Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Joomla 3.7 ist da – das ist neu

    Joomla 3.7 ist da – das ist neu

Joomla 3.7 ist da. (Grafiken: joomla.org)

Vor kurzem wurde Joomla 3.7 veröffentlicht. Die neue Version des CMS bringt unter anderem Custom Fields sowie die Möglichkeit mit, Backend-Menüs zu erstellen und zu bearbeiten.

Joomla 3.7: Eigene Felder, Verbesserungen im Multilingual-Bereich und mehr

Joomla 3.7 bringt die Möglichkeit mit, eigene Felder zu erstellen. (Screenshot: joomla.org)

Mit Joomla 3.7 halten Custom Fields ihren Einzug in den Core. Administratoren können so aus 15 verschiedenen Feldtypen Felder für Artikel, Nutzer und Kontakte anlegen. Die Felder erscheinen in der Bearbeitungsansicht eines Inhaltselements in einem eigenen Tab und lassen sich zur besseren Übersichtlichkeit gruppieren. Plugin-Entwickler haben die Möglichkeit, die Funktion für ihre eigene Komponente zu nutzen, und eine neue Plugin-Gruppe „fields“ erlaubt die Definition eigener Feldtypen.

Im Bereich Mehrsprachigkeit wurden ebenfalls Verbesserungen implementiert. So können mit der neuen „Multilingual Associations“-Komponente Inhalte nun in einem Interface übersetzt werden. Auch das Anlegen neuer Artikel wurde verbessert, sodass Redakteure jetzt einen Menüpunkt, Artikel und eine Kategorie in einem Schritt erstellen können.

Mit Joomla 3.7 kann die Übersetzung eines Inhalts nebeneinander angefertigt werden. (Screenshot: docs.joomla.org)

Über den Menü-Manager können nun auch Menüs für das Backend angelegt und bearbeitet werden. Außerdem wurden neue Buttons in TinyMCE integriert, mit denen sich beispielsweise Menülinks und Kontakte einfügen lassen.

Mehr zu der neuen Version gibt es im Release-Beitrag auf joomla.org sowie auf einer eigenen Landing-Page.

Finde einen Job, den du liebst

2 Reaktionen
Gerd
Gerd

Multilingual...funktioniert leider nur nicht. Ich habe einen Beitrag in deutscher Sprache gemacht. Rufe es auf...und lande in einer Endlosschleife. Das kann nicht sein. Mach ich lieber weiter wie bisher und übersetze manuell und verknüpfe manuell.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot