t3n News Software

Jasmine: Schicke alternative YouTube-App für iOS 6

Jasmine: Schicke alternative YouTube-App für iOS 6

Apple hat mit iOS6 die YouTube-App von seinen mobilen Geräten verbannt. hat zwar bereits eine offizielle nachgereicht, die jedoch hierzulande noch nicht verfügbar und zudem nur mit dem und touches kompatibel ist. Ganz ohne müssen wir aber auch nicht dastehen, denn eine schöne und praktische Alternative zur Google-Anwendung ist die kostenlose App „Jasmine“.

Jasmine: Schicke alternative YouTube-App für iOS 6

Jasmine – YouTube-App kompatibel mit iPhone 5 und iPad

Die YouTube-App Jasmine ist eine sehr gute Alternative zur offiziellen App von Google (Bild: Apple)

Die Anwendung des Entwicklers Jason Morrissey kann nicht nur als Notlösung betrachtet werden, sie ist wohl durchdacht und optisch sehr ansprechend gestaltet. Die App bietet im Grunde den gleichen Funktionsumfang wie die offizielle Anwendung von Google. Der Fokus liegt auf dem Suchen, Finden und Abspielen von YouTube-Videos. Allerdings ist es möglich, auf die eigenen Playlists zuzugreifen, den Verlauf zu verfolgen, Videos zu favorisieren und Abos zu verwalten. Hat man gerade einfach nur Lust sich mit einem Video zu unterhalten, besteht auch die Option, durch angesagte Clips zu klicken.

Morrissey hat bei seiner App sogar an einen „Kinomodus“ gedacht, mit dem sich die Nutzeroberfläche von hell auf dunkel schalten lässt. Zudem ist es möglich, die Displayhelligkeit direkt stufenlos zu regulieren. Wer ein Video mit Freunden teilen möchte, kann die beliebten Kanäle Twitter und Facebook verwenden. Kurz zusammengefasst ist Jasmine ein guter Ersatz für die offizielle Google-App, mit der der Genuss von YouTube-Clips auf mobilen Apple-Geräten mit iOS 6 nichts mehr im Wege steht.

Hier geht es zum Download von Jasmine

 Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von richpages am 24.09.2012 (14:04 Uhr)

    Funktioniert scheinbar nur mit geringer Video-Qualität (Modus "Streaming-Qualität automatisch") . Beim Umstellen auf "Jedes Mal nach Qualität fragen" stürzt die App beim Öffnen eines Videos ab.

    Antworten Teilen
  2. von Benny Lava am 24.09.2012 (14:13 Uhr)

    Wozu überhaupt so eine App? Auf der Youtube-Webseite kann man die Filme doch problemlos abspielen.

    Antworten Teilen
  3. von K_Pliester am 24.09.2012 (15:41 Uhr)

    @Benny: Zu umständlich und unhandlich.

    Sehr gute Lösung, gefällt mir persönlich ebenfalls besser als die "echte" Jasmine von Google! ;-)

    Antworten Teilen
  4. von mho-codus am 25.09.2012 (11:16 Uhr)

    salut,

    die app ist sehr wohl verfügbar, bedarf nur ein wenig sucharbeit im app store.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]

Apple hält sich noch sehr bedeckt, was Virtual Reality angeht. Dabei wäre es an der Zeit, iOS und das iPhone entsprechend aufzurüsten. Die Virtual-Reality-Kolumne „Views on VR“ von Luca Caracciolo. » weiterlesen

10 Dinge, die Apple an iOS und seinen iPhones verbessern soll [Kommentar]
10 Dinge, die Apple an iOS und seinen iPhones verbessern soll [Kommentar]

Apple hat mit seinen iPhones und der dazugehörigen Plattform iOS ein wunderbar aufeinander abgestimmtes System geschaffen, das von hunderten von Millionen Nutzern weltweit verwendet wird. » weiterlesen

YouTube führt 6-sekündiges Werbeformat ein – das du nicht überspringen kannst
YouTube führt 6-sekündiges Werbeformat ein – das du nicht überspringen kannst

YouTube will, dass du Werbespots bis zum Schluss guckst. Dafür wurde jetzt ein weitere Ads-Format entwickelt, das für Zuschauer zumutbar ist und Werbetreibende vor neue Herausforderungen stellt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?