t3n News Entwicklung

jQuery 1.8 in finaler Version erschienen – schlanker und schneller

jQuery 1.8 in finaler Version erschienen – schlanker und schneller

Die der JavaScript-Bibliothek haben die finale Version 1.8 freigegeben. Wesentliche Neuerung in 1.8 ist die gründlich überarbeitete Selector-Engine Sizzle, die nun noch schneller sein soll. Dabei kommt die neue Version mit weniger aus als die Vorgängerversion 1.7.2.

jQuery 1.8 in finaler Version erschienen – schlanker und schneller

jQuery 1.8 veröffentlicht

Neue und überarbeitete Funktionen, rund 160 Bugfixes und trotzdem sind die jQuery-Entwickler mit weniger Codezeilen ausgekommen. Dank der zahlreichen Beta-Versionen und des Release Candidates erwarten die Entwickler auch keine größeren Bugs mehr, wie sie im offiziellen jQuery-Blog schreiben. Die Änderungen innerhalb von jQuery 1.8 stehen auch schon länger fest und große Überraschungen sind mit der finalen Version ausgeblieben.

Hinter „most recent stable“ verbirgt sich im CDN jQuery 1.8.

jQuery 1.8 ist schlanker und schneller

Neben der verbesserten Selector-Engine Sizzle und dem schlankeren Code, soll zudem die neu eingeführte Modularisierung für mehr Performance sorgen. Mit jQuery 1.8 lassen sich jetzt nicht benötigte Teilbereiche der JavaScript-Bibliothek ganz einfach ausblenden. Hier werden die kommenden Versionen aber noch nachlegen und die Modularisierung weiter ausbauen.

Die neue Version jQuery 1.8 kann direkt vom jQuery-CDN heruntergeladen werden. In den CDNs von Microsoft und Google soll der Code ebenfalls schon bald bereitstehen.

Weiterführende Links zum Thema jQuery 1.8:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Marc am 10.08.2012 (23:48 Uhr)

    Abwärtskomp. ?

    Antworten Teilen
  2. von jens_richter am 11.08.2012 (09:37 Uhr)

    Schade, dass die size()-Methode bald wegfällt, da ich die oft nutze. Naja, ein bisschen Umgewöhnung ist wohl bei jedem Update eingeplant.

    Antworten Teilen
  3. von Paeddl am 13.08.2012 (09:31 Uhr)

    @richpages: Lässt sich aber einfach refactorn. Aus ".size()" wird ".length". Das ist ja wohl nicht tragisch.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema jQuery
Abo-Bundle für Entwickler: „HTML5, JavaScript und jQuery“ von dpunkt gratis sichern [t3n-Aktion]
Abo-Bundle für Entwickler: „HTML5, JavaScript und jQuery“ von dpunkt gratis sichern [t3n-Aktion]

Du hast Grundkenntnisse in HTML5, JavaScript und jQuery und möchtest einen Quereinstieg wagen? Dann ist unsere Aktion genau das richtige für dich, denn als einer der schnellsten 30 Neuabonnenten … » weiterlesen

Stretchy: JavaScript zur automatischen Größenanpassung von Formularen
Stretchy: JavaScript zur automatischen Größenanpassung von Formularen

Erneut ist es die bekannte Entwicklerin Lea Verou, die uns ein praktisches Helferlein für die tägliche Webentwicklung an die Hand gibt: Stretchy ist ein kleines JavaScript, das nichts weiter tut, … » weiterlesen

Hybride App-Entwicklung: 7,5 Frameworks, die du kennen solltest
Hybride App-Entwicklung: 7,5 Frameworks, die du kennen solltest

Entwickler, die nativen Code pro Endgerät schreiben, lieben natürlich ihren Code. Aber was ist, wenn die App auch auf anderen Plattformen laufen soll? Richtig, die selbe App muss dann nochmal für … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?