t3n News Hardware

Popslate 2: Akku-Case verpasst eurem iPhone ein zweites E-Ink-Display

Popslate 2: Akku-Case verpasst eurem iPhone ein zweites E-Ink-Display

Nach dem Debüt bringt PopSlate jetzt die zweite Version seines iPhone-Case an den Start. Das PopSlate 2 bietet nicht nur ein größeres zweites E-Ink-Display, sondern lädt das gleich mit auf.

Popslate 2: Akku-Case verpasst eurem iPhone ein zweites E-Ink-Display

PopSlate 2. (Bild: Indiegogo/Popslate)

PopSlate 2: Mehr Schärfe und Akku-Power

Die erste Version des PopSlate hatte Tester und Nutzer sowohl aufgrund der (teils jahre-)langen Wartezeit nach der erfolgreichen Finanzierung via Crowdfunding als auch dem unschönen Design und dem unscharfen Display noch eher enttäuscht. Das soll jetzt anders werden. Das PopSlate 2 soll nicht nur einen größeren und höher auflösenden Dual-Screen bieten, sondern dem iPhone auch zusätzliche Power verleihen, indem es als Akku-Case dient.

PopSlate 2: Zweites E-Ink-Display plus Akku-Power in einem Case. (Bild: Indiegogo/Popslate)
PopSlate 2: Zweites E-Ink-Display plus Akku-Power in einem Case. (Bild: Indiegogo/Popslate)

Das PopSlate 2 hat einen 4,7 Zoll großen E-Ink-Bildschirm mit 200 dpi – beim Vorgänger waren es noch vier Zoll und 115 dpi. Die iPhone-Hülle nutzt jetzt den Lightning-Port, um mit dem Gerät zu kommunizieren, statt wie zuvor die Bluetooth-Verbindung. Der eingebaute Akku wird dadurch zeitgleich mit dem des iPhone geladen und soll das Smartphone mit Energie für bis zu neun Stunden zusätzlichem Telefonieren oder vier Stunden Web-Browsen versorgen.

PopSlate 2: Stromsparendes E-Ink-Display über Buttons bedienbar

Endlich lässt sich das zweite Display auch über die hinzugefügten kapazitiven Buttons auf der Rückseite bedienen, damit kann man sich durch bis zu fünf gleichzeitig geöffnete Apps bewegen. Ebenfalls möglich ist die Anzeige von Nachrichten, etwa über den Eingang von SMS, auf dem stromsparenden E-Ink-Display. Mit zusätzlichen 0,16 Zoll soll das PopSlate 2 40 Prozent kleiner sein als sein Vorgänger und halb so groß wie herkömmliche Akku-Cases.

Die von den PopSlate-Machern genannten Features für das PopSlate 2 überzeugen offenbar wieder. Die Kampagne bei Indiegogo ist schon einen Tag nach Beginn finanziert. Statt der erwarteten 75.000 US-Dollar sind aktuell schon 113.000 US-Dollar zusammengekommen. Das PopSlate 2 ist für das iPhone 6/6S sowie 6 Plus und 6S Plus geeignet und kostet in der Early-Bird-Version 69 US-Dollar plus 20 US-Dollar Versand.

via www.theverge.com

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von T.M. am 03.03.2016 (21:38 Uhr)

    Hallo Lost,
    ich interessiere mich auch für das popslate2.Aber wenn man bei auf der Seite von Indigo in der Bestellung geht,steht das man mit den 69$ nur die Unterstützung bezahlt. Nicht von einem Kauf. Was denn nun.Bekommt man das Popslate jetzt für 69$ plus Versand oder Nicht?
    Bitte um kurze Info. Danke dir.
    Liebe Grüße Thomas

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPhone
iPhone-Akku auf Distanz laden: Apple arbeitet an neuer Ladetechnologie
iPhone-Akku auf Distanz laden: Apple arbeitet an neuer Ladetechnologie

2017 sollen die neuen iPhone-Modelle kabelloses Laden unterstützen. Ähnliche Technologien erfordern, dass das Gerät auf einer Ladestation liegt, Apple will das mit seiner Erfindung ändern. » weiterlesen

10.000 Euro günstiger aber mit gedrosseltem Akku: Tesla stellt neue Model-X-Variante vor
10.000 Euro günstiger aber mit gedrosseltem Akku: Tesla stellt neue Model-X-Variante vor

Mit dem Model X 60D hat Tesla eine fast 10.000 Euro günstigere Einstiegsvariante ihres Elektro-SUV vorgestellt. Tesla spart dabei vor allem an einer Komponente. » weiterlesen

Akku sparen beim mobilen Surfen: Google kündigt erhebliche Verbesserungen für Chrome 51 an
Akku sparen beim mobilen Surfen: Google kündigt erhebliche Verbesserungen für Chrome 51 an

Google hat eine neue Betaversion seines Browsers veröffentlicht. Chrome 51 soll erhebliche Verbesserungen bringen, vor allem der Smartphone-Akku beim mobilen Surfen soll entlastet werden. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?