Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iPhone 8: Apple deutet Großes an

iPhone-Mosaik. (Bild: Apple)

Apple feiert am 9. Januar 2017 zehn Jahre iPhone und lässt es sich nicht nehmen, auf seine nächste Smartphone-Generation anzuspielen. Das iPhone 8 könnte ein paar Überraschungen an Bord haben.

Apple über das iPhone: „Wir fangen gerade erst an.“

Das iPhone feiert seinen zehnten Geburtstag. In diesen zehn Jahren ist das Smartphone nicht nur ein ein wichtiger Bestandteil unser aller Leben geworden, sondern auch eine der größten Einnahmequellen des Unternehmens mit Hauptsitz in Cupertino: Denn Apple sammelt mit dem iPhone 91 Prozent der weltweiten Smartphone-Gewinne ein, während der erfolgreichste Android-Hersteller gerade einmal zwei Prozent Gewinn einfährt. Die goldenen Zeiten scheinen aber dennoch vorüber zu sein – zumindest ist ein Schrumpfen des Umsatzes zu beobachten. Die nächste iPhone-Generation soll wieder den Aufschwung bringen.

iPhone 2G und iPhone 7 im nebeneinander – das iPhone 8 könnte komplett anders aussehen. (Bild: Apple)
iPhone 2G und iPhone 7 im nebeneinander – das iPhone 8 könnte komplett anders aussehen. (Bild: Apple)

„iPhone is an essential part of our customers' lives, and today more than ever it is redefining the way we communicate, entertain, work and live.“

 Marketing-Chef Phil Schiller erklärte in einer Pressemeldung zum Jubiläum vollmundig, dass das iPhone in seiner ersten Dekade den Goldstandard für Smartphones gesetzt habe. Für viele Nutzer sei das iPhone zum wichtigsten Gerät überhaupt geworden und sie lieben es, heißt es weiter. Tim Cook ergänzt, dass das iPhone sich zu einem Standard im mobilen Computing etabliert habe. Abschließend betonte er „Das Beste kommt erst noch,“ was bedeutet, dass Apple große Pläne mit der kommenden iPhone-Generation zu haben scheint.

Anzeige

iPhone 8 soll Verkäufe wieder ankurbeln

iPhone-8-Konzept: Wenig Rahmen und kabellos aufladbar. (Bild: ConceptiPhones)
iPhone-8-Konzept: Wenig Rahmen und kabellos aufladbar. (Bild: ConceptiPhones)

Angesichts dessen, dass die Smartphone-Absatzzahlen rückläufig sind und Apple die iPhone-Produktion einem Bericht des japanischen Nachrichtenportals Nikkei um zehn Prozent zurückfährt, sieht das Unternehmen sich womöglich dazu gezwungen, in diesem Jahr ein großes Redesign zu liefern. Durch ein umfassend neu gestaltetes iPhone soll Apple die Verkaufsrekorde des iPhone 6 in den Schatten stellen, prognostiziert der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo.

Apple braucht das iPhone für einen soliden Umsatz. (Grafik: Statista)
Apple braucht das iPhone für einen soliden Umsatz. (Grafik: Statista)

Gerüchte besagen, dass es in diesem Jahr nicht mehr wie in den vergangenen Jahren zwei, sondern gleich drei verschiedene iPhone-Modelle geben soll. Zwei davon sollen dabei den Namen iPhone 7s und 7s Plus tragen, ein weiteres könnte iPhone 8 getauft werden. Alle Geräte sollen dabei das besagte große Redesign erhalten und kabellos aufladbar sein. Beim Premium-Modell – dem iPhone 8 – wird den Berichten zufolge ein AMOLED-Display verbaut, das die komplette Front bedeckt und in das der Homebutton integriert ist. Ob die Berichte richtig liegen und Apple anlässlich des iPhone-Jubiläums etwas ganz Besonderes in petto hat, werden wir wohl Anfang September erfahren – das Unternehmen veranstaltet traditionsgemäß im Spätsommer ein iPhone-Event.

Zum Weiterlesen:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Aylee
Aylee

Mir wärs lieber, wenn sie alle 2-3 Jahre ein neues Modell herausbringen anstatt jedes Jahr Modelle rauszubringen, die gerade mal 2 Jahre halten.

Guido
Guido

Apple ist einfach der innovativste Anbieter. Fast 10 Jahre, nachdem der Qi-Standrad definiert wurde, 4-5 Jahre nachdem kabelloses Laden in der Android-Welt Einzug hielt und Jahre nachdem selbst IKEA kabelloses Laden in Möbel integriert, kommt Apple schon mit kalbellosem Laden um die Ecke. Selbstverständlich wird iCharge nur mit einem Adapter funktionieren und nicht kompatibel zu IKEA und dem Rest der Welt sein.

Mathias
Mathias

Wenn es ein iPhone 7s gibt,dann gibt es kein iphone 8 im selben Jahr.Das würde eine andere Bezeichnung haben.Mir würde es schon reichen wenn sie mal gleichziehen mit anderen Herstellern.Was längst Standart ist bei anderen,verkauft uns Apple jedes Jahr,als würde es das noch nicht geben.Apple zieht eigentlich nur noch nach.Ich liebe das iPhone,aber wie wärs mal wieder damit etwas zu bringen was andere hersteller nicht schon 2-3 Jahre haben.
Das wäre doch mal was.

g.ralf
g.ralf

Kabellos aufladbar. Garantiert wieder nur mit ihrem Kram bzw Mfi Lizenz. :(

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot