t3n News Software

Kandan: Kollaborativer Open-Source Team-Chat

Kandan: Kollaborativer Open-Source Team-Chat

Oft findet die Unternehmenskommunikation noch mit Tools statt, die Mitarbeiter auch privat nutzen: AIM, Talk, und im schlimmsten Fall der Chat. Diese Tools sind nicht speziell auf die Bedürfnisse für den Geschäftsalltag ausgelegt und bieten nicht unbedingt die Datensicherheit, die man im Unternehmensumfeld voraussetzt. Kandan ist ein Open-Source-Chatdienst, der den Informationsaustausch im Team ermöglichen und sicherer machen soll.

Kandan: Kollaborativer Open-Source Team-Chat

Als Open-Source-Alternative zum kostenpflichtigen Chat-Service HipChat bringt Kandan die Unternehmens- und Team-Kommunikation dahin, wo sie eigentlich hingehört: auf die eigenen Server.

Kandan Screenshot
Kandan ist eine Open-Source-Chat-Lösung für die Unternehmenskommunikation.

Kandan: Gewohnte Funktionen und besondere Features

Mit dem privaten Chat-Service können Teams Ideen und Dateien im Gruppen-Chat austauschen. Hierfür können verschiedene Channels geöffnet werden. Außerdem kann Kandan Bild- , Video- und Audioformate in den Chat einbinden. Ein besonderes Feature hierbei ist das synchrone Abspielen von Audiodatein für den gesamten Channel.

Um der Nachrichten-Flut Herr zu werden bietet Kandan einen Chat-Verlauf mit Suchfunktion. Wenn das nicht reicht, kann die App mit Plugins erweitert werden. Mehr Informationen zu Kandan gibt es auf der Projektseite von Kandan oder bei GitHub.

Bildnachweis für die Newsübersicht: ©iStockphoto.com/fabervisum

Weiterfführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Mike am 11.02.2013 (09:54 Uhr)

    In jedem Fall eine bessere Lösung als ein statisches Dokument im Autostart ;-)

    Antworten Teilen
  2. von meringer am 12.02.2013 (11:18 Uhr)

    Solche Werkzeuge sind - für moderne und dazu passende Unternhemen - klasse.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Wie Facebook einen 140 Milliarden Dollar Hardware-Markt umgekrempelt hat
Wie Facebook einen 140 Milliarden Dollar Hardware-Markt umgekrempelt hat

In nur vier Jahren hat Facebooks Open Compute Project dem Unternehmen nicht nur zwei Milliarden US-Dollar eingespart, sondern auch zu einer ganzen Reihe von Firmengründungen geführt. » weiterlesen

Stephen Hawkings Stimme wird Open Source: Intel-Software landet auf GitHub
Stephen Hawkings Stimme wird Open Source: Intel-Software landet auf GitHub

Die Software, mit deren Hilfe der berühmte Physiker Stephen Hawking mit seiner Umwelt kommuniziert, steht jetzt allen interessierten Entwicklern und Nutzern zur Verfügung. Intel hat die Software … » weiterlesen

Open-Source-Konkurrenz für Apples iBeacon: Google stellt sein Projekt „Eddystone“ vor
Open-Source-Konkurrenz für Apples iBeacon: Google stellt sein Projekt „Eddystone“ vor

Apple droht bei seinen iBeacons starke Konkurrenz: Rivale Google hat mit „Eddystone“ eine Open-Source-Plattform für Bluetooth-Beacons vorgestellt, die neben der Technologie auch Tools für … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?