Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitales Leben

t3n-Daily-Kickoff: Tech-Firmen, wie Zuber und Zoogle, spielen in diesem neuen Disney-Film mit

    t3n-Daily-Kickoff: Tech-Firmen, wie Zuber und Zoogle, spielen in diesem neuen Disney-Film mit

(Foto: brianburk9 / flickr.com, Lizenz: CC-BY )

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages. ☕️ Damit ihr mitreden könnt. Heute mit: Im Disney-Film Zoomania kommen einige Bezeichnungen vor, die Tech-Produkten zum Verwechseln ähnlich sind, Square veröffentlicht ersten Quartalsbericht und Facebook kauft Selfie-Filter-App Msqrd.

1. Tech-Firmen werden im neuen Disney-Film Zoomania erwähnt

business-insider-logoUber, Google und Apple bekommen im neuen Disney-Film mit sehr ähnlich klingenden Produkten eine Erwähnung. Es kommen Begriffe wie Zuber, Zoogle-Photos und MuzzleTime vor. Das Silicon Valley ist damit wohl endgültig auch bei den Film-Produzenten von Disney angekommen. Die Produkte werden übrigens nicht nur erwähnt, sondern auch tatsächlich von den Charakteren im Film benutzt. Mehr dazu bei Business Insider.

2. Square veröffentlicht Q4-Ergnisse, das ist der erste Quartalsbericht nach dem Börsengang

business-insider-logoSquare-CEO Jack Dorsey gab gestern zum ersten Mal die Quartalsergebnisse des Zahlungs-Anbieters an. Der Umsatz konnte dabei um 49 Prozent gegenüber dem letzten Jahr gesteigert werden. Er beträgt 374 Millionen US-Dollar. Mehr dazu bei Business Insider.

3. Verifizierte Google+-User bekommen Zugang zu besonderen Funktionen

techcrunch-logoBilder-Gallerien erstellen und andere kreative Features können jetzt Power-User und berühmte Persönlichkeiten auf der Plattform verwenden. Google+-Create nennt sich die neue kreative Seite des Social-Networks von Google. Mehr dazu bei TechCrunch.

4. Facebook kauft Selfie-Filter-App Msqrd

techcrunch-logoNicht nur bei Snapchat kann man Selfie-Filter verwenden, jetzt kaufte Facebook ebenso eine App, die mit Filtern für Selfies experimentiert. Unklar ist, was Facebook genau mit der App vor hat, ob es etwa einen Snapchat-Konkurrenten launcht oder einfach nur das Posten von Selfies attraktiver machen will. Mehr dazu bei TechCrunch.

5. Twitter-Moments kommen jetzt mit schnell ladenden AMP-Links von Google

the-next-web-logoWer in Twitter-Moments jetzt auf Links klickt, darf sich über kürzere Ladezeiten freuen, denn der Facebook-Instant-Articles Konkurrent AMP arbeitet jetzt mit dem 140-Zeichen-Dienst zusammen. Mehr dazu bei The Next Web.

6. Oculus fügt neue Social-Features hinzu, lässt User jetzt Profile erstellen

the-next-web-logoSamsung-Gear-VR-Nutzer können jetzt Profile erstellen, nach denen man auf der Oculus-Plattform suchen kann. Weiters wird man auch Räume erstellen können, in denen man gemeinsam mit anderen Usern Twitter-Streams oder Vimeo-Übertragungen anschauen kann. Außerdem sollen Profile mit mehr Facebook-Funktionen ausgestattet werden. Mehr dazu bei The Next Web.

7. Snapchat bekommt eine neue prominente Userin: Kim Kardashian

buzzfeed-logoKim Kardashian ist jetzt auch auf Snapchat mit einem eigenen Account vertreten, das gab sie gestern auf Twitter bekannt. In der Zwischenzeit hat sie auch schon einige Videos gepostet. Mehr dazu bei BuzzFeed.

Derweil auf Twitter ...

Wer den Quartals-Bericht von Square selbst lesen will, muss sich mit vielen Zahlen auseinandersetzen. Zum Glück gibt es auch Zusammenfassungen.

Frühstücksfernsehen

Ein Video zeigt jetzt, wie ein selbstfahrendes Google-Auto in Mountain View einen Bus gestreift hat. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Person des Tages ...

... ist Sarah Tavel. Sie war früher Produkt-Managerin bei Pinterest, bevor sie als erste weibliche Partnerin zur VC-Firma Greylock Partners wechselte. Diese investierten bereits in Facebook, Airbnb oder Dropbox.  

Teresa Hammerl ist Silicon Valley Korrespondentin, sie lebt in San Francisco. Wenn ihr einen Tipp für sie habt, was morgen wichtig sein könnte: Schreibt ihr doch – an kickoff@t3n.de.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Alle Jobs zum Thema Android
Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen