Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Einmal iPhone, (fast) immer iPhone: Apple-Kunden am loyalsten

    Einmal iPhone, (fast) immer iPhone: Apple-Kunden am loyalsten
Qualcomm will den Import von iPhones nach Deutschland verbieten lassen. (Bild: Apple)

Apple hat eine loyale Anhängerschaft. Laut einer aktuellen Umfrage der Bank Morgan Stanley würden über 90 Prozent der iPhone-Besitzer wieder zu einem Apple-Phone greifen.

Die meisten iPhone-Besitzer haben kein Interesse an Android

Eine Umfrage der Bank Morgan Stanley unter 1.000 Nutzern in den USA zeigt auf: Wer ein iPhone besitzt, wird in den nächsten zwölf Monaten mit äußerst hoher Wahrscheinlichkeit wieder zu einem iPhone greifen. Apple besitze eine hohe Loyalitätsrate: 92 Prozent der befragen Besitzer eines Apple-Smartphones gaben an, beim nächsten Smartphone-Kauf „wahrscheinlich“ oder „extrem wahrscheinlich“ wieder zu einem iPhone zu greifen.

Apples iPhone besitzt eine loyale Anhängerschaft. (Bild: Apple)

Mit diesem Wert konnte Apple den Vorjahres-Wert um sechs Prozent steigern können. Die höchste Rate konnte das Unternehmen aber 2015 mit 93 Prozent erzielen.

Anzeige

iPhone: Apples Kunden höchstloyal – Samsung hinter Apple

Im Vergleich mit der Loyalität zu anderen Unternehmen ist Apple weit vorn. Der Umfrage zufolge liegt Samsung auf Platz zwei – 77 Prozent würden erneut zu einem Smartphone der Südkoreaner greifen, auf Platz drei kann sich LG positionieren: Die Loyalitätsrate des zweiten südkoreanischen Smartphone-Herstellers liegt laut der Morgan-Stanley-Umfrage bei 59 Prozent.

Die Loyalitätsrate von Samsung-Kunden liegt bei 77 Prozent. Hier das neue Samsung Galaxy S8.  (Foto: t3n)

Wenig Zufrieden sind offenbar Kunden der Marken Motorola und Nokia: Die Bereitschaft der Kunden, erneut zu einem Produkt der Marken zu greifen, liegt der Umfrage zufolge bei 56 respektive 42 Prozent. Über den weltweit drittgrößten Smartphone-Hersteller, Huawei, wurde keine Aussage getroffen – der chinesische Konzern hat in den USA kaum Marktanteile.

iPhone 8: Produktion soll im Zeitplan liegen

Katy Huberty, Analystin für den Mobilfunkmarkt der Bank, meint, dass viele Kunden mit iOS vertraut seien und die verstärkte Berichterstattung über die vielen neuen Technologien, die im iPhone 8 zum Einsatz kämen, ein großes Interesse an den neuen Produkten geweckt hätte.

Viel Display, kaum Rahmen. So soll das iPhone 8 angeblich aussehen. (Bild: Benjamin Geskin)

Entgegen der zahlreichen Gerüchte über eine mutmaßliche massive Verspätung des Jubiläums-Smartphones, habe Morgan Stanley noch keine Verzögerungen in den Zulieferketten ausmachen können. Die Produktion der neuen Modelle solle nach Zeitplan passend für einen Release im Herbst beginnen. Nichtsdestotrotz bleibe Morgan Stanley bei der ersten Verfügbarkeit des neuen Modells konservativ.

So soll das iPhone 8 aussehen

1 von 17

Weiterführende Artikel:

Finde einen Job, den du liebst

2 Reaktionen
spo
spo

tja, die andoid´s würden auch bei apple bleiben wenn sie es denn mal ausprobiert hätten. Ich bin jedes mal mega genervt wenn ich bei diesen Samsungteilen von Freunden irgendwas ganz machen oder einstellen darf weil sie es selbst nicht hinbekommen. Aber es gibt eben genug Beratungsresistente Menschen :) damit dieses OS überlebt...

Antworten
Den
Den

Wie soll ich als windows phone User loyal bleiben, wenn MS die Plattform quasi einstampt? Da muss man ja wechseln.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot