Vorheriger Artikel Nächster Artikel

iTV: Spannende Neuigkeiten und Gerüchte zum Apple TV-Gerät

Apples Pläne, ein TV-Gerät auf den Markt zu bringen, werden langsam konkreter. Zwar hüllt sich der kalifornische Computerhersteller in gewohnter Manier in Verschwiegenheit, aus einer offiziellen Quelle wurde die Existenz nun aber bestätigt. Weitere Quellen wollen bereits einen funktionierenden Prototypen des gesehen haben, andere munkeln, dass Apple in Übernahmeverhandlungen mit dem TV-Hersteller Loewe stehe.

iTV: Spannende Neuigkeiten und Gerüchte zum Apple TV-Gerät

Apple iTV – HDTV-Protoyp mit Siri im Cinema-Display-Design

Nach Angaben einer Quelle von Cult of Mac, die Apples HDTV-Gerät in Aktion gesehen haben will, erinnert Apples iTV vom Design stark an das Cinema bzw. Thunderbolt-Display, nur um einige Nummern größer. Es verfügt dem Bericht zufolge über eine iSight-Camera für FaceTime-Videotelefonie, die mit einer Gesichtserkennungssoftware ausgerüstet ist. Diese soll in der Lage sein, dem Gesicht des Nutzers zu folgen und hinein zu zoomen, sodass man es sich während des Video-Chats auch auf dem Sofa bequem machen könne und nicht direkt vor dem Fernseher hocken müsse. Darüber hinaus soll auch der digitale Assistent Siri zum Einsatz kommen.

Laut Cult of Mac sei der Informant eine sehr zuverlässige Quelle, die bereits in der Vergangenheit wertvolle Tipps gegeben habe. Da die Person jedoch Prototypen zu Gesicht bekommt, die es zum Teil nicht auf den Markt schaffen, sind diese Informationen dennoch mit Vorsicht zu genießen. Cult of Mac hat zudem nicht die beste Trefferquote, was Gerüchte anbelangt. Nichtsdestotrotz, scheint an dieser Story etwas dran zu sein.

So könnte das Apple iTV aussehen (Mockup: Cult of Mac; Dan Draper)

Foxconn-Chef bestätigt Apple iTV

Nach den unbestätigten Gerüchten von Cult of Mac über Apples HDTV-Gerät, sind am vergangenen Freitag Informationen aus einer zuverlässigen und vor allem offiziellen Quelle veröffentlicht worden. In einem Interview mit der China Daily hat Foxconn-Chef Terry Gou die Existenz eines Apple-HD-Fernsehers bestätigt. Derzeit habe die Produktion des iTV noch nicht begonnen, man bereite sich allerdings darauf vor.

Der Bericht untermauert zudem die Gerüchte der Cult of Mac-Quelle, sodass tatsächlich davon ausgegangen werden kann, dass Apples iTV ein Aluminium-Gehäuse wie das Cinema-Display oder ein iMac erhalten und Siri sowie FaceTime an Bord haben wird. Gou gab überdies an, das ein Joint-Venture mit Display-Hersteller Sharp für den Apple-Fernseher ins Leben gerufen wurde. Dass Sharp in die Entwicklung von Apples iTV involviert ist, wurde bereits im November vergangenen Jahres vermutet.

Loewe wird nicht von Apple gekauft - kein iTV aus Deutschland

Das Apple-Magazin AppleInsider hat am Wochenende ein weiteres Gerücht gestreut, wonach Apple in Verhandlungen mit dem deutschen Hersteller für Unterhaltungselektronik Loewe stehe. Laut eines Informanten solle Apple dem Unternehmen einen Kaufpreis von 87,3 Millionen Euro geboten haben. Diese Gerüchte haben sich nach einer Stellungnahme Loewes als haltlos herausgestellt. Ein Loewe-Sprecher betonte am vergangenen Sonntag, dass an diesen Aussagen „überhaupt nichts dran“ sei. Trotz des Dementis über den Apple-Kauf stieg die Loewe-Aktie um beachtliche 24 Prozent. Eine gewisse Nähe zu Apple bestehe dennoch, denn Loewe gehört zu knapp 30 Prozent dem japanischen Unternehmen Sharp.

Apples iTV wird also recht sicher kommen. Wann es vorgestellt wird und wann die Markteinführung stattfindet, ist noch ungewiss. Angesichts dessen, dass Foxconn jetzt erst Vorbereitungen für die Produktion trifft, ist es naheliegend, dass Apples iTV erst 2013 auf den Markt kommt. Bis dahin hat der kalifornische Computerriese noch viel Zeit, um spezielle Content-Deals mit der Fernsehindustrie auszuhandeln.

Weiterführende Links: 

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
4 Antworten
  1. von Thomas am 14.05.2012 (13:10 Uhr)

    Kann man mir bitte erklären was in diesem Artikel neu oder gar spannend sein soll? Muss man etwa mit Gewalt neue Artikel veröffentlichen, obwohl es nichts zu berichten gibt? Ihr habt leider in letzter Zeit enorm an Qualität verloren. Schade.

    Antworten Teilen
  2. von Markus am 14.05.2012 (13:16 Uhr)

    irgendwas müssen sie ja schreiben :p
    bei jedem klick verdienen die jungs....

    Antworten Teilen
  3. von Andreas Floemer am 14.05.2012 (13:25 Uhr)

    Spannend finde ich beispielsweise, dass ein in die Produktion Involvierter die Existenz des Apple TV bestätigt hat. Ist schon recht selten, dass so etwas passiert. Tim Cook wird das nicht so toll finden ;-)

    Antworten Teilen
  4. von neue TVs wären besser am 14.05.2012 (17:02 Uhr)

    Ich würde ja sowas wie kinect nehmen und per Wisch- oder Handbewegungen in der Luft Zappen usw. Siri ist ok, erfordert im Wohnzimmer aber eher ein Headset oder Mikrofon in der Nähe. Apple-Typisch wären vielleicht Augenbewegungen.

    TVs halten 15-20 Jahre und die HD-Austauschraten laut der IFA-Meldungen zu Flach-TVs sind dementsprechend 5%-10%. Ob Apple das einkalkuliert ? Ich würde ja eher Videobrillen oder ein besseres Apple3TV zumindest zusätzlich als "MiniTV" am Markt positionieren. Es macht ja keinen Sinn, für ein paar "Maybach-Fahrer" die sich den 100"-iTV für $20.000 leisten können und die kleinen Modelle ab $2000 einen Fernseh-Sender oder vergleichbare Systeme zu organisieren. Eine "handvoll" "Bonzen"-TVs bringen wohl eher kaum Lizenzeinnahmen und somit auch wenig Gewinne. Man muss also die hochpreisigen TVs (BMW-Klasse) ansehen und sich daran als Zielmarkt orientieren. 40" nähern sich 500 Euro. Teuer-TVs sind also 1000 Euro. Apple senkt m.W. ungern die Preise glaube ich. Bei $ 1500 ohne Nachrüst-Option hätte man vielleicht schnell unzufriedene Kunden.

    Was ist mit 3D ? Muss AppleTV das nicht auch haben ?

    Das wirklich erschreckende ist aber, das die anderen TVs und Settopboxen bis heute oft erbärmlich schlecht benutzbar sind.

    Videobrillen für $800 mit 1080-Auflösung gibts inzwischen auch schon. Das wäre auch eine Idee für ein Apple-TV. Vor den Google-Glasses war fast jeder gegen Videobrillen. Jetzt will sie fast jeder haben.

    Und was ich nirgendwo gelesen habe: Was ist das neue am iTV ? Apple bringt üblicherweise neue Bedienungskonzepte oder macht sie krass besser:
    - Macintosh 68000: Maus + GUI (neu)
    - Newton : Stiftbedienung (wie später? PalmPilot) (neu)
    - iPhone: Touchscreen, jetzt noch Siri, Bald vielleicht Video-Brille (neu)
    - iPad (neu)
    - Magic Touchpad (Verbesserung)
    - AirBook (Verbesserung, Schlanker Supersportwagen vs. Normalo-Autos)
    - MiniMac (Verbesserung)

    - iTV ??? Augen-Steuerung ? Handbewegungen ? Touchplatte wo man swiped um schnell vorzuspulen ? Siri zulabern ? "zeig mal was läuft aber kein Schrott und was ich nicht sehen will und keine Gerichtsshows, Labersendungen, Telenovelas,..." (*). Wie sieht Zappen am Apple-TV aus ? Oder sollen die Leute nur Internet gucken und am Wochenendhaus mit Sat-Schüssel in den US-Bergen (oder Schrebergartenkolonie Deutschland) hat ein Apple-TV mangels Internet nichts verloren ? Das man einen halben bis ganzen Tag zur Erlernung der Nutzung braucht, ist bei Apple nicht ungewöhnlich. Vielleicht also sind Augenbewegungen schnell erlernbar.
    (*) Eine verkürzende EPG-Darstellung als App wäre ein Burner. Die meisten Zeitungen dürften vollständiger gelesen werden als die meisten Sendungen in TV-Zeitschriften die sich (vielleicht wegen EPG-Verwertungs-Rechten) immer noch sehr gut alle 7-14 Tage verkaufen.

    Bei TV kann man viel machen. Keiner tut es.
    Das Phone (bzw. Ipad) wäre die Settopbox und der TV nur der Slave zur Darstellung. Microslaves wie Router oder h.264-Airplay-HDMI-Adapter oder 7.3-Decoder (für Audio) stehen dann im Raum herum und dienstleisten dem Master (dem Iphone) der die Datastreams organisiert wie ein Dirigent . Im Prinzip ginge das mit Android auch. Interesse scheint keiner zu haben... .
    Vielleicht ist das Apple-TV also nur ein eleganter schlanker stylisher HDMI-Adapter der als Hub dient und von smarten Geräten geruled wird und/oder eine moderne Eingabemöglichkeit bietet. RasberryPI ist ja auch wohl recht klein und (teurere) ARM-PCs in USB-Stick-Größe gibts ja auch.
    Da gibts vieles wie man TV deutlich verbessern könnte. Das stylische Aussehen lenkt oft nur vom wahren Wert ab, nämlich stressfrei das zu tun und zu liefern was der Käufer will und erwartet.

    Und selbst wenn hoffentlich bald mal endlich jeder weiss wie das iTV laufen wird, schaffen die es weder, es gleichwertig zu imitieren aber leider auch nicht, sich was Alternatives einfallen zu lassen. Schon um die für ihre unbequemen Settopboxen, Sat-Receiver und Fernseher zu bestrafen sollte man ein iTV kaufen wenn man es sich leisten kann (könnte). Ein TV ist wie ein Auto: Wenn die Leute es sinnvoll benutzen kriegen die Bekannten es schnell mit weil sie zeitgleich im Auto bzw. Wohnzimmer daneben sitzen.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple
Wo bleibt eigentlich Apple TV? Darum hat Cupertino schon wieder keine TV-Lösung präsentiert
Wo bleibt eigentlich Apple TV? Darum hat Cupertino schon wieder keine TV-Lösung präsentiert

Neue iPads, neue iMacs, neues Betriebssystem: Apple hat vor allem Produktverbesserungen vorgestellt und wenig Neues gezeigt. Was ist eigentlich mit der Zukunft von Apple TV? » weiterlesen

Widgets: Die 10 besten Apps für das iOS-8-Notification-Center
Widgets: Die 10 besten Apps für das iOS-8-Notification-Center

Seit iOS 8 erlaubt Apple Apps von Dritten in das Notification Center mit sogenannten „Widgets“ zu integrieren. iOS 8 ist nun seit mehr als vier Wochen erhältlich – höchste Zeit, dass wir euch … » weiterlesen

Apple iTV: Konzept zeigt mögliche Nutzeroberfläche des Smart-TV aus Cupertino
Apple iTV: Konzept zeigt mögliche Nutzeroberfläche des Smart-TV aus Cupertino

Wie die Nutzeroberfläche eines Smart-TV von Apple aussehen könnte, zeigt dieses Designkonzept. Geht es nach dem Ersteller, würde das iTV auch Siri in unser Wohnzimmer bringen. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen