Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Jailbreak: 100 Gründe, sein iPhone oder iPad zu knacken [Video]

    Jailbreak: 100 Gründe, sein iPhone oder iPad zu knacken [Video]

Weltweit sollen ganze zehn Millionen Nutzer ihr iOS-Device einem Jailbreak unterzogen haben, schätzen die für das YouTube-Video „100 Reasons to Jailbreak [2012]“ Verantwortlichen von Jailbreak Matrix. Innerhalb von gut dreieinhalb Minuten zeigen sie 100 Anwendungsfälle, die veranschaulichen, warum sich ein Jailbreak lohnen kann.

Jailbreak: iPhone, iPad und Co. mit neuen Möglichkeiten

Glaubt man dem YouTube-Video, so können User nach einem Jailbreak ihres iOS-Devices auf über 30.000 vorher nicht zugängliche Themes, Apps und Tweaks zurückgreifen. Zahlreiche Funktionalitäten, die im Auslieferungszustand des Apple-Gerätes nicht vorhanden sind, gehörten nach einem erfolgreichen Jailbreak auf einmal zum Standardrepertoire. Darunter seien nicht nur nebensächliche Spielereien, sondern eben auch einige praktische Features.

Nach einem Jailbreak kann man zum Beispiel E-Mails mit Dateianhängen bestücken, Gespräche entgegennehmen, wenn man sich in einer App befindet oder mehrere Apps auf einmal beenden. Videotelefonie mit FaceTime funktioniert normalerweise nur im WLAN - nach dem Jailbreak ist es auch via UMTS möglich. Ebenso kann man den Lock-Screen verschwinden lassen, Musik unabhängig von iTunes laden oder seine Kontake auf eine SIM-Karte speichern, um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen. Elf ausgewählte Tools und Tweaks, die speziell auf das iPhone zugeschnitten sind, haben wir euch hier zusammengestellt.

Risiken eines Jailbreaks

Bei all der Euphorie um Jailbreaks sei darauf hingewiesen, dass durch das Entsperren eines iOS-Geräts die Herstellergarantie durch Apple verloren geht. Dazu kommt, dass ein Jailbreak zwar ermöglicht, aus einer breiteren Auswahl an Apps auszuwählen - man kann auch solche Apps installieren, die nicht im offiziellen App Store enthalten sind - das Sicherheitsrisiko aber steigt dabei beträchtlich. Die Apps, die man über Cydia Store beziehen kann, sind schließlich nicht von Apple geprüft und können aus unseriösen Quellen stammen. Es ist daher nicht auszuschließen, dass man sich Würmer oder Viren einfängt.

Wer sich von den Risiken nicht beirren lässt und sein iOS-Gerät modifizieren möchte, der sollte sich folgendes Video ansehen. Anregungen für einen Jailbreak finden sich dort zuhauf.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

4 Reaktionen
John
John

Kann man das wirklich alles erst wenn man nen Jailbreak gemacht hat?
Hab kein Iphone aber da war teils echt Sachen bei die mich sehr gewundert haben das man das auf "normalen" Weg nicht machen kann?

Antworten
Mario

Also ich habe selbst ein iPad und ein iPhone und habe dem Thema Jailbreak bis jetzt wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ich würde es solang ich eine bestehende Garantie habe nicht in Betracht ziehen. Wobei.... Wenn ich ehrlich bin.... Das Video hat mich dann doch fast überzeugt! Ich werde mich mich dem Thema bestimmt noch auseinandersetzen.

Antworten
Timo
Timo

wie verhält es sich denn mit dem syncen von Musik, SMS, Bildern und allen anderen Daten und eben backup machen über itunes? geht dass denn noch so wie vorher? und sagen wir mal ich will irendwann den jailbreak wieder aufheben. geht das so ohne weiteres ohne dass die Daten verloren gehen. solche Infos hätte ich mir gern für diese Artikel gewünscht.

Antworten
Philipp
Philipp

Habe leider nicht allzu viel von dem ganzen mitbekommen weil sobald man einen Satz gelesen hat kommt schon die nächste Folie mit drei neuen Gründen. Im großen und ganzen hab ich glaube so um die 50 mitbekommen.

Geht schon was man machen kann aber das kommt eh alles noch in iOS von daher stört mich das nicht sonderlich.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen