Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

So schick könnte das iPhone 8 aussehen

Das OLED-Display des iPhone 8 soll leicht geschwungen sein. (Konzept: Benjamin Geskin)

Wie wird das iPhone 8 aussehen? Seit geraumer Zeit kursieren zahlreiche phantasievolle Renderbilder im Netz. Das Konzept des Designers Benjamin Geskin scheint bisher am plausibelsten zu sein.

Designer gestaltet iPhone 8-Konzept mit Edge-to-Edge-Display

Mit dem iPhone 8, iPhone X oder iPhone Edition – diese Bezeichnungen kursieren derzeit für das Jubiläumssmartphone – soll Apple ein großes Redesign seines Verkaufsschlagers planen. Unter anderem sollen der Homebutton gestrichen und der Rahmen um das Display massiv verkleinert werden.

Wie das Gerät aussehen könnte, haben in der Vergangenheit schon diverse Konzepte gezeigt – diese waren jedoch teils recht abgehoben und unrealistisch. Das iPhone-8-Konzept des Designers Benjamin Geskin, das er für iDropnews kreiert hat, orientiert sich hingegen an den kursierenden Gerüchten und Analysten-Berichten, sodass es recht nah am eigentlichen Produkt sein könnte.

Das iPhone-8-Konzept mit rückseitiger Dual-Kamera. (Bild: Benjamin Geskin; iDropnews)

Das iPhone-8-Konzept zeigt ein Gerät mit 5,8-Zoll-Dual-Edge-Display, das sich am Galaxy S7 und dem künftigen Samsung Galaxy S8 orientiert und um die Gehäuseseiten schmiegt. Ober- und unterhalb des Displays befindet sich weiterhin etwas Raum für Ohrmuschel, Kamera und Sensoren. Ob Apple allerdings tatsächlich auf diese gewölbte Displaylösung setzen wird, bleibt abzuwarten, andere Quellen zweifeln dies an. Stattdessen soll wie beispielsweise beim iPhone 7 abermals auf ein 2,5D-Display gesetzt werden.

Konzeptbilder: So könnte das iPhone 8 aussehen
Konzept: So sieht vielleicht das iPhone 8 aus – im Vergleich mit dem Galaxy S8 und LG G6.(Bild: Benjamin Geskin; iDropnews)

1 von 6

Anzeige

iPhone 8-Konzept: Fingerabdrucksensor ins Display eingelassen?

Im unteren Displaybereich des Design-Konzepts hat Geskin einen Fingerabdruck symbolisiert. Er scheint offenbar davon auszugehen, dass Apple einen virtuellen Homebutton mitsamt Fingerabdrucksensor unter das Displayglas verfrachtet. Ob dieses Feature realistisch ist, bleibt abzuwarten. Immerhin: Synaptics hat eine mögliche Lösung parat. Andere Quellen gehen indes davon aus, dass Apple seinen Homebutton komplett streicht, also auch nicht virtualisiert. Stattdessen soll eine Function-Area mit virtuellen Buttons integriert werden – ähnlich der TouchBar am MacBook Pro.

Das iPhone 8 soll trotz seines 5,8-Zoll-Displays nicht merklich größer sein als das iPhone 7. (Bild: KGI Securities; via Macrumors)

Vermutet wird, dass Apple anstelle eines Fingerabdrucksensors als biometrische Authentifizierungs-Methode einen Irisscanner und einen 3D-Sensor – möglicherweise für die Gesichtserkennung – verbauen könnte. Gewissheit über alle Feature und das Design des Jubiläums-iPhones werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit erst im Herbst erhalten, wenn Apple das Smartphone mit iOS 11 und angeblich zwei weiteren iPhone-7s-Modellen enthüllen wird.

Passend zum Thema:

via 9to5mac.com

Finde einen Job, den du liebst

3 Reaktionen
Karl Marx
Karl Marx

Total schick.... ernsthaft?

indalo
indalo

Sieht aus wie das S8 von Samsung. Komplett neues Design wo andere Hersteller schon Jahrelang haben.

Nec
Nec

Naja es wird sich trotzdem von den Android Geräten abheben :-)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot