Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung

jQuery Stapel: Cooles Plugin für Online-Galerien oder Portfolio

    jQuery Stapel: Cooles Plugin für Online-Galerien oder Portfolio
jQuery Stapel

Mit jQuery Stapel können Entwickler coole Online-Galerien oder Portfolio-Übersichten erstellen. Wir zeigen euch, was das Plugin kann und wie ihr es benutzt.

Das jQuery-Plugin jQuery Stapel ermöglicht die automatische Gruppierung von Thumbnails. Das Plugin legt die Thumbnails übereinander und stellt diese als Stapel dar. Klickt ein Besucher darauf, wird der Stapel ausgebreitet und die Thumbnails  als übersichtliches Gitter dargestellt.

Das ausgegebene Gitter ist responsive und passt sich der Fensterbreite an. Wird der Viewport verkleinert, ordnen sich die Thumbnails übereinander an. Bei einem größeren Viewport rutschen sie wieder nebeneinander.

jQuery Stapel

Die Animationen beim Ausbreiten des Stapels sind mit CSS-Transforms und Transitions realisiert. Für Browser, die dieses Feature nicht unterstützen, gibt es ein Fallback auf Basis von jQuery Animate.

jQuery Stapel einsetzen

Um den Effekt anwenden zu können, erwartet das Skript eine unsortierte Liste mit der Klasse „tp-grid“.

<ul id="tp-grid" class="tp-grid">
<li data-pile="Group 1">
<a href="#">
<span class="tp-info">
<span>Some title</span>
</span>
<img src="images/1.jpg" />
</a>
</li>
<li data-pile="Group 2">
<!-- ... -->
</li>
<li data-pile="Group 1,Group 2">
<!-- ... -->
</li>
<!-- ... -->
</ul>

Mit dem Data-pile-Attribut lässt sich die Gruppenzugehörigkeit für das jeweilige Element festlegen. Ein einziges Element, kann sogar zu mehreren Gruppen gehören. Der Aufruf des Skripts erfolgt durch den folgenden JavaScript-Code:

$( '#tp-grid' ).stapel();
Für das Skript stehen eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Beispielsweise lässt sich der Abstand zwischen den einzelnen Fotos, die Animations-Geschwindigkeit sowie das Easing für das Ausbreiten und Zusammenlegen des Stapels festlegen. Außerdem können eine Reihe von Callback-Funktionen (onLoad, onBeforeOpen, onAfterOpen, onBeforeClose, onAfterClose) definiert werden.

jQuery Stapel - Kompatibilität

jQuery Stapel funktioniert in allen modernen Browsern, wobei die Performance je nach Browser stark schwanken kann. So liefern Safari, Firefox und Chrome anständige Performance, während Opera deutlich merkbare Ruckler aufweist. Auch auf mobilen Geräten bringt das Plugin eine ordentliche Leistung. Auf kleinen Screens geht der Effekt ein wenig verloren, was das Plugin eher für den Einsatz auf Desktop- und Tablets interessant macht.

Auch wenn die Macher von jQuery Stapel ihr Plugin als „experimentell“ bezeichnen, lässt es sich auch schon zum jetzigen Zeitpunkt gut in Projekten einsetzen. Wer einen Blick auf das Plugin riskieren möchte, kann das auf der Projekteseite von jQuery Stapel tun.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, JavaScript

Alle Jobs zum Thema TYPO3, JavaScript
5 Reaktionen
cephei
cephei

thx. macht schon mehr spass zu lesen, als eine auflistung von plugins.

Antworten
Ilja Zaglov

Ja, vielen Dank für die Fehlermeldung!

Antworten
Alex
Alex

" So liefern Safari, Firefox und Opera anständige Performance, während Opera deutlich merkbare Ruckler aufweist."
Das erste Opera sollte wohl Chrome sein, oder?

Das Plugin sieht aber sehr cool aus!

Antworten
Grafiker
Grafiker

Danke für den klasse Tipp! Kommt sicher bald bei mir zum Einsatz ;)

Antworten
pixelfreak
pixelfreak

Schönes Script, danke für den Hinweis! :)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen