 werden. Die App soll dem Aussehen von Passbook ähneln und alle möglichen Informationen zu Gesundheit und Fitness des Nutzers sammeln und auswerten können. Interessant ist hier vor allem die Tatsache, dass die App neben der Herzfrequenz angeblich auch den Blutdruck, die Sauerstoffsättigung und den Blutzucker auswerten kann. Wie das iPhone an die dafür notwendigen Daten kommen soll, ist derzeit aber noch unklar.

Vor allem die Healthbook-App könnte ein Indiz dafür sein, dass Apple auch im Bereich der Wearables und Fitness-Gadgets mit Samsung gleichziehen will. Entsprechende Gerüchte über die sogenannte iWatch halten sich seit geraumer Zeit. Andererseits könnte Apple im Bezug auf Healthbook aber auch auf Drittanbieterzubehör wie das Jawbone UP oder andere Fitness-Tracker zur eigentlichen Datenermittlung setzen.

via www.theregister.co.uk

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

1 Reaktionen
m.j.345
m.j.345

Es wird so viel über das neue iPhone diskutiert. diesen Artikel finde ich übrigens ganz interessant: http://salt.ch/shop/devices/phones/apple/iphone-6/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen