t3n News Software

John Oliver erklärt die Apple-Verschlüsselungs-Debatte

John Oliver erklärt die Apple-Verschlüsselungs-Debatte

Der Fernseh-Moderator und Komiker John Oliver hat in seiner Show einen ausführlichen Beitrag über die iPhone-Verschlüsselungs-Debatte gesendet. Dabei erklärt er das schwierige Thema wie gewohnt sehr lustig und gleichzeitig fachlich korrekt.

John Oliver erklärt die Apple-Verschlüsselungs-Debatte

Mit seiner Show „Last Week Tonight“ hat sich der britische Moderator und Komiker John Oliver innerhalb von nur zwei Jahren in die Spitzenklasse der US-Abendunterhaltung hochgearbeitet. Immer wieder hält der charmante Brite den Amerikanern den Spiegel vor und arbeitet politische Probleme und Unzulänglichkeiten auf humoristische Art und Weise auf. Die so entstandenen Beiträge verbreiten sich meistens auch nach dem Sendetermin wie ein Lauffeuer durch soziale Netzwerke und Blogs.

John Olivers letzter Coup: Dick Pics mit Edward Snowden

Dabei scheut John Oliver auch vor IT-Themen nicht zurück. Zuletzt verschaffte er sich Respekt in der Internetgemeinde, als er Edward Snowden interviewte und damit das schwierige Thema der NSA-Überwachung auch für Normalverbraucher aufbereitete.

Jetzt hat Oliver die aktuelle Debatte um die Verschlüsselung bzw. Entsperrung von Apples aufgegriffen. Das FBI fordert von , das Betriebssystem des iPhones eines Amokläufers so zu modifizieren, dass die Ermittler beliebig viele Entsperrcodes eingeben können, um den Code somit zu überwinden. Dabei erklärt er in knapp 18 Minuten die Haltung der einzelnen Parteien, die technischen Limitierungen sowie die schwierige moralische Position von Apple in dieser Diskussion.

via www.youtube.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPhone
Drei bis vier Jahre: Apple verrät die wahre Lebensdauer von Macs und iPhones
Drei bis vier Jahre: Apple verrät die wahre Lebensdauer von Macs und iPhones

Apple entwickelt neue Geräte auf Basis einer prognostizierten Nutzungszeit der aktuellen Rechner und Smartphones. Die Betriebssysteme unterstützen trotzdem auch ältere Gadgets. » weiterlesen

FBI will iPhone-Hintertür: Apple antwortet mit offenem Brief
FBI will iPhone-Hintertür: Apple antwortet mit offenem Brief

Ein US-Gericht hat Apple zur Mithilfe beim Entschlüsseln des iPhones eines Terroristen aufgefordert. Unternehmenschef Tim Cook lehnt das jedoch ab, und erklärt in einem offenen Brief, warum er es … » weiterlesen

Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]
Apple und Virtual Reality: Warum der iPhone-Konzern das iOS-Ökosystem für VR fit machen sollte [Kolumne]

Apple hält sich noch sehr bedeckt, was Virtual Reality angeht. Dabei wäre es an der Zeit, iOS und das iPhone entsprechend aufzurüsten. Die Virtual-Reality-Kolumne „Views on VR“ von Luca Caracciolo. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?