Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iPhone 8 und 8 Plus im Review: Das sagen die ersten Tester

iPhone 8 (Plus). (Bild: Apple)

Das Presse-Embargo ist gefallen, die ersten Medien haben ihre Testberichte zu den neuen iPhone-8-Modellen veröffentlicht. Die Resonanz ist wie erwartet: Das iPhone 8 ist gut, aber eben kein iPhone X.

iPhone 8 und 8 Plus: Das beste iPhone, das ihr kriegen könnt – bis November

Am 22. September gibt Apple den Startschuss zum Verkaufsbeginn der frisch vorgestellten iPhones. Wenige Tage vorher sind bereits erste Tests veröffentlicht worden, die iPhone 8 und iPhone 8 Plus solide Noten geben. Alle Seiten schielen aber schon auf das iPhone X, das über dem iPhone-8-Launch wie ein großer Schatten liegt.

Denn im Vergleich zum X-Modell wirken iPhone 8 und 8 Plus mit ihren dicken, schweren Rahmen wie ein Überbleibsel aus vergangenen Zeiten. Passend schrieb Cnet-Editor Andrew Gebhart noch während der Apple-Keyote: „Apple wartet in der Regel ein Jahr, bis sie ihre Handys überflüssig machen. Beim iPhone 8 dauerte es circa zehn Minuten.“ Trotz dieser niederschmetternden Feststellung: iPhone 8 und 8 Plus sind unter der Haube erste Sahne. Wir fassen einige der ersten Reviews zusammen.

Das iPhone 8 und 8 Plus in Bildern

1 von 9

Anzeige

The Verge – „Es ist ein iPhone“

Für The Verge ist das iPhone 8 (Plus) die „Standard-Option“. (Bild: The Verge)

Nilay Patel, Chefredakteur von The Verge, bewertet die neuen iPhones als Geräte mit exzellenter Kamera mit einem neuen schnellen Prozessor. iOS 11 sei eine gute Bereicherung und die kabellose Ladelösung sei „nett“. Kritik übt er am Design, das hinter anderen Geräten zurückfalle. Trotz der Verbesserungen sehe er keinen Grund, vom iPhone 7 auf das iPhone 8 zu wechseln. Dennoch: Das iPhone 8 sei das Modell, das viele Nutzer zu ihrer Vertragsverlängerung erhalten würden. Es sei Apples neues „Standard-iPhone“. The Verge

Wired: Die neuen iPhone-8-Modelle bieten alles, was ein iPhone ausmacht – dennoch sind sie schon obsolet

Für Wireds David Pierce sind die neuen iPhone-8-Modelle sehr gute und sehr beeindruckende Smartphones – dennoch sind es seiner Meinung nach nicht Apples beste iPhones. Das iPhone X repräsentiere Apples Zukunfts-Vision, genauso wie die neuen Modelle Samsungs, Essentials, Huaweis und aller anderen Unternehmen. Die Zukunft sei rahmenlos und habe eine Kamera, die ändert, wie wir mit Smartphones umgehen.

Das iPhone würde alles bieten, was Smartphones bisher auch geboten hätten, aber es fühle sich an, als sei es das letzte Modell einer vergangenen Ära, während Apple und andere sich auf etwas Neues vorbereiten. Wired

WSJ zum iPhone 8: „Es sieht von vorn aus wie ein iPhone aus dem Jahr 2014“

Im Test des Wall Street Journals vergleicht Geoffrey A. Fowler die iPhone 8-Modelle mit dem fünften Teil der Transformer-Film-Reihe. „Du weißt, es ist neu, aber du kannst beim besten Willen nicht eindeutig ausmachen, inwiefern es anders ist.“

Weiter schreibt er:„Wie bei jeder Fortsetzung ist das Beste daran, dass sie absolut vermeidbar ist.“ Apple hätte es besser iPhone 7s nennen sollen – es sei ein gutes Smartphone, jedoch nur eine leichte Verbesserung zum iPhone 7 – vor allem bei der Kamera. Apples iPhone-Familie umfasse drei nahezu identische Modell-Paare: iPhone 6s, 7 und 8 inklusive der Plus-Versionen. Fowler rät:„Kauft aus dem Angebot nicht das teuerste.“ – WSJ

Mashable – „Apple hätte die beiden Modelle besser iPhone 7s (Plus) nennen sollen“

Lance Ulanfoff von Mashable hält das iPhone 8 (Plus) eher für ein iPhone 7s (Plus). (Bild Mashable)

Auch bei Mashable waren die neuen iPhones im Test. Lance Ulanfoff hat sie getestet und kommt zum Schluss, dass die neuen Modelle eher einem 7S als einer komplett neuen 8er-Generation entsprechen.

Mit dem iPhone 8 und 8 Plus habe Apple an allen richtigen Schrauben gedreht, die einzige substanzielle Upgrade sei aber die kabellose Ladefunktion. Der neue Prozessor liefere eine bisher nicht dagewesene Performance und die Portrait-Funktion der Kamera sei verbessert worden. Wer ein iPhone 7 oder 7 Plus sein Eigen nennt, müsse nicht zwingend updaten. Wer aber mehr Geld ausgeben könne/wolle, sollte bis November auf das iPhone X warten. Mashable

New York Times – Ein letzter Abgesang

iPhone 8: Gut, aber altbacken. (Foto: New York Times)

Farhad Manjoo von der New York Times fasst seine Eindrücke von den neuen iPhone-Modellen pathetisch zusammen: „Das iPhone 8 erscheint wie ein Abgesang. Oder, um es anders auszudrücken: Es repräsentiert ein letztes Mal Apples platonisches Ideal des ersten iPhones, eine finale Verbesserung vor dem endgültigen Ruhestand.“

Manjoo stellt dennoch fest: Sowohl das iPhone 8 als auch das 8 Plus seien wenig überraschend sehr gute Smartphones. Die Unterschiede zu den Vorgängern iPhone 7 und 7 Plus seien zwar winzig, falls man aber ein älteres Smartphone sein Eigen nenne, sei das iPhone 8 ein solides Upgrade. - New York Times

Businessinsider – „Zum ersten Mal in der 10-jährigen Geschichte des iPhones kann ich nicht empfehlen, das neueste Modell zu kaufen“

Der Einstieg in den iPhone-8-Test von Steve Kovach klingt dramatisch und er ist es auch zum Teil. Aber nach dem Schock relativiert er und hält iPhone 8 und 8 Plus für großartige Geräte. Es sei allerdings ein noch besseres unterwegs.

Die beiden neuen iPhone-Modelle seien weniger futuristisch als das iPhone X, sie würden dennoch über die gleiche Power und Performance wie das im November erscheinende verfügen. Ihr solltet selbst entscheiden, ob euch das iPhone X so viel Geld wert ist. BI

Eines der Highlights der neuen iPhone-Modelle: die kabellose Ladelösung. (Bild: Apple)

Die gesammelte Techpresse ist sich offenbar einig: Das iPhone 8 und das Plus-Modell sind unter der Haube beeindruckende Geräte, mit viel Power und einer sehr guten Kamera. Die äußere Schale ist jedoch einfach nicht mehr zeitgemäß. Besitzer eines älteren iPhone-Modells könnten im Zuge einer Vertragsverlängerung durchaus zugreifen. Wer aber mehr Geld ausgeben will und ein Stück iPhone-Zukunft in der Hand halten will, greift zum iPhone X.

iPhone X: Das ist Apples Neuinterpretation des iPhones
iPhone X. (Bild: Apple)

1 von 16

Weiterführende Links:

SaveSave

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Max
Max

Hallo,

ich finde nicht, dass das iPhone 8 mit Blick auf das iPhone X überflüssig und veraltet ist. Die Technik ist nahezu dieselbe und auch die Formgebungen der beiden Geräte sind sehr ähnlich, nämlich mehr oder weniger der des iPhone 6 entliehen. Wenn es also um das Design geht, war bereits das iPhone 7 veraltet und das iPhone X ist es erst recht.

Der Bildschirm des X ist zwar größer, aber auch nicht wirklich randlos. Vielmehr wird dieser rundherum von schwarzen Balken eingefasst. Das sieht etwas veraltet aus, meine ich. Da habe ich im Vorfeld schönere iPhone Studien gesehen, bei denen der Bildschirm tatsächlich bis zum Rand des Gehäuses ging. Das hätte in meinen Augen eher nach Zukunft ausgesehen.

Einen wirklichen Unterschied sehe ich zwar in der FaceID, bin aber der Meinung, dass ich diese Neuerung zur Zeit nicht wirklich sinnvoll nutzen kann. Das Entsperren des Geräts funktioniert nämlich bisher auch über den Homebutton sehr gut. Und die Spielereien, die man damit anstellen kann, sind allenfalls lustig, mehr aber auch nicht. Die tolle Zukunft dieser Technik liegt für den Anwender leider noch in der Zukunft. Zur Zeit lässt sich damit noch nichts anfangen, dass den Mehrpreis in meinen Augen rechtfertigen würde.

Ich sehe nicht, dass man die beiden Geräte in alt und neu, schwarz oder weiß trennen kann. Das iPhone 8 ist sicherlich ein tolles, aktuelles Gerät und das X eine schicke Ergänzung. Beide sind vom Design her aber kein großer, neuer Wurf.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot