Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitales Leben

t3n-Daily-Kickoff: Überraschende Wende, FBI braucht Apple beim iPhone-Entsperren doch nicht

    t3n-Daily-Kickoff: Überraschende Wende, FBI braucht Apple beim iPhone-Entsperren doch nicht

(Foto: d8nn / Shutterstock.com)

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus . ☕️ Damit ihr mitreden könnt. Heute mit: FBI braucht nicht mehr Apples Hilfe, ehemaliger Intel-CEO Andy Grove verstorben und Twitter Co-Founder Ev Williams startet Publishing-Inkubator aus Medium-Publikation.

1. Gerichtstermin abgesagt, FBI meint einen anderen Weg gefunden zu haben, um iPhones zu entsperren

buzzfeed-logoUnd wieder gibt es eine neue Wendung im Fall Apple vs. FBI. Ein für Dienstag angesetzter Gerichtstermin wurde abgesagt, nachdem das FBI verkündete, dass sie eine andere Möglichkeit gefunden haben, das iPhone zu entsperren. Bis 4. April müssen sie jetzt berichten, ob diese Methode funktioniert hat. Die Anordnung, dass Apple dem FBI helfen muss, wurde ebenso auf Eis gelegt. Mehr dazu bei BuzzFeed.

2. Früherer Intel-CEO Andy Grove verstorben

the-verge-logoAndy Grove, der frühere CEO von Intel, ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Er wurde 1987 CEO der Firma. Silicon Valley-Vertreter wie Tim Cook sprachen ihre Anteilnahme aus. Mehr dazu bei The Verge.

3. Tinder baut sein Management-Team aus

recode-logoUm den Erfolg von Tinder weiter voranzutreiben, bauen sie jetzt ihr Führungskräfte-Team aus. Sie holen sich vier neue Manager dazu und wollen Berichten zufolge auch ein Kontakt-Management Startup kaufen. Mehr dazu bei Re/code.

4. Google-Capital investiert in Girnar-Software, bereits das vierte Startup aus Indien

techcrunch-logoDie indische Autoverkauf-Plattform CarDekho.com ist im Besitz von Girnar-Software, die konnten jetzt einen nicht genauer genannten Investment-Betrag aufstellen. Zuvor hatten sie bereits mindestens 80 Millionen US-Dollar an Finanzierungen bekommen. Auch Hillhouse-Capital ist an der Rund beteiligt. Mehr dazu bei TechCrunch.

5. Twitter Co-Founder Ev Williams startet Publishing-Inkubator Matter-Studios

(Grafik: Mashable)Matter hat sich von der Publishing-Plattform Medium getrennt und wird zum eigenständigen Matter-Studios. Das Board besetzen neben Williams auch New-York-Times Korrespondentin Lydia Polgreen und Obamas ehemalige Social-Media-Verantwortliche Laura Olin. Dabei möchte man Autoren eine Plattform bieten, die eine Rolle übernimmt, welche etwa auch schon HBO für Fernsehmacher oder ein Inkubator für Startups einnimmt. Mehr dazu bei Mashable.

6. Apple-Pay Start in China dreimal größer als in den USA

recode-logoApple-Pay User meldeten drei Millionen Kreditkarten innerhalb der ersten 72 Stunden an, das sind dreimal so viele wie im Vergleichszeitraum von drei Tagen in den USA hinzugefügt wurden. Dort startete Apple-Pay 2014, in China begann man jetzt im Februar. Mehr dazu bei Re/code.

Derweil auf Twitter ...

Kaum ist ein neues Betriebssystem am Markt, muss man gleich Updates machen. Dann heißt es warten.

Frühstücksfernsehen

Nach Twitters 10. Geburtstag, feiert Apple bald seinen 40. Geburtstag. Dazu gibt es jetzt schon mal ein kurzes Video mit einigen Highlights aus der Unternehmens-Geschichte.

Teresa Hammerl ist Silicon Valley Korrespondentin, sie lebt in San Francisco. Wenn ihr einen Tipp für sie habt, was morgen wichtig sein könnte: Schreibt ihr doch – an kickoff@t3n.de.

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen